Elvanse und Vasokonstriktion Hilfe!😣

Es tut mir leid, dass ich schon wieder einen Beitrag erstelle! Ich habe seit 1-2 Stunden allerdings ein Problem und denke, dass es sich hierbei um eine Nebenwirkung von Elvanse handeln könnte.

Meine HĂ€nde waren vor 2 Stunden extrem blau und etwas taub. Hatte solche Durchblutungsstörungen schon des öfteren durch Elvanse, aber nicht in dieser AusprĂ€gung. Ich bin dann unter die warme Dusche und die HĂ€nde wurden weniger blau/lila. Seitdem verspĂŒre ich aber einen Druck und stechenden Schmerz in meiner linken Wade. Elvanse fĂŒhrt ja als Sympathomimetika zu Vasokonstriktion. Muss ich mir bei diesen Symptomen jetzt Sorgen machen?

Heißt-kann Elvanse durch die Vasokonstriktion einen GefĂ€ĂŸverschluss verursachen? GefĂ€ĂŸverschluss war mein praktisches PrĂŒfungsthema (RettungssanitĂ€terin). Ich musste im Fallbeispiel eine zutreffende Verdachtsdiagnose bei einer Schauspielerin stellen und letztendlich sollte ich auf PVAK raus. Mich beunruhigt, dass ich meinen Puls in der Kniekehle nicht ertasten kann-was man bei einem GefĂ€ĂŸverschluss in der Wade tatsĂ€chlich nicht kann. FĂŒr einen kompletten Verschluss fehlen allerdings einige Symptome.

Ich möchte ungern heute die Kliniken verstopfen. Weiß von meine Kollegen, dass aktuell die Hölle los ist. Kennt jemand Durchblutungsstörungen mit Schmerzen durch Elvanse? Dachte wegen meiner stĂ€ndig blau-lila Finger schon an Raynaud-Syndrom, aber an den Beinen? Knie sind auch blau


1 „GefĂ€llt mir“

Was sagt denn dein Arzt dazu? Das klingt ja richtig ĂŒbel!

Hoffe du bist direkt zum Arzt. Berichte mal

Nein bin ich nicht
2 Stunden spĂ€ter war ich wieder Symptomfrei. Ich kann ja nicht an Silvester ohne Symptome in die NA😅

Sie weiß davon noch nichts. Die blĂ€ulichen HĂ€nde sind mir vor ein paar Wochen beim Gassi gehen das erste mal aufgefallen. Da dachte ich es liegt daran, dass ich keine Handschuhe anhabe. Hab von Natur aus schnell kalte HĂ€nde. Zu Hause war es dann wieder weg.

Erst vorgestern ist mir das zum ersten Mal drinnen aufgefallen. Da ist mir dann eingefallen, dass Sympathomimetika die GefĂ€ĂŸe verengen können und hab es dann mit Elvanse in Verbindung gebracht. Ich habe diesen Monat meinen nĂ€chsten Termin und werde es ansprechen. Heute morgen habe ich nur 30, anstatt 50 genommen. Die Nebenwirkungen wie blaue HĂ€nde und Tachykardie hab ich erst seitdem ich von 30 auf 50 hochdosiert wurde.

1 „GefĂ€llt mir“

Ok, gut dass du den Termin bald hast! :slight_smile:
SpĂŒrst du denn sonst einen positiven Unterschied von 50mg zu 30mg?
Bin gespannt, was deine Ärztin sagt. Ist ja schon gruselig, du Arme!

1 „GefĂ€llt mir“

Huhu @Anni_Banani97
Ich hatte das im Sommer 2022 auch. Bei totaler Hitze draussen, ich im Homeoffice mit kurzer Hose und total gefroren und blaue Lippen und HĂ€nde und FĂŒsse. Bin.dann zum aufwĂ€rmen immer in die pralle Sonne :blush:

Heute habe ich das auch weiterhin, aber eher unregelmĂ€ssig und immer nur dann wenn die Elvanse Wirkung sich verflĂŒchtigt.
Dann nach weiteren 1-2 Std ist der Spuk wieder vorbei.
Kann nur von mir sprechen, diese Symtome nerven, aber vergehen. Ich habe mich damit arrangiert und trinke dann was Heißes und esse eine Kleinigkeit.

