Amphetamininduzierte Psychose durch Elvanse?

Hallo gemeinsam,

gibt es hier jemanden (oder der jemanden kennt), der von Elvanse eine medikamenteninduzierte Psychose entwickelt hat?

Am Anfang hatte ich keine Probleme mit Elvanse, aber nach einigen Wochen haben sich meine Ängste immer mehr gesteigert und sind mittlerweile kaum noch auszuhalten. Seit einigen Tagen leide ich außerdem an paranoiden Wahnvorstellungen und habe das Gefühl andere Menschen wollen mir schaden, oder mich töten.

Ich habe Elvanse jetzt vor 2 Tagen abgesetzt. Vor 2 Monaten habe ich ein sehr traumatisches Erlebnis gehabt. Kann dies auch davon kommen, oder vielleicht durch beides ausgelöst worden sein? Ich weiß nicht mehr weiter, der nächste Termin bei meiner Psychiaterin ist am 10.08.

Bitte rufe die Psychiaterin an, dafür sind die ja eigentlich da wenn es solche schwerwiegenden Probleme gibt oder wende dich an deinen Hausarzt.

Ich hatte auch im Kontext von Trauma etwas Schwierigkeiten mit Elvanse , aber auch mit Medikinet. Als ich meinen Psychiater deswegen angerufen hab, hatte er sofort Zeit für mich, und nächsten oder übernächsten Tag einen Termin.

Ansonsten ist absetzen eine Möglichkeit, aber wir sind hier auch keine Ärzte um in dem Fall etwas zu empfehlen ist ja schon noch ne andere Nummer.

oder jetzt am Wochenende die Notrufnummer wählen, die können dich vielleicht auch passend vermitteln.

Auf jeden Fall würde ich viel Wasser trinken. Keine Kaffee. Mache was wo du dich gut spürst, Sport oder barfuss durch den Wald , Massage etc…

oder uns hier zutexten.

2 „Gefällt mir“

Danke für deine Antwort. Ich habe die Behandlung bereits unterbrochen. Bzw. ich hab Elvanse ohnehin nur 3-4x pro Woche genommen, also nach Bedarf. Ich denke auch, dass das Trauma vor einigen Wochen zumindest einer der Auslöser ist.

Die Psychiaterin würde mir vermutlich nur Neuroleptika verordnen. Ich habe sogar noch ein niedrigpotentes Neuroleptikum von ihr hier (Promethazin). Das habe ich die letzten 2 Tage genommen, aber das haut mich am nächsten Tag noch komplett um, obwohl ich nur 15 Tropfen nehme (laut Packungsbeilage 20-30).

Ich wollte am Sonntag eigentlich auf ein Festival fahren (Ozora in Ungarn). Da will ich schon seit meinem 16. Lebensjahr hin und jetzt nach 10 Jahren hätte es mal geklappt. Keine Ahnung ob ich fahren soll. Die Psychiaterin hat mir letzte Woche noch das Formblatt vom ungarischen Zoll ausgefüllt, dass ich Promethazin mit über die Grenze nehmen darf wegen meiner Ängste.

na vielleicht täte dir die Ablenkung ganz gut ? vor allem wenn du dich schon so lange darauf freust … Hast du denn die Möglichkeit auf etwas Rückzug dort , wenn es doch zu viel wird?

1 „Gefällt mir“

Ja, man kann dort auch Meditations,- und Yogakurse machen usw. Ich habe an fremden Orten trotzdem erfahrungsgemäß immer mehr Ängste, als zu Hause. Stehe aber jetzt seit einem halben Jahr auf der Warteliste für einen Platz bei einer Psychotherapeutin.

Das klingt doch hilfreich.
Ich komme zwar meist an fremden Orten gut klar , aber ein gewisses Maß an „Ängsten“ reißt immer mit, was glaube ich auch nicht unnormal ist.

Größere Ängste schränken einen dann schon mehr ein und sind nicht zu unterschätzen., weil sich das noch mal ganz anders anfühlt.
Gut dass du das in einer Psychotherapie angehen willst.

Könnte mir vorstellen, dass du aber im Rückblick voll stolz sein wirst wenn du dir das gegönnt hast.

Denke an das 16 jährige Mädchen was sich das so sehr gewünscht hat . du hast ja sogar schon für sie und den alten Wunsch schon das Zollblatt besorgt . :wink: Deine Psychiaterin hätte es bestimmt nicht ausgefüllt, wenn was dagegen gesprochen hätte.

