Medikinet Adult retard - Zweite Dosis

Das mit der zweiten Dosis bei Medikinet finde ich sehr sehr verwirrend, darum frage ich einfach mal ganz gerade heraus:

Wie viel Medikinet Adult retard nehmt ihr und wann?

Ich bin gerade am eindosieren und nehme morgens 30mg ohne spürbare Wirkung, merke aber trotzdem eine Art Rebound gegen spätnachmittags wo ich sehr müde werde.
Also wäre vermutlich die zweite Dosis sinnvoll, nur wie viel? 30-20-0 oder 30-10-0 und dann hoch dosieren?

2 „Gefällt mir“

Als ich noch gearbeitet habe, habe ich 30-20-20-10 genommen um 5-10-14-18 Uhr. Am Wochenende habe ich später angefangen und dann 20-20-10-10 oder 20-20-10-0 genommen, je nachdem, wann ich morgens die erste genommen hab.

Heute nehme ich 20-10-10 um 8:30-12:30-16:30 Uhr.

Den Vier-Stunden-Takt und die einzelnen Dosierungen habe ich in einer „Versuchsreihe“ erforscht. Da war ich aber schon etwa ein halbes Jahr eindosiert mit dreimal 20mg. Das hatte nur nicht so gut funktioniert, weil ich quasi drei Rebounds hatte, also der Abstand viel zu lang war. Ich war damals in einer Tagesklinik (wegen Depression) und die haben sich darauf eingelassen, das zu versuchen… das war deshalb gut, weil ich so immer zusätzlich ein Feedback von außen hatte…

Hey @BJ8

Ich nehme seid über einem Jahr Elvanse, davor aber Medikinet. Das hat mir sehr geholfen, war aber für meinen Alltag ungünstig im Handling.

Meine Dosis Medikinet war: 20-10-10 bzg 5
Start 8:00, 2. Dosis 11 bzw 12:00, dann letzte Dosis 15:00 bzw 16:00 Uhr

Liebe Grüße :sunny:

Vielen Dank, das klingt, als hättest du das wirklich sehr genau für dich erforscht.
Auch wirklich retardiertes Medikinet? Ich hab noch nie gelesen, das jemand mehr als morgens und mittags macht, aber mich auch gewundert warum, da es ja anscheinend üblicherweise ungefähr vier Stunden zu wirken scheint.

Also 4 Stunden Wirkdauer, Wirkeintritt nach ca. 40 Minuten, so ist es anscheinend bei den meisten.

Ich habe eben auch eine Depression und der Rebound geht bei mir sehr stark in diese Richtung.

Vielen Dank, nochmal eine dreifache Dosis, interessant :blush:

Hallo zusammen, ich nehme nun seit 4 Wochen Medikinet 20-20-0. In den ersten zweieinhalb Wochen war es wirklich klasse vom Gefühl her, nun hat ich schon bei der Eindosierung das Gefühl Licht an (Wirkung da) Licht aus (Wirkung weg) also auch immer wieder Krasse Rebounds am späten Nachmittag.
Nun zu meiner Frage, da ich ja profitiere vom medikinet aber die Rebounds immer häufiger und heftiger werden, kann das an der niedrigen Dosies liegen, oder vertrage ich das Medikinet nicht mehr.
Ich bin um jeden Ratschlag dankbar.

Gruß Constantin

Hallo@Constantin,
bin auch neu.
Ich bin erst seit 4 Monaten in der Eindosierung und hätte zwischendurch fast aufgegeben wegen der heftigen Rebounds.
Mir hat geholfen 5mg unretardiertes Medikinet mehr als 4,5 Stunden nach der 2.Dosis zu nehmen. Es ist wirklich ein Versuchen und Herausfinden…

1 „Gefällt mir“

Wer hat sich nur überlegt, bei einer Krankheit, die durch Ungeduld und Impulsivität gekennzeichnet ist ein Mittel zu verwenden, das man so unheimlich geduldig und planvoll einstellen muss? :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Ja, Medikinet Adult. Die echte Wirkdauer ist etwa viereinhalb bis fünf Stunden, wenn ich keine weitere nehme… aber ich muss einfach nach vier Stunden den Rebound abfangen, weil die Wirkung sehr schnell abfällt… innerhalb von vielleicht zwanzig Minuten… dann bin ich eine gute halbe Stunde durch den Wind, danach gehts wieder… das heißt, der Rebound abends fällt quasi mit dem Schlafen gehen zusammen… Wenn ich die dritte „vergesse“ bzw. den Zeitpunkt verpasse, dann habe ich den Rebound vorm Abendessen… eine „erzwungene“ Pause sozusagen… ist aber blöd, weil dann mein Mann heimkommt und die volle Breitseite abkriegt… ich bin dann extrem-ADHS-gestört…

