Coping bei ADHS , Sozialisation als beeinflussender Faktor für das Outcome bei ADHS

als Starter Coping bei ADHS – ADHSpedia

Du, Overthesky, ich kann Ulbre voll verstehen, wenn es ihm übel auf stößt, wenn du hier immerzu Links aus einer anderen Datenbank postest.

Was es ausgewogener und fairer machen und auch absolut sinnvoll ergänzen würde, wäre, wenn du

→ auch aus adxs.org relevante Links raussuchen und dazu posten würdest.

Ich kann Nono nur zustimmen. Es ist schon etwas dreist, in einem Forum, das zu einem ADHS-Kompendium gehört, in dem soviel Engagement und Herzblut steckt, permanent auf eine andere Seite zu verlinken. Ich dachte zunächst, das dies abgesprochen sei. Aber die Reaktion von Ulbre zeigt, dass dies ganz offensichtlich nicht der Fall ist.

die verschiedenen Plattformen im Internet zu ADHS im deutschsprachigen Raum sollte sich doch eigentlich im Prinzip ergänzen und miteinander und nicht gegeneinander arbeiten… ich hab die ganzen Threads eröffnet, um das Forum hier mit Leben zu füllen… am Tag davor hab ich jeweils Beiträge von Martin Winkler von adhsspektrum.de verlinkt, nicht vorsätzlich, sondern weil ich da die jeweiligen Themen gerade parat hatte…

die Reaktion von Ulbre ist mir aktuell nicht bekannt, kann mir jemand darauf verlinken…

btw… dieses Forum hier ist, nachdem nun adhs-anderswelt.de als zuvor einziges mitgliederstarkes und ernst zu nehmendes Internet-Forum zu ADHS offensichtlich Geschichte ist, der heißeste Kandidat, um die Nachfolge von adhs-anderswelt anzutreten, deshalb engagiere ich mich hier… für und nicht gegen Ulbre, für und nicht gegen die Belange von ADHS in Deutschland…

plus: gegeneinander statt miteinander arbeiten… leider, leider gibt es keinerlei logistische Unterstützung von ADHS Deutschland für ADHS-Internetforen in Deutschland… in der Vergangenheit habe ich erfahren, dass das von ADHS Deutschland so beabsichtigt ist… man veröffentlicht nämlich mutmaßlich bei ADHS Deutschland gerne vor allem eine Meinung: die eigene… dasselbe gilt leider auch für das insgesamt eher mit gemischten Gefühlen zu betrachtende adhspedia: von der eigenen Linie abweichende Meinungen zu ADHS werden dort nicht gern gesehen, nicht veröffentlicht und mutmaßlich zensiert… ADHS-Internetforen wie dieses hier sind die ienzige Plattform, wo zunächst mal jeder über ADHS veröffentlichen kann, ohne vorher auf die Gnade und Gunst des Betreibers der jeweiligen Plattform warten und hoffen zu müssen…

Schau mal hier, am 4.12., also gestern Abend…

<LINK_TEXT text=„viewtopic.php?p=737#p737“>https://forum.adxs.org/viewtopic.php?p=737#p737</LINK_TEXT>

Jedenfalls bin ich froh, wenn du dir jetzt nicht total auf die Füße getreten fühlst. Und wenn du Ulbres Post gar nicht gefunden hast, dann erklärt es, weshalb du weiter machst mit dem Posten von Links, aber es verwundert auch etwas… was möglicherweise dafür spricht, dass du jetzt vor lauter Posts Deinerseits selber auch schon gar nicht mehr siehst, was sonst noch so läuft…

Jedenfalls, trotz alle dem ist es toll, dass du dich so stark einbringst, es ist ja viel Arbeit!

… dass du nicht unbedingt alles toll findest, was du postest, können die Leser natürlich nicht ahnen… umso wichtiger wäre es, kurze Kommentare dazu zu machen, um deinen Punkt zu verdeutlichen…


btw… dieses Forum hier ist, nachdem nun adhs-anderswelt.de als zuvor einziges mitgliederstarkes und ernst zu nehmendes Internet-Forum zu ADHS offensichtlich Geschichte ist, der heißeste Kandidat, um die Nachfolge von adhs-anderswelt anzutreten, deshalb engagiere ich mich hier… für und nicht gegen Ulbre, für und nicht gegen die Belange von ADHS in Deutschland…

plus: gegeneinander statt miteinander arbeiten…

… ADHS-Internetforen wie dieses hier sind die ienzige Plattform, wo zunächst mal jeder über ADHS veröffentlichen kann, ohne vorher auf die Gnade und Gunst des Betreibers der jeweiligen Plattform warten und hoffen zu müssen…

Natürlich sollten wir alle miteinander und nicht gegeneinander arbeiten. Aber das sollte nicht dazu führen, dass du hier permanent Threads mit der Verlinkung zu einer einzigen Website eröffnest. Hier sollte der Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen. Sicherlich ist es oft angebracht, diesen mit weiteren Informationen zu untermauern, aber die Art und Weise, wie du hier agierst, finde ich schon etwas fragwürdig und ist schon zumindest ein kleiner Schlag gegen den Forumsgründer.

