Wirkung auf Hyperaktivesymptome

Hallo zusammen

Mich würde interessieren, wie gut Eure Medikamente auf das Gedankendränken im Kopf wirkt?

LG Kondor

Also bei mir persönlich ist das Gedankenkarusell schon weniger mit Medis, meine Konzentration auf Aufgaben ist halt dann einfach besser.
Mein Gedankenkarusell kommt höchstens auch dann nicht richtig zum stoppen wenn ich nichts zu tun habe, also geistig und/oder körperlich unterfordert bin, denn dann habe ich ja nichts auf was ich mich konzentrieren sollte oder muss, dass ist mir bei mir persönlich schon aufgefallen.

2 „Gefällt mir“

Also weniger und nicht ganz weg.
Und so innere Unruhe ist das auch weniger oder weg?

Bei mir ist so wenn ich stress habe, werden die Gedanken drängender und ab und an kann ich trotz Medikation unruhige Phasen haben.

1 „Gefällt mir“

Das ist glaube ich normal, bei mir ist es zumindest auch nicht anders. Wobei ich hier zwischen privatem und beruflichem Stress unterscheiden muss. Habe ich privat Sorgen, Ängste etc. wirken bei mir die Stimulanzien wie du es beschrieben hast, eher verschlimmernd anstatt unterstützend. Bei beruflichem Stress dagegen funktionieren die super.

Interessant, danke für Deine Offenheit.

Nicht so sonderlich gut. Wenn mich was wirklich beschäftigt, dann ist es eher so, dass sich dann fokussiert alles nur noch darum dreht :smiley: und das muss nicht unbedingt gut sein.
Sonst, wenn ich etwas mache (aktiv mache / mit Bewegung) sind sie supertop - wenn ich am PC sitze und da arbeite schweife ich schon noch ziemlich schnell ab. Leider…

Ich hoffe hier, dass das Intuniv helfen wird. bin noch am aufdosieren…

Das geht mir auch so.

Ich bin noch in der Eindosierung mit Medikinet adult.
Ich grübel weniger bzw. kann so negative Gedanken leichter abschalten.
Die Gedanken sind dann oft abends beim Einschlafen wieder wilder, da muss ich zu anderen Mitteln greifen (Podcasts, white noises, Muskelentspannung, rational mit mir reden und Dinge einordnen).

Ich glaub ich kann unter der Wirkung umso besser grübeln. Ansonsten sind meine Gedanken einfach geordneter.

Ist es beu Euch auch so das mot der Zeit und vorallem dann wenn die Medikation nachlässt, die Symptome wieder stärker werden?

Wenn die Wirkung bei mir nachlässt, mit Concerta, bin ich abends ehr wieder etwas aufgedreht, dass H drückt dann wieder etwas durch, vor allem aber so das ich wieder labere wie ein Wasserfall oder so. :wink:

Das war bei mir auch immer so.
Bei Elvanse ist es nun so, ich werde eher ruhig, müde wenn es anfängt zu wirken. Dann hab ich eine top konzentration für sicher 2h, dann werde ich langsam immer wie wacher und irgendwann wirkt es glaub garnicht mehr aber so richtig hibelig wurde ich bislang nicht mehr.