Elvanse adult Lieferengpass Deutschland

:information_source:

Das BfArM hat am 15. Januar zum 18. Januar 2024 eine Meldung herausgegeben, wonach Elvanse adult 30mg von Engpässen betroffen ist.
Grund sei erhöhte Nachfrage. Ein Ende des Engpasses sei im März 2024 zu erwarten.
Quelle: BfArM

Es ist meiner Ansicht nach realistisch, dass die Engpässe bei anderen Elvanse-Dosierungen in Deutschland zunehmen werden. Im Ausland gibt es Versorgungskrisen seit Monaten und auch in Deutschland sind zahlreiche andere Mittel für schwerwiegende Erkrankungen auf Wochen hin gar nicht verfügbar. Durch die danach insgesamt erhöhte Gesamtnachfrage bei Lieferbarkeit kann sich ein Engpass langfristig über März hinaus entwickeln. Siehe Nudeln und Toilettenpapier während der Pandemie.

Alternativpräparate wurde nicht genannt, eine Verordnung von 30mg ohne adult durch Ärzte wäre in dem Fall durchaus möglich, da begründet. 30mg werden meistens zur Eindosierung verordnet. Ärzte werden zur Eindosierung vermutlich vermehrt auf andere Mittel zurückgreifen oder Umstellungen auf Elvanse vorerst verzichten. Eine Verordnung von 60mg wäre möglich, da leicht teilbar. Da dies aber off label und mit Risiken verbunden wäre, werden das Ärzte kaum machen. Alltagstauglich ist es auch wenig.

Spannend ist, wann in Deutschland Generika aufkommen. Rechtlich ist das dieses Jahr möglich, da der Schutz für das Original ausläuft.

1 „Gefällt mir“

Naja, Nudeln und Klopapier waren ja nur knapp, weil Hohlbirnen massenhaft gebunkert haben. Hätte jeder ganz normal eingekauft, hätte es für alle ohne Engpass gereicht.

Ich hoffe ja insgeheim, dass endlich mal Attentin Adult kommt. Ohne Retardierung versteht sich. Aber das wird wohl ein Traum bleiben, wegen dem „Sucht- und Missbrauchsproblem“, weswegen bei Ritalin und Medikinet eine extra Retardversion für Adult entwickelt werden musste.

Ritalin LA ist das gleiche wie Ritalin Adult, ebenso wie Medikinet Retard das gleiche wie Medikinet Adult ist. Hier wurde nichts spezielles entwickelt. Es wurden einfach die Retardpräparate welche es bereits für Kinder gab für Erwachsene zugelassen.

1 „Gefällt mir“

Insgesamt mehr Vielfalt für Erwachsene wäre gut. Adderall wäre auch nicht schlecht.

Da müssen sich die Hersteller aber bemühen. Und die werden erst aktiv, wenn sie einen sich rechnenden Markt dafür analysieren.

Attentin/Medikinet/Kinecteen gehört zu Medice. Medikinet adult gibt es bereits. Weil sich Elvanse und Concerta breit gemacht hat und Anteile nimmt, haben die Kinecteen nachgeworfen. Vermute eher dass die Attentin retardiert bringen werden als ein Zulassung von Attentin für 18+. Der Markt geht in die Richtung lange Wirkzeit.

Da Elvanse gut läuft, wird der gleiche Konzern auch Adderall eher weniger hier nachreichen. Eher werden Hersteller lang wirkende Kinder-Präparate nachschieben um etwas vom Kuchen abzubekommen.

In Deutschland haben wir Glück, weil der Markt groß ist. In kleineren Ländern müssen auch Zulassungen angestrebt werden und da lohnt sich der Aufwand weniger.

Na solange es physikalische Retardierungen wie bei Medikinet und Ritalin sind soll mir das recht sein, aber es bringt nichts wie bei Elvanse wenn man eine chemische Retardierung anwendet die so bescheuert ist, dass es nicht für den ganzen Tag reicht und wenn man es 2x nimmt man entweder zwischendrin eine Überdosierung hat oder es noch wirkt wenn man schlafen sollte.

