Wie "denkt" ihr?

Hi Leute,

ich bin neugierig, deshalb denke ich viel nach über solche Dinge, auch wenn ich es nicht richtig in Worte fassen kann. Dennoch würde es mich interessieren, also versuche ich es mal.

Wie denkt ihr? Also, wenn ihr über etwas nachdenkt, wie formen sich dann die Gedanken? In Form von Sprache, also dass man das quasi im Kopf „hört“? Oder mehr als Text, als würde man das lesen? Ich weiß, das klingt wahrscheinlich etwas seltsam, aber das würde ich schon gern wissen. Und wer, wenn nicht ihr, kann sowas beantworten? :wink:

Neugierige Grüße
Daydreamer

Weder Sprache noch Text… eher Bilder, Gefühle, sind aber auch gar nicht immer Bilder da, manchmal nur Gefühle… oder nur so räumliche Vorstellungen, dass ich irgendwie irgendwo hin will oder irgendwo was muss…

Aber wenn ich mich zwingen muss, irgendwas zu tun, dann kommt Sprache ins Spiel…

Da bin ich auch mal gespannt…

Ich denke mal in Sprache und mal in Text also, dann auch das mir die Wörter vor dem inneren Auge erscheinen. Letzteres meist im Gespräch mit anderen.

Meistens habe ich jedoch das Gefühl nicht so ganz nachzudenken und einfach intiutiv zu handeln.

Entschuldigt dass ich noch was ergänze. Und zwar läuft bei mir sehr wenig in Bildern ab.

Was mich zu der Frage bringt, ob noch einer von euch Schwierigkeiten hat sich an die vergangenen Tage zu erinnern.

Ich denke in Bildern und Sprache und manchmal Text und dazu kommen dann Intuition und die Situationen wo man vielleicht besser vorher nachgedacht hätte :wink:


So geht es mir auch. Ich habe den Eindruck, dass das Denken bei mir oft kein aktiver Prozess ist, sondern etwas, das passiert.

Ich würde also weniger sagen „ich denke“ sondern eher „ich habe Gedanken“ - und zwar alles Mögliche Kreuz und quer gleichzeitig.

Ich denke am ehesten in Bildern. Aber ich denke eigentlich eher selten bewusst. Das läuft eigentlich eher so am Rande und unbewusst ab.

Ich denke, ich denke in Worten oder Sätzen. Im Kopf denken fällt mir extrem schwer, erst auf dem Papier oder ausgesprochen bekommen Gedanken sowas wie Form und Struktur. Im Kopf sinds nur huschende Gedankenfetzen…

Oft denke ich Form von Selbstgesprächen…manchmal sogar mit verteilten Rollen.

Ich denke auch meistens in Form von Selbstgesprächen. Auch in Dialogen, ich überlege mir dann auch was das Gegenüber sagt.
Als konkret: bevor ich ein Gespräch mit meiner Chefin habe ich Gedanken in Form eines Selbstgespräches zwischen mir und meiner Chefin. Also ich denke permanent in Dialogen…
Das ist für mich selber komisch, wenn ich mir das so überlege :slight_smile: