AD(H)S-Symptome mit "Aromatherapie" selbst behandeln?

Hallo,

ich habe heute ein paar Gedanken aus der Aromatherapie vorgestellt bekommen.

Ich war da anfangs sehr skeptisch, da mir einige Vertreter*innen, die Aromatherapie nutzen bislang dadurch aufgefallen waren, dass sie AD(H)S leugnen oder nicht ernst nehmen.
Das schient aber eher ein Vorurteil von mir zu sein.
Es gibt Aromen, die Entspannung, Konzentration oder Abschirmung gegen Reize ansteuern.
Gibt es hier Menschen, die mit solchen Aromen Erfahrungen haben.

Ich durfte mich heute durch etliche Zitronendürfte schnuppern.
Insgesamt war es von ein paar wenigen Ölen abgesehen, eher unangenehm neu und statt einer Entspannung hatte ich später eher ein betäubtes fühl. Aber immerhin eine Wirkung (s).

War heute meine erste ernstzunehmende Berührung mit „Aromatherapie“.

Bin auch skeptisch, wie praktikabel das ist. Für den Fall, dass ich so was nutze, muss ich mir auch überlegen, was ich hierzu mit mir herumschleppen mag.
Mein Rucksack ist eh schon mit allem möglichen gefüllt, was ich gebrauchen könnte.
Vielleicht gibt es dazu auch schon Ideen, die andere vor mir entdeckt haben?