Medikinet dauer Müde

Guten Morgen,
Ich bin ganz neu hier, hab beim stöbern jetzt nicht DIE Antwort hier gefunden daher dachte ich frag mal die Profis.
Ich hab endlich meine Diagnose bekommen und teste nun Medikinet. Bin an Tag 4 nehme 10 -5 retardiert. Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll aber es macht mich total müde. Ich könnte den ganzen tag schlafen. Am Wochenende hab ich einfach mal 3 stunden länger geschlafen als sonst und war immernoch müde.
Ich hab auch keinen „Aha“ effekt außer der Kopfschmerzen und der unterschwelligen Übelkeit.

Ich frühstücke morgens trinke einen Cappuccino und ca ne stunde später nehm ich die Tablette. Hab öfter gelesen das Kaffee und Medikinet sich manchmal nicht vertragen aber wie ich es las eher in die Richtung das es zittrig oder aufputschender wirkt in der Kombi.

Kennt das jemand? Ändert sich das beim hochdosieren?

1 „Gefällt mir“

Hallo @Schnickschnack , herzlich willkommen erstmal!

Zu deiner eigentlichen Frage kann ich dir nichts sagen, außer dass es (laut Beipackzettel) keine übliche Nebenwirkung ist. Da weiß bestimmt jemand anderes hier mehr :wink:

Ich würde dir empfehlen, zumindest in der Eindosierungsphase komplett auf Koffein zu verzichten. Dadurch wird es einfach für dich schwieriger, herauszufinden, welche Wirkung/Nebenwirkungen vom Medikinet kommen!
Wenn man einmal eingestellt ist, kann man ausprobieren wie sich Koffein auswirkt.

Aber da du erst an Tag 4 bist, kann ich dir nur sagen: Geduld, schreibe dir am besten jeden Tag deine Beobachtungen auf und bewerte noch nicht so viel! Manches kommt noch, manches bleibt, manches geht wieder.

Bei vielen ist es auch so, dass sie erst ab einer bestimmten Dosis die positiven Effekte merken! Oder erst subtil in verschiedenen Situationen.

(Achja und ganz wichtig beim Medikinet, damit die Retardierung funktioniert: Vor der Einnahme ausreichend essen!)

Liebe Grüße :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Hallo und willkommen!

Das mit der Dauermüdigkeit könnte jetzt auch nur vorübergehend sein.

Bei Medikinet adult bitte IMMER MIT ODER UNMITTELBAR NACH dem Frühstück einnehmen. Auch nicht ne Stunde später. Die Retadierung funktioniert sonst nicht, da die vom pH-Wert des Magens abhängt und der sich bei Nahrungsaufnahme verändert.

Ansonsten, jetzt bitte komplett auf Koffein verzichten. Ganz konsequent. Nur so kannst du die Wirkung des Medikaments wirklich einschätzen.
Symptomtagebuch führen. Darin trackst du deine Symptome, Nebenwirkungen, wann du eingenommen hast, wie dein Schlaf war, was du gegessen hast, falls Zyklus vorhanden auch das und natürlich deine generelle Stimmung. Eindosierungsleitfaden auf adxs.org und Tabelle aus dem Downloadbereich nutzen, wenn du magst.
Falls du menstruierst, bitte Zyklus beachten und beobachten.

Ansonsten, du bist jetzt erst bei Tag 4. Geduld. Du hast ne Gesamttagesdosis von 15mg aktuell. Das Maximum ist bei 80. Also da ist noch Luft nach oben. :wink:
Die meisten Nebenwirkungen verschwinden nach kurzer Zeit wieder. :wink::blush:

Hallo Schnickschnack :slight_smile:

ich bin in der gleichen Phase wie Du mir geht es ähnlich, aber ich überlege, ob das vielleicht gar keine Müdigkeit ist, sondern die ungewohnte fehlende/abgeschwächte Unruhe/Getriebenheit/Chaos im Hirn.

Wäre das evtl. eine mögliche Erklärung?

LG Minzli

Hey,
Ich glaub wie viele andere bin auch ich bekennder Kaffee Junkie. Ich brauch jeden Morgen meine 2 Cappucinos um in die Gänge zu kommen. Daher dachte ich ich bin clever und trink den kaffee ne Stunde vorher :slight_smile: aber ich werd dann morgen mal den Kaffeeentzug starten und schauen ob es sich ändert mit der Müdigkeit.

Ich bin auch echt gespannt ob dann mit ner höheren Dosis der positive Effekt Eintritt.

Danke fürs Lesen und behilflich sein

2 „Gefällt mir“

Hi[quote=„Minzli, post:4, topic:13286, full:true“]
Hallo Schnickschnack :slight_smile:

ich bin in der gleichen Phase wie Du mir geht es ähnlich, aber ich überlege, ob das vielleicht gar keine Müdigkeit ist, sondern die ungewohnte fehlende/abgeschwächte Unruhe/Getriebenheit/Chaos im Hirn.

Wäre das evtl. eine mögliche Erklärung?

LG Minzli
[/quote]

Hi Minzli,
In diese Richtung habe ich noch gar nicht gedacht. Kann natürlich auch mit hinzukommen. Aber ich bin echt Hundemüde. Hab jetzt eben meine Mittagsdosis genommen da hatte ich kurz nach der Einnahme total den Energieschub und jetzt geht die kurve wieder runter. Mal schauen wie es sich die nächsten Tage und Wochen entwickelt ich bin gespannt.
Wie ist es denn bei dir ? Bei dem wie vielten Tag bist du ? Wie geht es dir sonst so ? Hattest du schon dein „wow“ Erlebnis ?

Ich meine mich zu erinnern, das ich mal irgendwo gelesen habe, dass diese anfängliche Müdigkeit auch daher kommen kann, weil man diese endlich als solches wahrnimmt und der Körper endlich eine Chance hat drauf zu reagieren .

Wenn man eh schon in Dauerkompensation war und schon voll drüber ist , aber man dies nicht wahrnimmt nimmt man vielleicht jetzt durch die Medikation seinen „übermüdeten“. Zustand vielleicht erst richtig wahr und der Körper benötigt wirklich etwas mehr Ruhe ???

Ansonsten wirklich noch ein paar Tage Beobachten. Viele Nebenwirkungen legen sich ja auch nach ein paar Tagen oder ein paar Tage länger.

4 „Gefällt mir“

Ich bin im Moment bei 2x 10 mg und glaube, etwas fokussierter und ruhiger zu sein, zumindest in den ersten 2 Stunden nach der Einnahme, gleichzeitig aber eben auch gefühlt sehr müde.
Der Ruhepuls ist deutlich runter gegangen (von 77 auf 68 im Schnitt), jetzt will ich mal meine Tiefschlafphasen auswerten (dank Smart Watches verfolge ich meine Werte schon seit längerem)
Ich habe nämlich im Schnitt nur 30 min Tiefschlaf pro Nacht laut der Uhr und das ist eigentlich viel zu wenig.
Ich denke , das ganz ist sehr komplex , das wird sich so schnell nicht aufklären.
Aber ich bin schon so lange auf der Suche nach Erklärungen und Lösungen, da kommt es auf ein paar Wochen nicht an :slight_smile:

Klingt auch sehr plausibel…
Ich konnte auch noch nie tagsüber schlafen, egal wie müde ich war (außer bei Krankheit/Fieber)
Überhaupt ist Schlaf ein ganz eigenes Thema seufz