Keinen Hunger durch Methylphenidat

Hallo zusammen

Langsam komme ich an meine Grenze. Ich nehme seit November Methylphenidat und mein Hunger hat sich verabschiedet. Ich kann erst abends was essen wenn die Wirkung nachlässt. Was kann ich tun damit der Hunger wieder kommt?

Ansonsten vertrage ich das Methylphenidat sehr gut. Ich wäre auch bereit ein anderes Medikament zu probieren was den Hunger nicht so bremst. Aber vielleicht wirken die Medikamente alle auf den Appetit. Ich bin völlig ratlos.

Liebe Grüße Tilla

1 „Gefällt mir“

Hallo Tilla,

das Medikinet habe ich nur 11 Tage genommen, hatte aber direkt auch deutlich weniger Hunger als sonst. Mir fiel es auch sehr leicht auf Süßigkeiten zu verzichten, was ich toll fand.
Ich tracke mein Essen mit einer App und hatte dadurch einen Überblick und manchmal einfach gegessen, weil es Zeit war. Die App erinnert mich auch, dass es Zeit ist z. B. das Mittagessen einzutragen oder etwas zu trinken.

Wie ist das bei dir? Vergisst du zu essen oder bekommst du einfach gar nichts runter?

Viele Grüße
Juna

Hallo Juna

Ich bekomme einfach nichts runter. Erst wenn die Wirkung nachlässt bekomme ich Hunger. Süßigkeiten gehen immer. Ich möchte auch das Medikament nicht wechseln weil ich gut damit klar komme. Ich nehme auch Antidepressiva eins morgens und eins zum schlafen und ich habe Bedenken das es mit einem anderen ADHS Medikament nicht mehr gut funktioniert.

Welches Medikament nimmst du?

Ich probiere es heute mit einem Protein Shake. Frühstücken kann ich auch ohne Medikament nicht. Meine Zeit war immer zehn Uhr bis der erste Hunger kam.

Liebe Grüße Tilla

Moin Tilla,

habe das Problem mit MPH nicht (eher mit Elvanse), aber hab ein ganz banalen Tipp: Immer wenn ich einen Apfel esse, bekomme ich im Anschluss echt Hunger. Das hat etwas mit dem Blutzuckerspiegel zu tun. Es regt den Appetit an.
Deswegen esse ich nie einen Apfel, wenn ich hungrig bin, weil ich im Nachhinein ein ganzes Schwein verdrücken könnte :sweat_smile:

Hallo Danisahne

Ja das mit dem Apfel kenne ich. Danach kriege ich Hunger und könnte wie du ein ganzes Schwein verdrücken. Echt verrückt wie Obst auf manche wirkt. Ich denke halt auch das die anderen ADHS Medikamente den Hunger reduzieren. Und ich möchte kein anderes ausprobieren. Ich trinke einen Protein-Shake und nehme die Pillen etwas später. Früher bekam ich auf Kuchen einen Mörderhunger und ich würde pampig wenn ich danach nichts heftiges bekommen habe. Das ist heute noch so mir ist da ein Wurstbrot lieber als der Kuchen. Ich mag Salz sehr gerne und muss meistens noch nach salzen. Irgendwie giert mein Gehirn nach Salz.

Liebe Grüße Tilla

Alles, was du schreibst, kommt mir ziemlich bekannt vor :smiley:
Ich mag ja gar kein Kuchen essen, bevor es nicht irgendetwas Deftiges gegeben hat.

Du hast Recht, Stimulanzien sind dafür bekannt den Hunger zu dämpfen. Wenn du mit MPH ansonsten gut klar kommst, dann würde ich es erstmal so beibehalten. Vielleicht kannst du ja während der Wirkzeit Nüsse oder andere Snacks essen, die Energie liefern? Und wenn die Wirkung aufhört und der Hunger kommt, dann isst du was richtiges.

Liebe Danisahne

Ich habe jetzt einen Protein Shake getrunken und werde meine B-Vitamine nehmen. Und ich hoffe das ich zu Mittag eine Kleinigkeit essen kann.

Ich habe auch einen fürchterlichen Salzhunger. Meine scharfen Peperoni muss ich immer salzen und dann kann ich sie essen. Andere würden im Dreieck springen. Zur Zeit bin ich so geschlaucht, das ich eh nur belegte Brote essen kann dazu Tomaten natürlich ordentlich gesalzen.

Liebe Grüße Tilla

1 „Gefällt mir“

Boah ich liebe ja gesalzene Tomaten uuund Gurken :heart_eyes:
Ohne Salz ist mir alles zu lasch, aber ich versuche es trotzdem zu reduzieren, weil zu viel auch nicht gesund ist.

Gestern habe ich meine Ente mit Brathähnchengewürzt + Salz aufgetunet.

Hallo Danisahne

Ja genau. Und Maggie darf nie ausgehen. Auf Fleischsalat, Fisch und Schnitzel. Da geh ich ab wie ein Zäpfchen. Und ordentlich Zitronensaft dazu auch über die Pommes. Meine Nichte hat bald Geburtstag und da freue ich mich auf die Torte weil meine Schwester so toll backen kann und schön dekoriert. Aber danach darf es was deftiges sein. Ich hoffe mein Schwager wirft den Grill an. An Ostern machen wir Brunch mit der Familie. Da werde ich wohl ein Brötchen essen. Mir ist das dann zuviel Trubel zum Essen. Ich liebe meine Familie und freue mich wenn sie kommen. Vor zwei Wochen bin ich zum zweiten Mal Oma geworden und die Kleine ist allerliebst. Nur die Sorgen rund um die Geburt machen mir jetzt wo der Stress vorbei ist sehr zu schaffen. Bin wohl in einer Paralyse. Bin soo müde.

