Medikinet treibt mich in den Wahnsinn. Retardtechnik

So nachdem es zu Hause eskaliert ist und mich meine Eltern volltexten und ich gefrustet bin, wegen abends und der Zwang zum Essen zu Medikinet. Kann meinen Wecker stellen und ich mitten in der Vorlesung sitze. Ungünstig. Abends geht ohne Medis fast nichts mehr, im Sinne ich will es tun, aber geht nicht, bekomme Wutanfälle über mich, mach mir Vorwürfe bei zwei Dosen am Tag 20mg. Ich habe einfach sehr lange Tage. Geht nicht um Leistung. Ich habe meinerseits einen sehr großen Werkzeugkasten für Kompensation. Ist aber nur für Notfälle gedacht. Kostet viel Energie. Mir wurde vorgeworfen, ein Junkie zu sein, der sich nur och auf Medis und Essen bzw. davon den Tag abhängig macht. (Geht’s noch? Das tat viehmäßig weh…) Dabei will ich die Impulse unter Kontrolle halten und den Menschen in meinem Umfeld eine ruhigere Atmosphäre schaffen. Ich denke an einen Präparatwechsel und an Elvanse als Alternative in Betracht ziehe. Alles sehr frustrierend. Ist die Tagesdosis entscheidend oder die Höhe der einzelnen Dosis für Überdosierungssymtome?

Wenn du mit Methylphenidat klar kommst, probiere doch erstmal Ritalin adult, Concerta oder Kinecteen diese sind nicht vom Essen abhängig.

1 „Gefällt mir“

Unabhängig zu allen Medikamenten benötigst du auf jeden Fall was für den Abend.
Ich kenne dass, wenn dann Abends gar nicht mehr geht .
Hast du nicht woanders geschrieben, dass ne dritte Dosis Medikinet möglich wäre .
Ich nehme auch 3x Medikinet Adult Oder alternativ unret Medikinet.
Und bei Elvanse wegen niedriger Dosis kann ich von Arzt her auch noch mit unret. Medikinet bestätigen.

2 „Gefällt mir“

Jap. Die sind mir bekannt. Ich wollte mich nochmal an euch wegen der Entscheidungsfindung einen Rat holen. :smile:

Jap, in meinen Tagebuch. Da morgen Termin beim Doc ist, muss ich ne Entscheidung fällen. Das Gute ist, mein Doc fragt mich, was möchten sie machen. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Ok ist anders verlaufen als gedacht. Arztwechsel ich komme…
Ich hab das mit Präparatwechsel angesprochen, aber nö, hab gesagt, das es wikrstofftechnisch gut funzt, aber ich einen Wechsel wünsche und den Essenszwang angeführt. Nope, hat er angeführt mit ist mir neu, das man zwingend zu essen muss, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Zeitlich auch gebunden? 3. niedrige Dosis? Fehlanzeige! Er gelacht, wollen sie 24h unter Stimulanzien sein? Ich habe abends Kaffee wieder gebraucht, um ruhig zu pennen oder ewig vorm Rechner gesessen, um pennen zu können.

Gleicher Fall hier. Ich benötige auch drei Dosen in der Regel (Medikinet Adult). Das mit dem Essen fällt mir zum Glück nicht so schwer, auch wenn es nervt.

Wenn das Medikament gut wirkt, würde ich nur aus dem Grund auch versuchen das hinzubekommen. Ich esse teilweise dann auch nur eine Scheibe Brot oder einen Müsliriegel.

Das kannst du ihm beweisen. Da braucht er gar nicht lachen :face_with_raised_eyebrow:

Man kotzt mich das an…

Wird schwierig, wenn du einen Tagesbedarf von ca. 3200 kcal hast und Flexitarier bist und ich keine hoch verarbeitete Lebensmittel konsumiere. Auch wenn ich zurzeit studiere, treibe ich intensiv Sport. -》höherer Grundumsatz.
Ich kann ja gerne mal auflisten, was abends für ein Zustand herrscht.
*Wutanfälle die ich kräftezehrend unterdrücke, dass das ruhig im Haus ist

  • Nicht aktiv zuhören können und der Rest der Symptompalette. Führt noch zu mehr Konflikten.

