Elvanse wirkt bei mir zu kurz

Hallo liebe Community,

erstmal freue ich mich hier zu sein und dass ich eine Community gefunden habe, wo ich mich verstanden fühle :slight_smile:

Kurz zu mir und zu meiner Vorgeschichte:

Ich bin 28 Jahre alt / weiblich.
Ich habe mein Leben lang geahnt, dass ich ADHS haben könnte, nun habe ich mich in März 2024 getraut, eine ADHS Diagnose zu machen, dass ging recht schnell, in April habe ich die Diagnose ADHS bekommen und direkt mit der Medikation gestartet.

Das war lebensverändernd für mich, wow so fühlt sich das Leben ohne ADHS an ? Man kann den Alltag führen ohne 100 mal gelähmt zu sein oder ohne dass mein Kopf einfach nicht funktionieren wollte, obwohl ich es wollte.

Nun zu viel geredet, ich habe bis jetzt Ritalin Adult unretardiert, irgendwann habe ich 56stk 20 mg & 56 10 mg , für die Dosisfindung.

Ritalin hat bei mir maximal 3 Stunden gewirkt und ich musste direkt danach nachlegen. Meine Dosierung war wie folgt : 20x20x10x10 angefangen um 8 Uhr morgens ind die letzte Tablette um 17 uhr, sodass ich von 8 uhr morgen bis 8 uhr abends abgedeckt war. Ich bin in der Finanzbranche tätig und manchmal arbeite ich bis spät Abends, das Medikament Abends wegzulassen mit dem Reboundeffekt, war für mich eine reine Qual , mit der oben beschriebenen Eindosierung habe ich den Rebound fast garnicht mehr gemerkt.

Nun zu meinem Kern Thema:

Ich war letzte Woche bei meinem Arzt für ein Feedback Gespräch und habe ihm mitgeteilt, dass Eitalin super wirkt allerdings stört mich dieses ständige nachlegen + ich schwanke ab und zu mal mit den Gedanken (vielleicht bin ich auch so ? Ich meine damit das typische Abschweifen, ich höre jmd neben mir sprechen oder höre draußen ein Auto Geräusch und dann bin ich sofort raus und muss wieder mich reinlesen) , ich habe aber auch in der Zeit mit Low Carb / Kalorien Defizit angefangen, ich weiß nicht ob das ein Fehler war…

Mein Arzt hat mir Elvanse Adult 30 mg verschrieben und sagte mir, dass wir erstmal 30 mg für einen Monat probieren und gegebenenfalls auf 50 mg steigen. Er meinte zudem dass Elvanse den ganzen anhält und dass die Wirkung davon sanfter und beruhigender ist, so dass ich mich dadurch eventuell besser fokussieren kann.

Ich habe vor paar Tagen mit Elvanse angefangen und um muss sagen, die Wirkung ist sehr schön und auch sanfter, ich dachte mir wow, ich liebe die Wirkung, ich kann mich besser fokussieren, ich habe das Medikament um 9 Ihr morgens genommen und plötzlich um 15:30 spüre ich, dass die Wirkung nachlässt, um 16:30 war ich mit dem Reboundeffekt konfrontiert.

Die nächsten Tage sind nicht besser geworden…

Ich sollte Elvanse nun ein Monat lang nehmen und dem Arzt mein Feedback gegen, ich bin jedoch etwas enttäuscht und weiss nicht, was mit mir Nicht stimmt ? :smiley:

Das Medikament sollte, laut meinem Arzt 24 Stunden anhalten, zu dem habe ich echt keine Lust jeden Tag ab 15/16 einen Reboundeffekt zu haben, da fände ich es sogar besser komplett auf das Medikament zu verzichten, anstatt diese Achterbahnfahrt.

Ich muss zur Zeit viel für mein Wirtschaftsprüferexamen lernen und ein ständiges auf und ab kann ich mir genau jetzt nicht leisten, da ich genau in einem Monat meine Prüfungen habe…

Nun kennt jmd von euch dieses Problem ? Ist das normal ? Oder sollte ich lieber zum Arzt gehen, bevor der Monat zu Ende ist ?

Was mich auch interessiert, wenn ich 50 mg Elvanse nehme, wirkt das Medikament dementsprechend länger oder liegt es einfach nur an meinem Stoffwechsel?

Vielen Dank schonmal für euer Feedback:)

Hi @BlackRose und herzlich Willkommen! :adxs_winy:

Ritalin adult oder unretardiert? „Adult“ ist retardiert.
Ist exakt das selbe wie Ritalin retard, nur ne andere Verpackung drum, auf der „adult“ statt „retard“ steht. :wink:

Wenn es also „adult“ war, dann hat das schon sehr kurz gewirkt bei Dir. Für unretardiert, wäre es normal.

Kennt Dein Arzt sich wirklich aus? :thinking:
Es dauert ca. 24 h bis Elvanse im Körper vollständig abgebaut ist. Das heißt aber nicht, dass es auch 24 Stunden lang „wirkt“.