Liebe Grüße Tilla

1 „Gefällt mir“

Hallo @Tilla, :smiley:

ich hoffe dir geht es bereits etwas besser.

Ich nehme aktuell Concerta 27mg mit MPH.
Habe hier keine Probleme mit dem Hunger.
Mit Elvanse hatte ich mehr Probleme mit dem Hungergefühl.

Meine Erfahrung war immer, wenn ich mit Elvanse überdosiert war, konnte ich die ersten Stunden nichts essen.
Da hat sich mein Magen auch etwas „verkrampft“ angefühlt.
Ich weiß nicht ob du das Gefühl auch kennst.
Am Abend kam dann ein Schwung von riesen Hunger auf mich zu.

Mit Concerta habe ich nur die ersten 7 Tage in der Eingewöhnungsphase etwas weniger Hunger gehabt. Hatte auch etwas leichte Übelkeit und Verdauungsprobleme zu Beginn.
Alle Nebenwirkungen haben sich dann aber wieder komplett gelegt.

Wenn du beim Wirkstoff MPH bleiben möchtest, kannst du auch mal Concerta ausprobieren. Das wirkt deutlich unterschwelliger als Ritalin oder Medikinet. :slight_smile:

Evtl. hast du da keine Probleme mit dem Essen.

Hahahaha gerade Maggie gelesen. :smiley:

Ich habe eine absolute Maggie Sucht…auf alles und jeden kommt Maggie.

Ist das so ein ADHS Ding oder wie ? Weil besser und intensiver nicht mehr verzichtbar ?

Hallo Crizzle

Danke für den Tipp mit Concerta. Ich habe am Dienstag Termin beim Psychiater und werde das Problem mit ihm besprechen.

Ich habe einen Protein Shake getrunken und jetzt bekomme ich Hunger. Das ist ein Fortschritt, genauso wie der Austausch im Forum.

Vielleicht brauchen wir mit ADHS ein stärkeres Geschmacksempfinden. Ich habe schon in der Gaststätte zum Schnitzel Maggi und Zitrone nachbestellt. Der Blick war göttlich.

Ich habe noch einen Tic. Ich kann kein Mineralwasser trinken. Es schmeckt fad, sauer, bitter oder trocken. Für mich eine richtige Plörre. Ich habe nach vielem probieren eine Marke gefunden die einigermaßen schmeckt. Aber trotzdem bevorzuge ich Limonade.

Liebe Grüße Tilla

Gestern und heute habe ich kein Medikament genommen. Vorher Medikinet adult 10 mg und ab morgen wollte ich dann umsteigen auf Elvanse 30 mg. Wobei ich etwas unsicher bin, weil das direkt 30 mg sind.

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine Lösung findest. Vielleicht klappt es mit dem Concerta ja besser.

Viele Grüße

Hallo Juna

Ich wünsche dir viel Glück mit der Umstellung. Heute hat es mit dem Essen besser geklappt. Ich trinke morgens vor den Pillen einen Protein Shake und später hatte ich Hunger.

Liebe Grüße Tilla

Hey,

Ich habe einige Beiträge hier von dir verfolgt und meine mich zu erinnern, dass du das Problem hattest, dass du unter elvanse den rebound immer so intensiv gemerkt hast.
Ich weiß, dass das jetzt deine persönlichen Erfahrungen sind, aber hast du das Gefühl, dass mit concerta die Wirkung länger anhält?

Ich nehme selber elvanse, probiere gerade eine höhere dosis, aber habe bei den vorherigen Dosen immer das Gefühl gehabt, dass nach 8 Stunden Ende ist (Wirkung), was ja nixjt untypisch. Ich bin da aber auch im Austausch mit meiner Ärztin, mich würde aber die Erfahrung diesbezüglich interessieren.

Liebe Grüße

1 „Gefällt mir“

Hi, :slight_smile:

du hast dich richtig erinnert. :smiley:
Habe bereits den ein oder anderen Beitrag damit zu gespamt.

Ja also Elvanse hat bei mir einen Rebound ausgelöst.
Nach etwa 5-6h nach Einnahme war das bereits der Fall.

Bei mir war Elvanse definitiv ein gut wirkendes Medikament.
Die Wirkung von Elvanse habe ich auch spürbar wahrnehmen können.
Die meisten berichten ja eher von einer unterschwelligen Wirkung.

Ich habe bis heute 3 Wochen lang 27mg Concerta genommen.
Concerta hat bei mir definitiv viel mehr unterschwellig gewirkt, der Rebound war daher kaum vorhanden. Würde nach meiner These auch wieder Sinn ergeben.

Ab heute mache ich aber eine geplante Pause für unbestimmte Zeit von Medikamenten.
Das hat aber nicht den Grund, dass ich das Medikament nicht vertragen habe.
Eher wegen meiner Partnerschaft.

Meine These:
Wenn ein Medikament sehr potent wirkt, vielleicht auch wirklich sehr gut hilft, merkt man den Abfall des Wirkungsspiegels natürlich viel deutlicher als bei einem Medikament wo die Wirkung nicht so ausgeprägt ist.

Weniger Wirkung = weniger Rebound.

Für mich ist Concerta das perfekte Mittelmaß zwischen guter Wirkung und wenig Nebenwirkungen. Elvanse hatte für mich zwar in der Wirkungszeit eine viel bessere Wirkung gehabt, aber das abendliche Tief war genauso stark ausgeprägt wie die sehr gute Wirkung.

:slight_smile:

VG
Chris