1 „GefĂ€llt mir“

Danke fĂŒr deine Antwort!:slight_smile:

Ich spĂŒre kaum einen Unterschied auf die Konzentration, Antrieb usw., aber meine HF ist niedriger und allgemein keine Nebenwirkungen mehr. Die Wirkung ist sehr subtil. Ich hatte vor ein paar Monaten, als die Wirkung subtil wurde erhöht, aber mittlerweile denke ich mir, sollte es nicht genau so sein, wenn man eingestellt ist?

Vielleicht hatte ich die ganze Zeit den Eindruck ich brauche eine stĂ€rker wahrnehmbare Wirkung, um auch einen Effekt zu haben, aber auch wenn Elvanse irgendwie nur noch im ,Hintergrund’’ wirkt, so schafft man bestimmt trotzdem mehr im Alltag bzw. ist der Alltag trotzdem strukturierter. Verstehst du was ich meine? :sweat_smile:

Bei mir sind die Durchblutungsstörungen, die ich schon immer habe, deutlich verstĂ€rkt. Die Finger und FĂŒĂŸe sind fast dauerhaft kalt. Bin ich lĂ€nger in sehr warmen RĂ€umen , ĂŒber 25°, werde ich langsam an den HĂ€nden warm, die FĂŒĂŸe werden nur auf dem WĂ€rmekissen warm, was sofort wieder rĂŒckgĂ€ngig verlĂ€uft wenn ich das Kissen weg nehme.
Alle Symptome bestanden vor Elvanse, nur nicht so stark.

Yes. Muss Handschuhe tragen wenn es so knackig kalt ist. Sonst frieren mir die Fingerknöchel ab und die Haut wird rissig.

Hatte ich frĂŒher nicht und dachte „HĂ€? Neurodermitis an allen Knöcheln?“.

Aber es verengt nunmal die BlutgefĂ€ĂŸe und die Haut ist an den HĂ€nden eben einfach nur mega dĂŒnn. Salbe drauf - seitdem Handschuhe. Vor allem gegen Abend wenn Elvanse ausschleicht und die kalten Patscher kommen :cold_face:

2 „GefĂ€llt mir“

Hallo, mir scheint dieser Beitrag am Besten fĂŒr meine Frage.

Ich habe seit 5 Tagen immer mal wieder Raynaud an dem Zehen und Fusssohlen.
An meinem Verhalten hat sich nichts geÀndert. Sit Januar nehme ich Elvanse seit dem 6.2y. 50mg. Bis jetzt immer nur Marmorhaut gehabt.
Raynaud im dieser AusprÀgung so plötzlich kenn ivh nicht!

Mich macht das nervös
 warum jetzt?
@Zoi @Anni_Banani97 @Lea
Ich werde das Rauchen aufgeben. Aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
Kaffee und Alkohol lasse ich nis Mai weg.

Könnt ihr mich aufklÀren woran es liegen kann?

Also ich nicht und ich wĂŒrde mich da direkt am Montag an deinen Arzt wenden!

My two Cents:

Damit auf jeden Fall zum Arzt gehen.
Aber Durchblutungsstörung ist nicht gleich GefĂ€ĂŸverschluss.
Ich habe mit meiner GynĂ€kologin darĂŒber gesprochen, ob ich ein erhöhtes Thromboserisiko habe wenn ich Raynaudsymptome habe. Sie meinte, dass das eine mit der Versorgung hin zu den Gliedmaßen zu tun hat und der GefĂ€ĂŸverschluss mit dem Abtransport. Beides steht also nicht unbedingt in direktem Zusammenhang.

Habe auch stÀrkeres Raynaud seitdem ich Stimulanzien nehme.
Im Herbst war ich bei meinem Hausarzt deshalb. Er vermutete ersteinmal einen Eisenmangel. Eisen ist wichtig fĂŒr die Sauerstoffversorgung im Blut. Auch Vitamin B12 kann ein Faktor sein. Nach dem Bluttest habe ich Eisentabletten eingenommen und es wurde dadurch besser.

Aber in jedem Fall, mach einen Termin aus bei deiner Praxis.

