Attentin Behandlung bei erwachsenen ADHS

Hallo Ihr Lieben, ich bin der Toni und 37 Jahre alt. Ich brauche Eure Hilfe!

Ich habe meine ADHS schon eigentlich mein Leben lang. Seit 2018 bin ich in Berührung mit Attentin gekommen, weil die Behandlung unter MPH und später auch unter Elvanse nicht erfolgreich war und ich kein positives Ansprechen auf diese Medikamente mehr erzielte. Attentin hat mein damaliger Arzt als letztes Mittel bzw. als das Reserve Mittel angesehen ohne zu wissen, dass das Medikament für Erwachsene mit ADHS nicht zugelassen ist. Ich nahm den Attentin und habe richtig gut drauf reagiert und meine ADHS-Symptome waren verschwunden. Ich konnte mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachholen, eine Beziehung führen und mich im Alltag richtig gut zurechtfinden und was schaffen ohne mich zu quälen. Ich fühlte mich auf einmal in meinem Körper wohl und ich fing an mich zu akzeptieren und mich selbst zu lieben. Ich ernährte mich auf einmal richtig gesund und machte viel Sport. Ich hatte endlich meine Lebensqualität erreicht mit der ich hätte alt werden können. Leider ist daraus nichts geworden!
Ich führe seit zwei Jahren ein Leben mit enormen Leidensdruck, in Angst und totaler Rastlosigkeit. Mein damaliger Arzt bekam eine Regress wegen Attentin. Er hat mich aus der Therapie geschmissen und seitdem betreibe ich Ärztehopping um an mein Attentin zu kommen. Ich kann kein normales Leben mehr führen, weil die Zeit für die Besorgung von Attentin alle Zeit in Anspruch nimmt. Ohne Attentin komme ich einfach nicht klar. Es ist ein einziger Horrorfilm und ich weiß keinen Ausweg mehr !

Ich brauche endlich einen Facharzt der sich mit der Behandlung von Attentin im Zusammenhang mit off Label use im Erwachsenenalter ADHS.

Ich habe gerade auch noch wegen meiner Lebenskrise meinen Job verloren.

Ich möchte endlich zur Ruhe kommen und mein Leben leben dürfen.

Ich kann ja auch nichts dafür, dass ich ADHS habe und nur auf dieses Medikament Attentin anspreche. :-(((

Kann mir bitte einer helfen?
Hat jemand vielleicht so eine ähnliche Lebenskrise?

Ist hier ein Facharzt der mir bitte helfen könnte???

Ich hoffe sehr von Euch zu hören!

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

Liebe Grüße

Toni

Hallo Toni,
wie ich das hier im Forum mitbekommen habe, benötigst du hier in Deutschland für das Off Label um es zu Argumentieren schon sehr gute Ärztliche Bescheinigungen, aus Erfahrung würde ich sagen je mehr desto besser, denn du mußt juristisch
a) nachweisen, daß alle anderen Medikamente und zugelassen Wirkstoffe nicht funktionieren
b) aufgrund der Nebenwirkungen gesundheitsgefährend oder unzumutbar sind
c) dich auf einen Antrag auf Einzelfallentscheidung stellen mußt

Dieser Antrag wir bestimmt abgelehnt, dann in den Widerspruch dazu dann einen Fachanwalt für Sozialrecht brauchen, da wird es schwierig jemanden zu finden der auf ADHS Medikamente spezialisiert ist und dann wahrscheinlich in eine Klage gegen die Ablehnung gehen müssen etc.

Hier der Tread aus dem Forum

Aber als angehende Juristin würde sagen

Lange lebe Europa und seibe Freizügigkeit! !

Du hast innerhalb der EU das Recht dir deinen Arzt in einem Europäischen Mitgliedsstaat deiner Wahl auszusuchen und dich dort behandeln zu lassen, egal womit (Zähne mit Zahnersatz, Operationen, Psychotherapien und alke anderen Erkrankungen).
Also muß man sich ein Land in der EU suchen, welches für ADHS bei Erwachsenen Dextroamphetamine zugelassen, das ist der Wirkstoff von Attentin.
Wunder oh Wunder Google NL befragt und klar ist Methylphenidat und Dextroamphetamin dort für erwachsene zugelassen. Entsprechend mußt du dir dort einen Arzt suchen, der dir ein Medikament mit diesem Wirkstoff in den Niederlanden verschreibt, in der Apotheke in den Niederlanden das Rezept einlösen und dann muß deine Krankenkasse das definitiv bezahlen.
Denn es ist in den Niederlanden zugelassen und ein übliches Medikament zur Behandlung bei ADHS.

Ist umständlich, hast Fahrzeiten aber keine Rezeptgebühten, denn die kennen die Niederlande nicht.

Ich hänge die niederländischen Seiten an

Google Ergebnisse NL
Richtliniezur BehandlungErwachsener in NL

ziekenhuis NL

Das dürfte vielleicht etwas helfen

3 „Gefällt mir“

Hallo Toni,

hier müssen wir zwei Sachen unterscheiden - die Bereitschaft eines Arztes, Attentin überhaupt zu verschreiben, und die Bereitschaft der Krankenkasse, die Kosten zu übernehmen.

Ersteres ist ein lösbares Problem. Einige Teilnehmer/innen dieses Forum bekommen Attentin von ihrer/m Ärzt/in verschrieben - auf Privatrezept. Manche Ärzt/innen machen es grundsätzlich nicht, andere schon. Das ist ungerecht und es ist teuer, aber jedenfalls kein Grund, alle Zeit für die Besorgung in Anspruch zu nehmen oder seinen Job zu verlieren.

Das zweite ist viel schwieriger und kann jahrelanges Beantragen und Prozessieren mit ungewissem Ausgang erfordern.

2 „Gefällt mir“

Ich danke Dir für Deine Nachricht.

Ihr seit hier alle voll lieb drauf.

Dafür bin ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

Toni

Liebe Kathy,

ich danke Dir so sehr für die Info!

Das ist richtig lieb von Dir!

Liebe Grüße

Toni