Panikattacken/Angstzustände durch Elvanse

Hey, ich nehme mittlerweile seit ca. 6-7 Jahren Elvanse, (ich bin 16) die mg Zahl war bis jetzt eigentlich immer gleich. Jedoch habe ich seit einiger Zeit wenn ich Elvanse nehme, immer über den Tag verteilt Panikattacken, z.b Enge im bauch, Panik, oder auch sehr oft Herzrasen. (Mit meinem Körper ist alles in Ordnung haben es schon mehrmals alles durchgecheckt) Dieses Herzrasen tritt meistens immer so ca. 1-2 Stunden nach der Einnahme auf. Später kommt dann die Panik und so dazu, die teilweise wirklich nicht mehr auszuhalten ist mit enormen Schwindel usw. Als ich dann jedoch die Tablette mal ein paar Tage nicht genommen habe, ging es mir wieder normal, bis auf manche Nebensymptome vom absetzen wie z.b müdigkeit und ein allgemeines schwächegefühl in den Armen und Beinen. Jedoch keine Panik oder sonstige Symptome die ich mit der Tablette habe. Jetzt Frage ich mich: Hatte das einer von euch auch schon? Und muss man die Dosierung jetzt komplett einstellen oder kann etwas anderes helfen? Ich muss dazu sagen, dass ich sie jetzt auch nicht mehr sooo dringend bräuchte, aber es wäre sinnvoll alleine schon wegen der Gewohnheit. Ich spiele privat viel Darts in der Regionalliga, und wenn ich die Tablette nicht nehme, fühlt sich mein Arm immer sehr schlapp an und ich kann kaum auf die Scheibe werfen. Also meine Frage: Wenn ich die Dosierung einstellen würde, würde ich dann vermutlich irgendwann dieses Schwächegefühl loswerden oder nicht?

Liebe Grüße

Huhu und Willkommen hier :adxs_wink:

Dass man nach Absetzen von ADHS Stimulanzien (vor allem wahrscheinlich nach so langer Zeit) mit Müdigkeit zu tun bekommt, liest man öfter mal.

Da verändert sich im Körper einiges, wenn man das Medikament plötzlich auslässt.

Wie lange das anhalten könnte, kann hier wahrscheinlich keiner sagen.

Welche Dosis du einnimmst, weiß ich nicht, aber du sagtest, es war 6-7 Jahre eigentlich immer die gleiche.

Ohne vom Fach zu sein, kann ich mir durchaus vorstellen, dass sich, vor allem während der Jugendzeit, im Körper einiges verändert.

Vielleicht wäre nach so langer Zeit eine Dosisanpassung notwendig. Vielleicht auch ein Wechsel zu einem anderen Präparat.

Ich würde das jedenfalls mit dem Arzt abklären.
Vor allem wegen den Panikattacken und dem Schwindelgefühl.

Dem Arzt dann die gleichen Hinweise geben, dass diese Symptome 1-2h nach der Einnahme eintreten und wie lange die anhalten.

2 „Gefällt mir“

Trinkst du Kaffee, Energys oder andere Koffeinhaltige Getränke?