Vielleicht verzweifele ich auch nur und such nur in unnötigen Details.:confused:

Ich war auch richtig sauer. Stremellachs essen war die Lösung. :rofl:

Jetzt mal im Ernst. Wegen sowas denke ich über einen Wechsel nach und möchte in der Umgebung suchen. Südlicher Oberrhein. Es gibt doch die Adressliste?

@Mainflow

Quelle: https://medice.com/api/de-de/produkte/adhs-erwachsene/medikinet-r-adult/gi-medikinet-adult-5-60-fur-26-52-78.pdf

Die Quelle ist der Produzent selbst…

Mir ist das auch später eingefallen. Danke dir für die Erinnerung! :kissing_heart:

Ja, es gibt die Liste. Bitte melde auch den Arzt hier, damit es erfasst werden kann.

Gerne!

Ich wollte, das ganze auch nicht so einfach darstellen, als es wahrscheinlich ist. Vor allem weil das Thema hier sehr oft besprochen wird.

Ich schaue grob das es von der zweiten und dritten Gabe und der Uhrzeit passt und stelle mir auch keinen Wecker.

Ich glaube, Du darfst zwei Dinge nicht vermischen. Das eine ist, wie ernähre ich mich und wie viel Nahrung benötigt mein Körper um zu funktionieren (Tagesbedarf an Kcal).

Und die Frage in diesem Zusammenhang ist, schaffe ich es vor meiner Medikamentengabe wenigstens eine Kleinigkeit zu essen. Ob das jetzt 200 kcal (Riegel) sind oder 1500 (Drei-Gänge-Menü) ist ja für das ADHS-Thema erstmal nicht so entscheidend,

Schau mal, ob Nüsse eine Lösung für Dich sein könnten. Sehr gesund (vor allem auch für das Gehirn) und haben sehr viele kcal. Esse ich auch sehr oft und eignet sich als guter Zwischensnack.

Wie gesagt, wenn die Wirkung grundsätzlich passt und kaum / keine Nebenwirkungen auftreten, würde ich so schnell nicht das Medikament wechseln.

Supi, sagen wir, die Dose habe ich zu Hause vergessen.:grin: (Meine Ernährung in sich ist durchgetaktet mit etwas zeitlichen Spielraum ± 1h außer Frühstück->gibt mir eine Sicherheit)

Aber ich verstehe, was du meinst.:smile:

Thema gilt als abgeschlossen. Der weitere Vverlauf schreibe ich in mein Tagebuch. Da mache ich jetzt lieber mein Studiprojekt. Danke für die Hilfe!

Ich weiß nicht, ob ich jahrelange Falschbehandlung rügen soll, aber habe abends weil ich nicht runterkam, eine Medikinet(3. Dosis; Bitte nicht zu Hause nachmachen), wache morgens auf und wundere mich über meine mentale Ausgeschlafenheit. Es funktionierte alles auf Anhieb, was ich mir vornahm. Ich habe eine Viertelstunde geheult, weil es jahrelang immer morgens ein Krampf war, überhaupt aus dem Bett zu kommen.
Keine emotionale Dysregulation. Ich dachte nur eines. Sowas kenne ich gar nicht von mir morgens. Das bin ich abends ausgeglichener. Ich weiß nicht, was los ist, da ich sofort nach 15 Minuten nach Einahme. Das habe ich nur, wenn ich den ganzen Tag Sport getrieben habe oder die schönste Nebensache der Welt hatte. Was meint ihr dazu. Ich habe noch heute Temin beim neuen ADHS-Psychiater. Coole Socke übrigens.

2 „Gefällt mir“

So dritter Tag mit Elvanse 20 mg. Ich möchte sagen, das ich Medikinet getrost vergessen kann. Die haben nicht so gut funktioniert wie jetzt Elvanse. Genau richtig dosiert für 8h. Nach den 8h läuft es langsam aus. Danke für eure Hilfe. Läuft bei mir wieder. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“