Genau das wĂ€re ja Raynaud, dass es erst weiß wird (Blut fehlt, oder ist nicht ausreichend mit Sauerstoff angereichert), dann pumpt das Herz vermehrt Blut in die Gegend und dadurch die Farbwechsel bis es wieder rötlich / besser durchblutet ist.

Also, vorausgesetzt ich habe den wissenschaftlichen Kram dazu ausreichend verstanden.

Wie belastend ist es denn?

Hast du schubweise Schmerzen, oder Kribbeln?

Nikotin wegzulassen wĂ€re hier essenziell, aber ich weiß natĂŒrlich, wie schwer das ist.

Bin da kein gutes Vorbild was Rauchen und Kaffeegenuss betrifft, aber versuche es immerhin schon mal durch Reduktion dieser Substanzen und es poppt immer öfter im Kopf auf, vor allem nachdem ich Dr. Amen‘s Videos gesehen habe (Hirnforschung) :adxs_grins:

Wie schauts mit der Bewegung aus?

Irgendwelche AuffÀlligkeiten im Blutbild (auch Vitamine und Mineralstoffe können bei Raynaud Symptomen helfen)?

Welche SchuhgrĂ¶ĂŸe hat der Arzt?

Vielleicht ist dein Seelentier ja gar kein Eichhörnchen, sondern ein ChamÀleon?
Oder ist es doch Manuel Neuer? :see_no_evil:

Ach, mein Kopf stellt immer so viele Fragen.
Und ich versuche lustig zu sein.
Dann denk ich „lass es doch“, aber jetzt wieder alles zu löschen ist auch anstrengend.

Ich drĂŒcke jetzt einfach auf „Antworten“.
Also gleich, nach dem letzten Satz. Versprochen.

Werde jetzt das Bad kÀrchern und mich wÀhrenddessen von Dr. Amen berieseln lassen.
Seine Youtube VortrÀge oder auch Auftritte in diversen Podcasts sind ziemlich spannend, finde ich.

3 „GefĂ€llt mir“

Ich war schon beim Hausarzt. Er meinte ich soll einfach das rauchen sein lassen und gut ist.
Es gibt ja primÀres und sekundÀres Raynaud syndrom. Bei medikament induziertem Raynaud kann man nicht viel machen sagte er. Ist das SekundÀr bedingt und besteht eine Grunderkrankung wie zum Beispiel Rheumatische Geschichten dann kann medikamentös entgegengewirkt werden.
Das einzige was ihm einfiel war die Körpertemperatur höher halten durch Kleidung und das Rauchen lassen. Es seien nicht die Giftstoffe die primÀr verstÀrkend wirken sondern das Nikotin selbst.
Daher kam meine Frage an euch
 was kann ich nich tun und warum kommt das erst jetzt

ich habe einen Hinweis auf Hormonprobleme in den Wechseljahren und der PupartÀt gefunden
 in der Menopause sei dann Raynaud oft weg.

Ist halt unangenehm
 und meine Ängste sind noch nicht komplett weg, auch wenn er mit gestern erklĂ€rt hat, dass das bei mir keine gravierende Folgen haben wird, da es nur Minuten andauere gĂ€be es keine SchĂ€den.
Blutdruck kann ich noch im Auge behalte 
 hatte vor Elvanse im Schnitt 100/ 60, puls 65. im Januar tÀglich gemessen anfangs eindosierung 130!!
Dann nach 3 Wochen 120/80 puls allerdings bei 80.
Das fĂŒhlte sich fĂŒr mich unangenehm an. Ist ja aber okey von der höhe her


Ja
 das wars
 macht mich trotzdem stutzig und das auf und ab der GefĂŒhle in Richtung- weiternehmem/ abbrechen
 ist es das wert
, das beschĂ€ftigt mich sehr.

Hier ein Bild von mir und was das ich inline gefunden hab



Im Artikel sprechen sie ja davon dass das Noradrenalin schuld ist
 nun das ist na genau das Elvanse ding und steht auch in den Nebenwirkungen
 cool ist es trotzdem nicht. Naja cool schon
 aber nicht toll.