Ich bin auch mal auf ein Festival gefahren und war mich da grade wieder in das gesellschaftliche Leben am zurückkämpfen , eigentlich ein viel zu großer Schritt in der Phase. Ich hatte da auch ein wenig zu kämpfen, aber in der Erinnerung ist der ganze Spass geblieben den ich dort hatte und das war der „Angstschweiß-Preis“ in diesem Falle wert. :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich bin nach ca. 6 Wochen der Einnahme von Elvanse 30mg für die nächsten 5 Wochen mit Dreh-und Senkschwindel herumgelaufen, habe es zusätzlich durch einen HNO Arzt und Neurologen abklären lassen, die hatten aber auch keine Erklärung.
Daher muss es an Elvanse gelegen haben.
Zusätzlich habe ich einen Tic entwickelt und konnte nicht mehr schlafen, trotz 2mg Melantonin.

Äähm… vielleicht sind 30mg einfach etwas zu viel für dich? Hast Du es versuchsweise, mal mit der Hälfte probiert?

Das klingt ernsthaft fast so als ob 30mg etwas viel wäre.

Hast du die Möglichkeit die Dosis zu reduzieren / bzw hast du deinen Psychiater bereits darauf angesprochen?

Mein Arzt sagte, dass die Gefahr von Psychosen nur bei Missbrauch hoch ist. Ich wurde vor 2 J , also vor dem Start der Medis genau befragt, was ich sonst nehme und eindringlich darauf hin gewiesen dass man keine anderen Medikamente und Substanzen ohne Absprache kombinieren soll. Die Gefahr, dass sich Wirkungen potenzieren ist sehr hoch.

Nimmst du noch andere Medis? Oder frei verkäufliche Sachen, zB Vitamine usw?

Zum Thema Trauma: weiss nicht ob du es ansprechen möchtest, daher frage ich nur vorsichtig: gibt es bewusste Vorfälle die Trauma bei dir auslösen?

Ich frage das weil ich deshalb in der Vergangenheit schon behandelt wurde (da kam alles auf den Tisch: Gewalt Tod, Krankheit, Unfälle naher Menschen etc.). Es hilft, mit Profis darüber zu sprechen. Trauma kann man verarbeiten lernen

Ansonsten: Stimulanzien können ängstlich machen im Rebound. Was hilft: zu wissen dass es vorbei geht, dass es nicht „echt“ ist, etwas essen, trinken und ggf höher dosieren, damit der Rebound abgemildert wird. Das kann man mit den Ärzten gut abklären. Ansonsten gibt es natürlich noch andere Medis, die helfen :blush: es gibt also Lösungen, auch für dich.

Ich wünsche dir alles Liebe :two_hearts:

1 „Gefällt mir“

Ich würde es absetzen und auch nicht mehr nehmen.

Ich würde auch keine kleinere Dosis nehmen ohne mit dem Arzt zu sprechen.

Eine Amphetamin induzierte Psycchose kann leider vorkommen (bei Elvanse häufiger als bei MPH, insgesamt bei Stimulanzien selten).

Ich würde an deiner Stelle SOFORT Kontakt mit dem Psychiater aufnehmen.

Bitte keine Versuche mit kleineren Dosierungen!

1 „Gefällt mir“

Mein Arzt meinte auf 50mg aufzustocken, da habe ich dann den Tic entwickelt. Ich habe mich dann entschlossen Elvanse abzusetzen, ich war irgendwann von den Nebenwirkungen erschöpft.

1 „Gefällt mir“

Okay, nur der Form halber:

Ist dein Arzt auf ADHS spezialisiert und kennt er sich mit Elvanse aus?

Zumindest hat er 7 Stunden lang mit mir die Diagnostik gemacht. Er verschrieb mir Elvanse mit dem Hinweis es sei nur ein „Krückstock“, ich solle an meiner Einstellung arbeiten.
Ich hole gleich mein neues Medikament ab, ich versuche es nun mit Atomoxetin. Ich bin gespannt, es dauert ja sehr lange bis ein Spiegel aufgebaut wird.

Ich habe Elvanse mit 15mg begonnen…ich glaube 10 Tage lang.
Da ging es mir eigentlich gut, meine Symptome verbesserten sich im Hinblick auf die Müdigkeit, ich brauchte keinen Mittagsschlaf mehr.
Aber alles andere war weiterhin noch da…Sprunghaftigkeit, Konzentrationsmangel, Rauchverlangen war komischerweise schlimmer.

