Attentin + Elvanse

Hallo,
ich nehme seit etwas über einem Jahr Elvanse. In den ersten Stunden funktioniert das auch sehr gut und ist ziemlich zuverlässig. Allerdings kommt der Wirkungseinbruch immer früher - das schwankt aber auch. Ich habe nun versucht, zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Dosierungen MPH IR nachzulegen. Allerdings komme ich mit MPH grundsätzlich nicht klar (deswegen bin ich auch damals zu Elvanse gewechselt). Ich würde nun eigentlich gerne mal probieren, ob es funktioniert, nachmittags etwas Attentin zu nehmen. Es wäre ja auch eigentlich nur logisch, das zu versuchen. Allerdings habe ich Bedenken, ob ich meine Ärztin wirklich danach fragen soll, da es ja schließlich reines Amphetamin ist und das ja soweit ich weiß nicht für Erwachsene zugelassen ist.
Wie könnte ich sie vorsichtig danach fragen?

Ich würde ihr einfach mal dein Problem schildern. Wenn du mit Elvanse gut klar gekommen bist, wäre ja die Frage, warum die Wirkung jetzt anders ist. Vielleicht brauchst du eine höhere Dosis, vielleicht kann man aber auch anderen Stellschrauben drehen wie essen, trinken und genug Schlaf.

Grundsätzlich kann Attentin Erwachsenen auch off-label verschrieben werden. Das kannst du ruhig ansprechen.

Ich bekomme mittlerweile nur Attentin verschrieben weil Elvanse aus irgend einem Grund nicht mehr funktioniert. Ist zwar für Erwachsene nicht zugelassen geht aber trotzdem.

Und erst elvanse und später am Tag attentin zu nehmen funktioniert, hatte ich auch eine Weile (da musste ich das attentin allerdings selbst bezahlen).

Hi,

genau für das, was Du beschreibst, ist die Kombi Elvanse + Attentin geeignet.
Jetzt musst Du noch Deinen Doc überzeugen…
…enge Berichterstattung über die Wirkung (schriftlich ?) könnte ein Angebot sein, das Vertrauen schafft.

Viel Erfolg :slight_smile:

HeyHey :slight_smile:

Nehme auch seit circa einem halben Jahr Elvanse und bei mir tritt nach circa 6-8 Stunden genau das gleiche auf wie bei dir… meine Ärztin meint das ist der sogenannte Rebound Effekt, der allerdings bei Elvanse nicht auftreten soll. ( Da Elvanse ja eigentlichen 10-12 Stunden wirken soll)…
Naja habe hier in dem Forum schon öfters gelesen, dass dieser Effekt bei einigen auftritt … Von wegen 12 Stunden Wirkdauer :unamused:

Mit ner Verteilung von Elvanse auf 30 mg Morgens und 30 mg Mittags gehts mir auch nicht wirklich gut… Am besten ging’s mir mit 60 mg auf einmal nur dann kam gegen Mittag der Rebound… Hat jemand die gleichen Probleme?

War heute deswegen bei meiner Psychiaterin, nur die sagte mir, dass eine Kombination aus verschiedenen Media, also z.B. Elvanse + Medikinet oder Attentin nicht geht.

Zu welchen Ärzten geht ihr denn ? weil irgendwie scheint das mit einer Kombination ja wohl doch möglich zu sein…

Liebe Grüße

„War heute deswegen bei meiner Psychiaterin, nur die sagte mir, dass eine Kombination aus verschiedenen Media, also z.B. Elvanse + Medikinet oder Attentin nicht geht.“

Quatsch. Aber manche wissen halt nicht wirklich Bescheid. Habe übrigens heute von meiner Psychiaterin das Attentin bekommen.

An deiner Stelle würde ich die zweite Dosis reduzieren und die erste bei 60 mg. behalten. Dann muss du halt dir öfters ein Rezept holen.

Ich nehme Elvanse und zusätzlich Attentin oder Ritalin. Dass es nicht gehen sollte, sehen verschiedene Docs halt anders. Meiner ist Adxs Experte und weiß sehr gut Bescheid, dass eine 12/13 stündige Elvanse Wirkung bei Einigen einfach ein Märchen ist.
Am Angang hat bei mir Elvanse tatsächlich 10- 12 Stunden gewirkt, jetzt wenn ich „Glück“ habe 6 Stunden.

Da Attentin für Erwachsene nicht zugelassen ist, musst du es halt selber zahlen.

@allmighty Ist das denn prinzipiell möglich sich öfters ein Rezept zu holen?

Ich dachte immer die BTM Rezepte sind für 30 Tage… bzw. einen Monat ausgelegt und der zuständige kann nur monatlich ein neues BTM-Rezept ausstellen

Würde mir gerne auch mal eine zweite ärztliche Meinung einholen… nur man findet im Internet so schwer Ärzte die auf ADHS spezialisiert sind.

Kann mir da irgendwer vielleicht Tipps geben, wo und wie ich da recherchieren kann ?

Liebe Grüße :slight_smile:

@Clementoni
Bin auch nicht wirklich zufrieden… würde ja das Attentin selbst zahlen… aber find mal erstmal einen spezialisierten ADHS Arzt in meiner Umgebung… :persevere:

Hast du da vielleicht Tipps oder könntest mir einen Arzt empfehlen?

Ich bekomme immer 2 BTM Rezepte monatlich.

Wieviel Elvanse wird dir verschrieben? Es gibt Elvanse Kapsel 70 mg. Eventuell könntest du eine aufteilen, d.h. 60 mg. morgens und 10 mg. mittags/ nachmittags und wenn dein Arzt mitspielt zusätzlich etwas unretardiertes?

Aus welchem Bundesland kommst du, wenn du schreiben magst? Hast du in näherer oder etwas entfernter Umgebung nach Ärzten geschaut?

Ich würde da auch mal über 40 morgens 20 mittags oder 45 / 35 nachdenken. Musst Du ausexperimentieren (aber nur nach Rücksprache mit dem Doc !).

Hey :slight_smile:

Komme aus Nordrhein- Westfalen. Genauer gesagt aus Recklinghausen…
Leider spielt meine Ärztin bei einer Kombination nicht mit.
Sie sagte Kombinationen aus zwei verschiedenen Medi´s würden nicht gehen.
Hatte halt auch schon an Attentin gedacht… als Ergänzung

Kann mir vielleicht jemand der aus der gleichen Ecke kommt einen Arzt empfehlen? :nerd_face:

Wenn für dich Münster o.K. ist, könnte ich dir sehr gerne meinen Arzt empfehlen.

Sehr gerne hab ja ein NRW Ticket also das wäre kein Problem :slight_smile:

@allmighty
Die Info hätte ich auch sehr gerne für die Ärzteliste :adxs_winy:

Die Medikation (Elvanse + Attentin) kann zusammen eingenommen werden, da Sie so ziemlich der selbe Wirkstoff sind. Nur Elvanse ist etwas langsamer :slight_smile:
Außerdem ist es sogar Möglich mit einem guten Psychologen (und Anwalt) eine Kostenübernahme bei der GK zu erreichen. Spreche da aus Erfahrung.

1 „Gefällt mir“