Konzentrationsprobleme + Gedankenchaos / Methylphenidat oder Elvanse

Bin noch immer nicht so zufrieden mit meiner aktuellen Einstellung.

  • Morgens El70mg / Nachmittags bei Bedarf MPH10mg unret.

Eventuell profitiere ich ja doch mehr vom Ritalin. Erinnere mich noch, das mein Antrieb und Fokus (Konzentration) besser war. Rebound war schlecht. Schlafen war ebenso nicht perfekt.

Außerdem ist das Anfluten der El70mg morgens manchmal so, dass es sich anfühlt, als ob ich irgendwie ein wattiertes Hirn habe. Es fühlt sich an, als ob es mich müde macht. Auch irgendwie Überfokussiert. Und auch reizbarer.

Das ganze legt sich gegen Nachmittag. Vor allem dann, wenn ich mit MPH10mg unret. nachsteuere, als ob es mich wieder runter bringt.

Ich bin ja eher der ADS Typ. Also Schwierigkeiten Konzentriert / Fokussiert zu sein. Sprunghaft in Gedanken. Allerdings auch in Gedanken reizoffen und schnell ablenkbar. Etwas geringer ausgeprägt ist die Impulsivität, trotzdem tritt sie häufig auf wie, dazwischenreden und ungeduldig sein.

Werde das natürlich mit meiner Ärztin besprechen, aber vorab würde mich interessieren, ob es hier jemanden mit ähnlichen Symptomen gibt, und auf welche Medikament / Kombi besser anspricht.

Hab auch schon von Elvanse + MPH morgens parallel + Nachmittags MPH gehört.

Danke für viele Antworten / einen Austausch.

Warum überhaupt Elvanse, wenn MPH besser tut?

Anfangs war meine Einstellung mit ret.MPH 30/20/20. Musste es zu exakten Zeiten nehmen 6/10/14 Uhr. Der Rebound abends kam meistens gegen 18/19 Uhr. Hinlegen um 21 Uhr.

Wollte Elvanse anfangs testen wegen der Einschlafprobleme und vor allem wegen der Wirk- und Einnahmezeitem, sowie der unausweichliche Rebound.

Wollte was einfacheres haben, und anfangs wars mit EL70mg perfekt. Aber es wirkt leider sehr unberechenbar.

Vielleicht mach ich doch nochmal nen Versuch mit Ritalin. Dann abends halt unret. nachlegen wegen des Rebound.

Neuerdings habe ich morgens, weil ich aktuell auch Durchschlafprobleme habe, ein hohes Gedankenchaos. Allerdings sollte man kein MPH vor LDX nehmen oder?

1 „Gefällt mir“

Durchschlafprobleme?
Kannst du die bitte mal genauer beschreiben?

1 „Gefällt mir“

Rebound mildern: unretardiertes MPH 1/3 bis 1/4 der Tages-Einzeldosis, also 1/2 der Dosis des retardierten.

Tags 20 mg retardiert entspricht 2 x 10 mg unretardiert hintereinander. Dann 3 bis 5 mg unretardiertes 15 min bevor der Rebound erwartet wird.
Ob das das Einschlafen können fördert oder hindert wäre abzuwarten.

1 „Gefällt mir“

Einschlafen gegen 22 Uhr, und Aufwachen gegen 2 - 4 Uhr. Kann dann nicht mehr einschlafen.

War bei Arzt. Nehme jetzt 2. Tgl, Elvanse 50/30
Abends Trazodon von 100 auf 150 mg

Mein Körper muss sich erst mich a die Umstellung gewöhnen.

1 „Gefällt mir“