Sorry aber spinnt der?

Bin grade ehrlich gesagt etwas von den Socken.
So ein Schwachfug!

Der kann ja mal zu nem Querschnittsgelähmten sagen dass er sich einfach nur an sich arbeiten muss, dann klappt es auch wieder mit dem Gehen.

Oder nem Blinden dass er an seiner Einstellung arbeiten muss dann klappt es auch mit dem Sehen.

Oder wie wäre es, wenn er jemandem der z.B. ein Bein verloren hat sagt, dass er an seiner Einstellung arbeiten muss dann wächst das schon wieder nach…

Sry bin grade etwas… :rage:

Wie kommt der zu so einer Aussage?

Das zeigt mir nur mehr als deutlich dass der von dem, was der sagt, absolut KEINEN Plan hat.

Atomoxetin ist im Übrigen das LETZTE Mittel der Wahl.
Dauer bis Pegel zwischen 4 - 8 Wochen.

Sei bitte so gut und halte die Augen nach einem anderen Arzt offen…
So ein Verhalten ist in meinen Augen fahrlässig…

Mein erster „Arzt“ hatte auch, als ich von Nebenwirkungen berichtete, die Dosierung immer erhöht und mich ignoriert…

Tippe eher darauf, dass du vielleicht mit 20mg besser fahren würdest.
Zumindest wäre es etwas, das ich getestet hätte…

1 „Gefällt mir“

Danke für deine Solidarität, ich bin da ganz bei dir.
Dieses "reiß’ dich mal zusammen " kommt immer wieder vor, mal durch die Blume formuliert, mal ganz direkt kommuniziert. Also, ich habe noch 1 Dose Elvanse 30mg…vielleicht sollte ich es nochmal ausprobieren und mit 10mg starten. Ach, ich weiß auch nicht…vielleicht war ich unterm Strich einfach zu ungeduldig, jedoch waren die Nebenwirkungen echt nicht mehr zu ertragen.

Okay, ich bin kein Arzt.
Nur jemand der bereits mehr als genug Leidvolle Erfahrungen mit Ärzten sammeln musste und die Wirkung oftmals recht gut einschätzen kann…

Wenn du noch ne 30er Packung hast, dann wäre es relativ naheliegend kleinschrittig zu beginnen.
Und vor allen niedrig dosiert.

Wir empfehlen hier, in 5mg schritten vorzugehen.

Das kannst du, grade am Anfang, am besten indem du in Wasser auflöst und per Spritze dosierst.

Wenn du magst, suche ich dir das Tutorial dazu raus.
Ist hier im Forum als Video hinterlegt.

Und vor allem: Lass dir Zeit dabei!

Hast und Ungeduld bringt niemandem was.
Dir am aller wenigsten.

Dass du die Nebenwirkungen nicht mehr ausgehalten hast kann ich nachvollziehen.
Daher, niedrig beginnen, langsam kleinschrittig steigern.

Pro Dosis etwa mindestens eine Woche bleiben um es beurteilen zu können (außer es ist hochgradig unangenehm!).

Das wäre meine Vorgehensweise…

Ich kenne mich nicht mit Elvanse und Psychosen aus. Aber ich würde unbedingt einen Notfall-Termin beim Psychiater einfordern. Psychosen muss man ernst nehmen.

Und: ich würde nur zu dem Festival fahren, wenn Du nicht alleine fährst und großes Vertrauen zu Deiner Begleitung hast. Also, wenn Du offen mit Deiner Begleitung über deinen Zustand reden kannst und sie Dich auffangen können / Dich nicht alleine lassen, wenn es Dir schlecht geht (auch wenn die Lieblingsband gerade auftritt oder ähnliches). Alleine auf einem Festival in einem anderen Land mit psychotischen Zuständen, das würde ich nicht riskieren. Nächstes Jahr wird das Festival wieder stattfinden
Natürlich null-komma-null Alkohol und Drogen, egal wie gut Du Dich gerade fühlst.

1 „Gefällt mir“

Wenn du dich am Telefon nicht durchsetzen kannst wegen schnellem Termin, dann bitte jemand anderem. (Ich kann das nicht gut, wenn es um mich geht)

1 „Gefällt mir“