@Lea @SneedleDeeDoo @Anni_Banani97

1 „GefĂ€llt mir“

Genau das ist die Def von Raynauld, kenn ich und jep- so ungefÀhr stimmt das was du schreibst :grimacing:

Ich find du sollst ruhig weiter witzig sein!

Ich bewege mich zurzeit nur zum skifahren und ansonsten viel zu wenig! Meine Tochter hat viele Therapien. Plus die Hobbies beider kids, meine Arzt Besuche- das sind nicht wenige, fressen meine gesamte Zeit. Meisst hab ich einfach keinen Spielraum mich auf mein Trail bike zu schwingen.

Also baue ich YogaĂŒbungen im Alltag ein.

Seit Elvanse esse ich unterirdisch ungesund. Da ich ei fach null Appetit hab
 ich drĂŒck dann nen Proteindrink- „This is food“ heisst das rein und ab und an einen Proteinriegel.

Abends gibt’s dann wieder GemĂŒse und Salat, Fleisch etc.

Bewegung - steht im Arikel, helfe wenig bis gar nichts. Mir ging es aber in der Woche skifahren sehr sehr gut! -10 grad keine Probleme.
Ich muss und will mich wieder mehr bewegen und will all die Verpflichtungen rund um Haus, Kinder, mein Job besser organisieren.
Leider kann ich die Kids nie alleine lassen, da die grosse Autistin ist
 sie ist mein Schatten und wĂŒrde wnn ich nicht da bin, Gefahr lauffen aivh ernsthaft in Lebensgefahr zu bringen! Sie hat das PICA Syndrom
 joa


Uff.

Blut muss ich mal wieder checken lassen. Ich brauch immer mal wieder b12 Injektionen und Eisen Infusionen.
Aber da ich nun fast Menopausal bi 
 blute icb meisst nicht mehr so extrem wie in den perimenopausen jahren davor!
Daher :thinking:

Hallo meine Liebe, oh da bin ich leider raus :flushed:
Ich wĂŒrde hier tatsĂ€chlich auch eher den Doc involvieren (was du ja getan hast)

@Justine hast du ein paar Tipps?

@LaBatti sorry dass ich garnicht helfen konnte.
Ich wĂŒnsche dir ein schönes Wochenende :tulip:

2 „GefĂ€llt mir“

Dankeeee :kissing_heart: gleichfalls!

1 „GefĂ€llt mir“

Finde leider auch nur die typischen Empfehlungen von wegen Bewegung, Rauchen sein lassen, fĂŒr WĂ€rme sorgen und Stress vermeiden.

Stressabbau ist ja bei dir gar nicht möglich mit der Kleinen :pensive:

Bist ja quasi stÀndig in Alarmbereitschaft + Medikament = Huiiii

Auch, wenn Elvanse kopftechnisch gut dosiert natĂŒrlich Ruhe verschafft. Dazu Nikotin (und zumindest vorher Kaffee). Der Körper lĂ€uft sicher auf Volldampf und dann noch die Probleme mit der ErnĂ€hrung.

Und dann komme ich.
Schon ausgelaugt nach der Arbeit und brauche viel Ruhe. Keine Familie, keine Partnerin, also kaum andere Verpflichtungen. Und trotzdem oft genug schon damit ĂŒberfordert.

Aber bei der ErnÀhrung lÀufts von der ersten Einnahme an komischerweise.

Wurde zum FrĂŒhstĂŒcker und hab morgens sogar richtig Kohldampf.
Aber auch ĂŒbern Tag gibts immer wieder was.
Als wenn der Futterkasten (oder mein Resthirn) ganz schnell alles wegbrutzelt.

Esse mehr aber gesĂŒnder als frĂŒher und nehme nicht zu. Also der kleine Körper scheint dieses Mehr an Verpflegung seit dem Medikament wirklich zu brauchen :see_no_evil:

Ziehe jedenfalls meinen Hut vor allen, die neben ADHS und/oder Autismus auch noch ein aktives Privatleben haben, eine Familie und am besten noch Kinder, die intensiv betreut werden mĂŒssen.

Ihr seid die wahren StehaufmÀnneken / StehauffrÀuken (oder FrÀuneken? HÀ?) :index_pointing_at_the_viewer: :muscle:

1 „GefĂ€llt mir“