Wenn dann müsste entweder eine 8 oder 16 Stunden Retardierung her die zuverlässig ist, dann reicht entweder 1 Einnahme oder man nimmt es 2x. Alles andere macht keinen Sinn mMn. Finde Attentin daher ansich super, da man bei 4-6 Stunden sehr gut für sich selber entscheiden kann, wielang es wirken soll, je nachdem ob man viel oder wenig Schlaf braucht oder auch gewisse Stunden ohne Medikation auskommt. Wenns aber nur eine Retardvariante gibt dann sollte die für das Optimum von 8 Stunden Schlaf angepasst sein.

Finde das Ganze mit Retard bei Erwachsenen sowieso bescheuert, wenn jemand das Zeug sich reinpfeifen will um einen Rausch zu bekommen, dann geht er auf den Schwarzmarkt, da fragt kein Arzt wieso denn seine Packung schon leer ist.

2 „Gefällt mir“

Mein Plan ist ja, dass ich mir Attentin selbst kaufe wenn es finanziell wieder entspannter ist. Einfach um morgens besser aus dem Bett zu kommen. Elvanse hat da Anlaufschwierigkeiten. So würde ich prinzipiell besser durch den Tag kommen.

Ich habe mir eine Zeit lang immer 1 Stunde vorm richtigen Wecker noch einen gestellt, kurz die Medis eingeschmissen und weiter geschlafen…Elvanse braucht ja meist so ca 1 Stunde bis es anfängt zu wirken.

Hallo,

nein, das Suchtproblem ist nicht der Grund oder nur ein vorgeschobener. Sondern dass das Patent für unretardiertes Methylphenidat schon lange abgelaufen war. D. h. eine Firma hätte nichts davon gehabt, Geld für Zulassungsstudien für unretardiertes Methylphenidat auszugeben, wenn sie dieses anschließend nicht exklusiv hätte vertreiben dürfen.

Und so ist es bei Attentin auch. Es gibt zwar nur dieses unretardierte Amfetamin auf dem deutschen Markt, aber das könnte sich morgen schon ändern. Also beantragt niemand die Zulassung für Erwachsene - was sehr schade ist.

Hier zeigt sich eine Schwäche des Systems. Wenn es Wirkstoffe gibt, deren Patent abgelaufen ist und das infolgedessen preiswert herzustellen wäre, sollten die EU oder einzelne Staaten selbst ein Interesse haben, deren Indikation zu erweitern.

So ist es. Die Hersteller müssen sich um Zulassungen kümmern, nicht umgekehrt. Das soll grundsätzlich die Innovationskraft stärken, hat aber andere Nachteile zur Folge. So ist es auch im Ausland. Auch der Grund wieso in kleineren Staaten nicht die Breite an Medikamenten zur Verfügung steht. Da fehlt einfach der Markt um sich bürokratische Zulassungen mit finanziellen Risiken anzutun.

1 „Gefällt mir“

Update!

Aktuell kamen bei mir Gerüchte um einen Engpass von 50mg durch. Ob Adult oder Nicht-Adult weiß ich nicht. Offiziell ist auf dem entsprechenden Fachportal Pharmnet heute noch nichts zu finden. Die Meldungen da kommen aber immer verzögert.

Wahrscheinlich verordnen Ärzte statt 30mg nun 50mg und empfehlen das Teilen so wie es „heimlich“ praktiziert wird. Das würde zumindest während einer Eindosierung keine Probleme machen.

3 „Gefällt mir“

Elvanse 30 nicht lieferbar bis ende März.

Laut aktueller Fachinfo von heute bis 22.3 nicht lieferbar, nur Elvanse Adult30. Daher sollte der Großhandel Ende März wieder bestückt sein und Apos bestellen können. Andere Dosierungen sind bisher anscheinend nicht betroffen.

1 „Gefällt mir“

Hoffen wirs :clap:t2:

Bei der FDA tut sich was, aber allgemein immer noch „Shortage of an active ingredient“ bei den meisten Pharma Riesen.

Jedenfalls scheint bei Takeda alles wieder verfügbar zu sein, was anderen fehlt (allerdings Stand 02-Feb). Takeda first, Generika last? :face_with_hand_over_mouth:

Meine Apotheke konnte die Elvanse Adult 50mg auch nicht voll liefern (1 von 2 bestellten Packungen wurde geliefert). Es scheint also weniger verfügbar zu sein, aber es ist zumindest lieferbar.

1 „Gefällt mir“