Rejection Sensitivity und Clonidin?

Hat da jemand Erfahrungen?

Ist in Deutschland nicht zugelassen, nur Off label.

1 „Gefällt mir“

War eine Empfehlung von dem amerikanischen Arzt, der RJ zuallererst vorstellte.

How is Rejection Sensitive Dysphoria Treated?

Although the alpha agonist medications, guanfacine and clonidine, have been FDA-approved for the treatment of ADHD for decades, they were not directly associated with the terms of rejection sensitivity and emotional dysregulation for all of the reasons noted above. Nonetheless, it has been my clinical experience and the experience of others that the symptoms of RSD/ED can be significantly relieved with clonidine and guanfacine in about 60% of adolescents and adults. To me, this observation strongly indicates that RSD is neurological and not something that is due to a lack of skills. Skills do not come in pill form.

Aber gabs hier im Forum auch schon Erfahrungen? Hat das jemand ausprobiert?

1 „Gefällt mir“

Eher unwahrscheinlich, vermute ich.
Inzwischen hat Guanfacin das Clonidin als Alpha2-Agonist abgelöst, da geringere Nebenwirkungen. Und Guanfacin wird Erwachsenen kaum verschrieben. Es kommt erst langsam ins Bewusstsein, dass es bei Erwachsenen bei MPH und AMP und ATX -Nonresponding einerseits und als Kombinationsmedikament hilfreich sein kann.

Die Zeit, dass RJ auch bei Kindern als behandlungsrelevantes Symptom gesehen wird, ist wohl noch nicht da.

2 „Gefällt mir“

Ich könnte mir grundsätzlich schon vorstellen, dass das klappt. Ich kenne Clonidin als ziemlich häufig verwendetes Medikament im Bereich Intensivmedizin/Anästhesie/Schmerztherapie, da wird es i.d.R. als Additiv verwendet, wenn jemand unruhig/schmerzgeplagt ist und außerdem einen hohen Blutdruck hat. Also allein hilft es nicht gegen Schmerzen, verstärkt aber die schmerzlindernde Wirkung von Analgetika. Ist auch nicht „richtig“ sedierend, bringt aber manchmal etwas Entspannung in unruhige Situationen. Und Blutdruck senkt es sehr effektiv, aber nur kurzfristig. (Wir nutzen es aber eigentlich immer intravenös, das ist halt keine realistische Option.)

Leider etwas verspätet. Ich habe Erfahrung mit Guanfacin und kann absolut bestätigen, dass es die Zurückweisungsempfindlichkeit reduziert. Das war die einzige Wirkung bei mir, das war aber deutlich zu spüren. Ich habe es dann irgendwie besser ausgehalten, wenn ich (tatsächlich oder eingebildet) negativ bewertet wurde. Man bricht nicht mehr so emotional zusammen. Definitiv empfehlenswert für RSD.

3 „Gefällt mir“

@Justine: Freut mich, wenn meine Meinung hilfreich war. Hast du die Möglichkeit, dir Intuniv verschreiben zu lassen? Ich hatte kurzwirksames Guanfacin (Estulic).

1 „Gefällt mir“

Ich werde das auf jeden Fall mal überlegen!

Mach das. Drücke die Daumen, das es wirkt, und bin auf deinen Bericht gespannt.

Ich habe Clonidin von meinem Arzt off label gegen ADHS verschrieben bekommen und werde es ab morgen vor dem Schlafen gehen mal testen.
Habe gehört soll wohl am Anfang ziemlich Müde machen, die Bewertungen:

bezüglich ADHS sind besser als bei Guanfacin.
Da ich Stimulanzien nicht vertrage und noch zusätzlich Verdacht auf ASS besteht, bin ich gespannt auf die Wirkung.
Ich werde berichten

3 „Gefällt mir“

Würde auch gerne Clonidin versuchen, auch zum schlafen und in Kombi mit mph - bin aber leider so schon bradycard :frowning:

Also in Ruhe schon unter 50. Doof. Verstehe ich auch gar nicht. Bin keine Sportlerin :crazy_face:. Mal ein EKG schreiben.

2 „Gefällt mir“

Interessant. Wie heisst das Clonidin-Präparat und wieviel kostet es? Habe damit keine Erfahrungen, bin neugierig darauf, was du erzählen wirst.

@Justine: Man kann Guanfacin auch in kurzwirksamer Form als Estulic importieren und nehmen. Dann sind die Effekte auf Blutdruck und Herzrate wohl nicht so stark. Ist auch billiger als Intuniv (langwirksame Form).

Habe eben gelesen, dass Clonidin bei posttraumatischer Belastungsstörung verhindern kann, dass sich die negativen Erinnerungen verfestigen.

Clonidin Ratiopharm 75 Mikrogramm

Ist relativ günstig 14€ glaub ich

Der Preis ist ja fast nichts im Vergleich zu Intuniv. Wann fängst du es an?

Ja das war auch der Grund, Intuniv kostet über 100€ und ich muss es mir Privat verschreiben lassen.

Ich habe vorher um 21.00 Uhr die erste Tablette genommen.

Bin mal gespannt, ich hoffe ich fall nicht tot um :fearful::sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ja Clonidin ist total günstig. Ist ein ganz altes Medikament. Wir setzen es viel in der Intensivmedizin ein - intravenös dann.

Ist in Deutschland nicht für die Behandlung von ADHS zugelassen.

Das kenne ich tatsächlich gar nicht. Muss ich mal lesen.

Also Clonidin?

1 „Gefällt mir“

Yes

@Justine hast du Guanfacin schon mal ausprobiert?

Erster Morgen danach, bin dann gestern nach eineinhalb Std doch relativ Müde geworden. Geschlafen habe ich ganz ok, ab und zu mal aufgewacht. Morgens wie immer um 7 Uhr aufgewacht, fühle mich aktuell „gechillter“ als sonst. Habe gerade Sorge/Umgangsrecht Probleme bzg. meinem Sohn und normalerweise morgens schon riesen Kopf wegen der ganzen Sache. Jetzt gerade gehts.
Mal schauen wie es weiter geht.
Werde heute Abend erst kurz vorm Schlafen gehen die Tablette nehmen.

@Justine wegen dem Blutdruck, meine Werte sind eigentlich immer im normal Bereich, muss ich mir da jetzt keine Sorgen machen, dass mein Blutdruck zu niedrig ist?

Auf jeden Fall Puls und Blutdruck messen.

Nimmst du zusätzlich Stimulanzien?