Wechsel Methylphenidat auf Attentin

Evtl. kann man psychisch addicted werden, aber auch nur wenn man mehr auf Upper steht, wie auf Downer, aber das können Stimulanzien generell…

5 mg Tabs? Das nenn ich ja mal super lowdose D-Amphetaminsulfat. :+1:
Ich nehm 40-60 mg initial, aber nachlegen geht bei mir gar nicht klar. Das finde ich üblest ätzend. Und nein ich bin keine Tonne oder so, wiege so um die 50kg.
Ist doch auch bekannt das Amphe antidepressiv, anxiolytisch etc. wirkt. Aber das Runterkommen ist halt dann wiederrum auch nicht das Gelbe vom Ei…

Ist es nicht. Die Höchstdosis liegt bei 20 mg/ Tag (für Kinder).

20 mg Attentin entsprechen allerdings etwa 50 mg Elvanse.

5 mg Attentin Einzeldosis entsprechen ungefähr einer äquivalenten Dosis Elvanse von etwas weniger als 30 mg.

1,25 mg ist dann allerdings wirklich im subtherapeutischen Bereich. Aber es gibt ja auch immer wieder Ausnahmen die von sehr niedrigen Dosierungen profitieren. Das gibt’s bei Elvanse auch.

2 „Gefällt mir“

Wenn ich nur Attentin nehme, dann meist 5 - 7,5 Einzeldosis.

Pünktlich nach vier stunden ist da bei mir die Wirkung vorbei. Wenn ich nicht vorher etwas nach nehme werde ich dann schlagartig sehr müde.

Warum versuchst du nicht Elvanse?

meine psychiaterin meinte ich soll nicht so schnell aufgeben, und erst mal das Attentin brauchen. (es gäbe auch gerade noch lieferprobleme mit elvanse)

hab vor auch elvanse noch zu versuchen.

es ist einfach so super komisch…
es gibt tage da sind 5mg und nachlegen mit 2.5ng super und tage wo ich damit extremst müde bin… so dass ich schlafen könnte und nur am gähnen bin… aber wenn ich dann mehr nehme werde ich extremst gereizt und aggressiv…
kann mich dann auch nicht im spiegel anschauen, hab angst vor mir?:sweat_smile:. was ich dann als zu viel der dosis deute… fast richtung depersonalisation….
weiss nicht ob ich zu empfindlich bin…
heute zb sind 5mg initial super…. fühl mich super gut und auch motiviert, nicht müde, nicht aggressiv…

frag mich azch ob es mit der steady stay zu tun hat…. und dass erste mal initial 6.25 gut waren aber nach 3-4tagen doch zuviel?
die hwz ist ja recht lange…

danke für eure hilfe🌹

1 „Gefällt mir“

bei mir wars teil andersrum… sobald die wirkung da war (bei 6.25mg initial, aber erst an tag 3 dieser dosis) wurde ich sehr sehr müde und erschöpft und sobald die wirkung nachlis war ich wieder fitter) und dann kamen diese aggressionen dazu und dad mit dem nicht in den spiegel schauen :sweat_smile::tipping_hand_woman:t3:

bin jetz wieder runter auf die anfangsdosis und heute ist es gut, vorgestern war auch top , gestern war ich damit eher müde…

nicht sooo einfach die dosis zu finden

1 „Gefällt mir“

Beobachtest du auch die Bedingungen? War ein oder mehrere Tage anstrengend wo du daraufhin mehr Ruhe benötigt hast?

war eigentlich jeder tag in etwa gleich…
aber ja brauch auch ferien…
und hab vit b12 und vit d mangel (beides jetzt am supplementieren)
aber ist trotzdem komisch das es so schwankt…

hab gedacht es könnte an steady state liegen💁🏼‍♀️

danke auch dir für die überlegungen, aber dexamf. ist stärker als amfetaminaulfat :blush:

Gibt es Attentin auch retardiert für Schulkinder?

Elvanse gibt es auch für Kinder, aber Attentin für Erwachsene eben leider nicht.

Unsere Kinderpsychiaterin bedauert das sehr, weil die Krankenkassen selbst bei Jugendlichen, die gut auf Attentin eingestellt sind, es nach dem 18. Geburtstag nicht mehr weiterfinanzieren. Auch lange schriftliche Begründungen helfen nichts, sagt sie.

Unser Sohn nimmt auch Attentin, ist aber erst 11. In sechseinhalb Jahren kann sich ja noch was ändern. Vielleicht wird er auch gut mit Elvanse zurecht kommen, wer weiß.

Edit: Auf deine Frage zurückkommend, Attentin selbst ist zwar nicht retardiert, wirkt aber ungefähr so lange wie retardiertes Methylphenidat. Also bei Schulkindern etwa bis zum Mittagessen. Unser Sohn hat zwar Schule bis 15 Uhr, aber nach dem Mittagessen machen sie meist etwas mit Bewegung oder Spiele, so dass wir die Wirkungslücke zur Zeit noch in Kauf nehmen.