Ich denke, der Administrator der F.A.Z. fände es auch nicht ganz so lustig, wenn du im F.A.Z.-Forum ständig Links zur Süddeutschen Zeitung setzen würdest.

Daher fände ich etwas Fingerspitzengefühl angebracht.

Viele Grüße
Andromache

Dann verstehe ich noch weniger, warum du Links zu adhspedia setzt.

Weil er ADHS hat.

Schreibst du das jetzt, weil du auch ADHS hast? :wink: … wer hat denn hier kein ADHS…

Ich finde, wir müssen hier grade sehr aufpassen mit dem Tonfall… Deine Äußerung fand ich jetzt ungünstig mehrdeutig…

mal inhaltlich zum Thema Coping / Bewältigungsstrategien:
mMn ist der erste Punkt dazu, ja erstmal durchschauen zu können, welche Bewältigungsstrategien eins sich so zugelegt hat im Laufe des Lebens um dann in einem zweiten Schritt diese auf den Prüfstand setzen zu können: „Taugen die noch was für mich?“
Letztes Jahr habe ich die Schematherapie nach Roediger kennengelernt, die mir dabei super-krass-sehr-viel geholfen hat.
Hier ist ein Spiegelartikel, der das ganze recht gut für Laien erklärt, also wie es funktioniert: <LINK_TEXT text=„https://www.spiegel.de/gesundheit/psych … 64780.html“>Therapie gegen Depressionen: Heilende Reise in die Kindheit - DER SPIEGEL</LINK_TEXT>

Aber nach dem Verstehen fängt die Arbeit erst an. Die Annahme lautet ja, dass eins durch Übung die „Trampelpfade“ im Gehirn verändern kann, also auch die Neurobiologie verändern kann. Das heißt, erstmal das eigene Verhalten und die Gedanken verstehen, akzeptieren, dass sie beispielsweise in der Kindheit gute Bewältigungsstrategien waren, es jetzt aber nicht mehr sind. Und dann sich neue Bewältigungsstrategien angewöhnen, auch durch Üben im Alltag.

Mir hat das Ganze Augen geöffnet, es war ganz phantastisch. Vielleicht hilft euch der Ansatz ja auch. Hat hier vielleicht auch jemand gute Links zum Einsteigen in das Modell mit Modi, Schemata, usw.?

Und vielleicht einen Tipp, wie ich das Ganze gut allein machen kann? Ohne schematherapeutisch arbeitende Therapeut*innen, die regelmäßig mit mir drüber sprechen? Mir gelingt es nicht so gut, allein am Ball zu bleiben. Meine Bewältigungsstrategien sind nach wie vor … ausbaufähig :wink:

Da es in diesem Thread zuvor wesentlich um ADHS Deutschland eV. und das dortige Verschweigen von ADHS-Internet-Foren gegangen ist, hier ein Update dazu:

<LINK_TEXT text=„https://m.facebook.com/story.php?story_ … n__=%2C%3B“>Bei Facebook anmelden | Facebookft=mf_story_key.3976185729113488%3Atop_level_post_id.3976185729113488%3Atl_objid.3976185729113488%3Acontent_owner_id_new.125963424135757%3Athrowback_story_fbid.3976185729113488%3Apage_id.125963424135757%3Astory_location.4%3Astory_attachment_style.share%3Atds_flgs.3%3Aott.AX8qYLtDqggXx8N3%3Apage_insights.%7B%22125963424135757%22%3A%7B%22page_id%22%3A125963424135757%2C%22page_id_type%22%3A%22page%22%2C%22actor_id%22%3A125963424135757%2C%22dm%22%3A%7B%22isShare%22%3A1%2C%22originalPostOwnerID%22%3A0%7D%2C%22psn%22%3A%22EntStatusCreationStory%22%2C%22post_context%22%3A%7B%22object_fbtype%22%3A266%2C%22publish_time%22%3A1618634556%2C%22story_name%22%3A%22EntStatusCreationStory%22%2C%22story_fbid%22%3A%5B3976185729113488%5D%7D%2C%22role%22%3A1%2C%22sl%22%3A4%2C%22targets%22%3A%5B%7B%22actor_id%22%3A125963424135757%2C%22page_id%22%3A125963424135757%2C%22post_id%22%3A3976185729113488%2C%22role%22%3A1%2C%22share_id%22%3A0%7D%5D%7D%7D&tn=%2C%3B</LINK_TEXT>

…erneut wird dort die bloße Existenz des Adxs-Forums verschwiegen…

…welches Problem hat man bei ADHS Deutschland eV. eigentlich mit ADHS-Foren, die nicht unter der Kontrolle der mir nicht so ganz ersichtlichen Binnenstrukturen von ADHS Deutschland stehen… welche Pseudo-Probleme hat man bei ADHS Deutschland eV. eigentlich damit, daß Potential von bereits bestehenden und belebten ADHS-Internetforen (das Adxs-Forum ist das einzige belebte Internet-Forum zu ADHS in Deutschland) einzubinden und für die Sache von ADHS zu nutzen?!.. das regt mich auf ehrlich gesagt! :grimacing:

