Medikinet adult eure Wirkung

Hallo ihr lieben,

Ich wollte euch mal fragen, wie ihr die richtige Dosierung festgestellt habt?
Ich hatte häufig das Problem, dass ich Tagesabhängig sehr mit den Dosierungen geschwankt habe.
Mal waren es 40mg, dann mal wieder 30mg, etc.

Ich hab oft das Gefühl, dass die Medis mich eher zum teil verwirrter machen. Ich habe seit ich klein bin die Begabung mit dem fotografischen Gedächtnis. (Hab letztens erfahren, dass das wohl bei den meisten ADhslern so ist.)
Diese Gabe geht natürlich mit den Medis etwas flöten:))

Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich ohne die Medis trotzdem Probleme damit habe, den Tag über konstant aktiv zu bleiben.

Daher wollte ich mal wissen, wie ihr das bei euch so wahrnimmt?

1 „Gefällt mir“

mit wieviel mg hast du denn angefangen? und wann?

30mg vor einer Woche. Hab das Medikament aber zuvor schon lange genommen. Hatte bis vor kurzem einen 1 monatigen Auslassversuch.

Ist 30 bzw. 40 mg Deine Tagesgesamtdosis und nimmst Du sie in einer Dosis?

Ich habe beim Einpendeln versucht herauszufinden, was zu viel ist - also ab welchr Menge ich überdosiert bin. Das war bei mir bei ca. 40 mg einmalige Gabe - Kopfschmerzen, Zappeligkeit und das Gefühl „einfach darüber zu sein“, unangenehm wach … Über den Tag verteilt (drei Dosen) bin ich bei insgesamt 60 mg).

Hallo :slight_smile: bin neu hier. Ich habe Medikinet 3 wochen genommen. Jede woche 10mg erhöht. Also mir wurde gesagt man soll die Höchste dosis immer morgens nehmen. Quasi 20mg morgens und 10mg mittags.
Nach den 3 wochen war bei mir mit Medikinet aber schluss weil ich es nicht mehr vertragen habe.
Zeit Samstag nehme ich Elvanse 30mg.
Liebe grüße

1 „Gefällt mir“

Herzlich willkommen, @N_i_c_91 ! :adxs_happy:

1 „Gefällt mir“