Ich würde sagen - weder noch… Bei mir ist die Wirkung selbst so phänomenal - auch nach mehreren Jahren und auch nach einer Pause von über einem Jahr genauso wieder, dass ich die knappe Stunde Rebound irgendwie in meinen Tag einbinde…

Ich könnte Ritalin versuchen. Will ich aber gar nicht.
don’t poke the bear

2 „Gefällt mir“

Das freut mich sehr für dich. Hab schon mit dem Gedanken gespielt, Elvanse zu probieren.
Medikinet ist hier ja oft eher die zweite Wahl.

Heute habe ich auf 40-20 umgestellt und erstmals etwas gemerkt :tada:

Es fühlte sich gar nicht an wie erwartet:
Alles plötzlich ganz ruhig, ich hab mich leichter gefühlt und dann kam eine Tiefenentspannung, als würde ich an einem See liegen im Sommer, das hab ich lange nicht mehr gefühlt. Hat mich auch müde gemacht, aber eher nicht so wie wenn man schlafen muss, sondern wenn man so vor sich hin döst auf dem Liegestuhl am Meer.
Wie ein Kurzurlaub irgendwie :grin:

Mal sehen, wie sich das jetzt einstellt und ob das dann wirklich auch die Konzentration fördert so entspannt zu sein, tatsächlich hab ich mich einfach nur aufs Sofa gesetzt und das genossen.

Ich glaub ich war seit vielen vielen Jahren nicht mehr so entspannt und mein Körper muss sich da erst mal dran gewöhnen.

Bin jedenfalls froh, endlich was zu spüren.

Vielen Dank an eure Hilfe.

1 „Gefällt mir“

Hi @BJ8,

bin zwar immer noch in der Dosisfindung und nehme erst seit 2 Wochen die gleiche Dosis, habe aber schon durchaus positive Effekte:

40-20-20-(20) : 7/8-11/12-15-(18/19)

Bei 30mg als Erstdosis blieb die Müdigkeit erhalten, erst ab 40mg verbesserte es sich.
50mg und 60mg ergaben für mich keinen Mehrwert.

Die fünfte Dosis nehme ich nur an sehr langen Tagen.

Für mich ist das Handling recht umständlich.

Da mein Psychiater bereits zu Beginn von seinen Erfahrungen sprach: nur 1/3 haben Erfolg in seiner Therapie, 1/3 würde vorzeitig abbrechen, ein weiteres Drittel würde keinen Unterschied spüren (klingt für mich so, als würde er die Stoffwechseltypen komplett ignorieren).

Kombinationstherapien zB LDX+BUP gibt es bei ihm nicht und ansonsten behandelt er ausschließlich mit MPH, LDX und ATX - was ich schon einschränkend finde.

Unretardiertes MPH verschreibt er ebenfalls nicht.
Seine in meinen Augen limitierte Behandlungsweise ist für mich der Grund,
weshalb ich bereits auf der Warteliste anderer Behandler stehe.

VG

1 „Gefällt mir“

Guten morgen …

Lese ich das richtig?! Adult Version 3 bis 4 Gaben? Dachte immer bei der ,unretardierten, Version macht man das nur? Wobei es ja darauf ankommt , wie lange es wirkt, oder ?

Bin seit einer Woche dabei ,allerdings Ritalin Adult und am ersten Tag war die Wirkung ,erfrischend:), , aber jeden Tag deutlich weniger und auch von der Wirkdauer nimmt es rapide ab.

Nach meiner Einschätzung wirkt es ca .3 bis 4 Stunden .

Fange um 8.00 Uhr an . Zweite Dosis dann um 10 oder 11 ? Es dauert ca. 1 Stunde bis es wirkt .

Meine Basismedikation von Medikinet adult ist auch 3x am Tag also 10/10/10. der Tag hat nun mal am Abend auch noch ein paar Stunden.

1 „Gefällt mir“