Hallo @Overthesky

Ich denke, das ist gar keine böse Absicht, sondern einfach nur ganz normales Konkurrenzdenken. Unabhängig von ADHS ist es einfach so, dass Institutionen, auch wenn es ihnen um die selbe Sache geht, nicht gerade auf die „Konkurrenz“ aufmerksam machen wollen.
Das ist für die Betroffenen manchmal schwer zu verstehen, aber vollkommen normal und in gewisser Weise auch nachvollziehbar. Denn jedes zahllende Mitglied eines Dachverbandes, dass sich einer anderen Institution zuwendet, ist eines zu viel.

Und ganz ehrlich: die Expertise von ADHS Deutschland e.V. ist schon geballt. Das ist auch immer etwas Arroganz im Spiel.

ADXS ist aber auf der Internetseite von ADHS Deutschland sehr wohl verlinkt (etwas weiter unten)
<LINK_TEXT text=„http://www.adhs-deutschland.de/Home/Uns … Links.aspx“>http://www.adhs-deutschland.de/Home/Unser-Angebot/Links.aspx</LINK_TEXT>

Warum sollen die nicht ein Forum endlich mal ins Leben rufen, ist ja mehr als an der Zeit. Ich denke es macht schon Sinn wenn es in deren Händen ist weil sie so ihre eigene Struktur aufbauen können.
Wer weiss ob man unter deren Deckmantel so frei z.B über kritische Medikationsthemen diskutieren kann? :mrgreen:

Per Mitgliedschaft kann ich auch verstehen.

Ich habe keine Facebook oder werden da andere Foren kritisiert ?

In welchen ADHS-Foren bist du denn aktuell noch unterwegs @Overthesky ?

So wie ich mich kenne schnupper ich bestimmt da mal rein :lol:

ja, jetzt habe ich es auch gesehen. Damit relativiert sich nun mein Kommentar von oben. Danke dir, @Nelumba_Nucifera!

Hallo,

also ich sehe überhaupt keinen Anlass zu meckern, wenn ein anderes Forum aufmacht. Im Gegenteil, wünschen wir ADHS Deutschland alles Gute dafür! :tanz

Besser als ein gutes ADHS-Forum sind viele gute ADHS-Foren. Dem ADHS Deutschland haben wir viel zu verdanken, ich bin dort seit vielen Jahren Mitglied und kann das nur empfehlen.

Und, wie Nelumba schon sagt, verschwiegen werden wir von denen keineswegs.

Leider sind einige gute Netzwerke eingeschlafen. ADHS-Messen in Neubrandenburg gibt es nicht mehr, und das Chaotenforum hatte es leider nicht geschafft, ein Nachfolgeforum zu etablieren, das über einen sehr kleinen Kreis hinausgeht.

Freuen wir uns also über alles, was es noch gibt oder in Zukunft geben wird. Ein Forum oder ein Verein kann ohnehin nicht alle Bedürfnisse erfüllen!

Bei dieser Gelegenheit ein Hinweis an alle, die bereits bei ADHS Deutschland Mitglied sind: Zum Symposium am kommenden Samstag (über Zoom) kann man sich noch bis heute anmelden.

Programm in der aktuellen Mitgliederzeitschrift oder hier
<LINK_TEXT text=„http://www.adhs-deutschland.de/desktopd … ead-13445/“>http://www.adhs-deutschland.de/desktopdefault.aspx/tabid-9/30_read-13445/</LINK_TEXT>

Nehmen wir doch einfach den ersten Teil dieser Aussage - und freuen uns über die Expertise.

Wie @Nelumba_Nucifera schreibt: gut, dass es ein weiteres Forum gibt.
Konkurrenz? Denke ich nicht.
Es gibt sicher viele Betroffene, die gerne Austausch hätten aber mit diesem Forum nichts anfangen können - und andersherum.
Das kann nur bereichernd sein!

Zumal wenn man die Versorgungslage und Betreuungssituation zum Thema ADHS ansieht - also da ist wohl eher angesagt, sich gegenseitig zu unterstützen und an einem Strang zu ziehen.

Von daher: lasst uns im Interesse aller Interessierten und Betroffenen eine Kultur der Akzeptanz, der Unterstützung und der gegenseitigen Wertschätzung leben!
Kann uns allen nur recht sein.

Ja, so ist es! Und wie gesagt, da ADHS Deutschland e.V. uns ja doch - wie Nelumbarichtig gestellt hat - expliziet auf der Internetseite erwähnt, hat sich mein Kommentar, den du zitierst, eigentlich erledigt.

… ist die Seite von ADHS Deutschland und auch die vom adhs-netz grundlegend überarbeitet worden oder war ich schon so lange nicht mehr dort?