Die Wirkdauer wird vom Hersteller mit optimistischen 13-14 h (?) angegeben. Bei vielen ist aber schon deutlich früher Schluss.
Eine höhere Dosis kann bei Elvanse wohl (etwas) länger wirken, aber die 13-14 h wirst Du dann eher auch nicht erreichen.

Persönlich habe ich keine Erfahrung mit Elvanse, aber hier schon drüber gelesen und empfehle ein zeitnahes Gespräch mit Deinem Arzt.

1 „Gefällt mir“

Ja es war eher Ritalin unretardiert :slight_smile:

Um ehrlich zu sein zweifle ich daran, dass mein Arzt sich damit gut auskennt, er ist ein Vertrettungsarzt , da meine ursprüngliche Ärtzin bis November keine Termine annimmt.

Er hat auch ein Paar Sprüche gelassen , wo ich mir gedacht habe, der Typ weiß echt nicht, was ADHS ist…

Okay , das heißt erstmal es könnte normal sein, dass Elvanse nur 7 Stunden wirkt, ich werde zu ihm nochmal gehen, mal gucken was er sagt…

1 „Gefällt mir“

Ich kann dur sagen @BlackRose ich nehme Ritalin Adult und kann sagen, daß ich damit morgens um 8.00 anfange nach 7 std die nächste Dosis nehme ( 30-20-0). Ich bin damit bis ca. nachts 23Uhr ganz gut abgedeckt bin, stehe ich morgens schon um 5 Auf und der Tag muß bis 3 uhr nachts gehen dann lege ich nochmal 20 mg (manchmal teile ich auch die Kapsel) nach oder ich nehm 10 mg unretardiert, dann hab ich so 3 bis4 std länger etwas davon. So 8 Std wirkt das pro Kapsel, aber es dauert ja auch bis das die neue Dosis anflutet.

Ich hänge gleich mal ein Foto an

vielleicht hilft dir das ja.

Das hier könnte dir helfen:

Auf derselben Seite findest du Hinweise, was du tun kannst, um mittels Nahrung die Wirkdauer zu beeinflussen.

Und warte mal ab, ob die Wirkdauer mit 50 mg nicht passend hinkommt. Nur nicht zu schnell hochgehen…

2 „Gefällt mir“

Hallo, du findest unter https://www.adxs.org/de/page/188/amphetaminmedikamente-amp-bei-adhs Infos zur realistischen Wirkdauer von Elvanse. Ich habe ein ähnliches Problem und werde jetzt ausprobieren, ob mir eine zweite (kleinere) Dosis Elavanse am Tag hilft.
LG

2 „Gefällt mir“

Bei mir wirkt Elvanse auch gerade mal 4-5 Stunden. Eine zweite Dosis am Mittag führt leider dazu, dass ich Abends nicht zur Ruhe komme.

Medikinet Adult wirkt bei mir nur 4 Stunden. Und macht mich sehr müde.

Habe auch noch nicht das optimale Medikament gefunden.

1 „Gefällt mir“

Ich nehme seit Oktober 23 Elvanse adult 50 mg und habe damit eine spürbare wirkung von maximal 6 Stunden.
In den letzten Monaten dafür noch einen heftigen rebound, der am Anfang nicht da war.
Warum Und wieso kann ich nur mutmaßen, derzeit stehen die Hormone im Verdacht ( bin in der Postmenopause)
Im Moment teste ich gerade, mittags noch mal 20 mg nachzulegen, da funktioniert einigermaßen, ist aber so nicht vorgesehen und weder mein Arzt noch die KK akzeptieren das als Dauerlösung (sind ja praktisch doppelte Kosten)

Das Meiste wurde schon geschrieben. Wichtig ist noch der „Honeymooneffekt“ beim Elvanse. Es macht die ersten Tage eine leichte Euphorie, was dann nachlässt. So wie Du das beschreibst, könnte das mit eine Rolle spielen. Die Wirkung fühlt tatsächlich später sehr viel subtiler an und es dauert eine ganze Weile, bis man raus hat, wie es tatsächlich wirkt. Ich würde auch nicht zu schnell die Dosis steigern. Falls Du tatsächlich schnell verstoffwechselst, dann hilft die höhere Dosis nur geringfügig um eine längere Wirkung zu erreichen. Prinzipiell könnte man mit Attentin oder unretardiertem Methylphenidat nachdosieren, sofern sich Dein Arzt darauf einlässt. Ist beides offlabel und deshalb nur auf Privatrezept möglich (muss selbst gezahlt werden).

Ja den Honeymoon Effekt hatte ich bereits bei Ritalin , ich hätte nicht gedacht , dass sich dass nochmal bei Elvanse wiederholt, die Wirkung bei Elvanse ist für mich viel entspannter und diese Euphorie, wie am Anfang, bei Ritalin habe ich nicht

Wenn sich mein Arzt den Vorschlag nicht gut heißt, könnte ich das Ritalin trotzdem privat bezahlen? Ich hätte nichts dagegen oder geht es den Ärzten hauptsächlich darum , dass dies eine negative Wirklung auf den Körper haben könnte , mit Ritalin nachzulegen ?

Bevor du mit einem anderen Medikament ergänzt, würde ich Elvanse erstmal eindosieren. Also dann steigern auf 50mg zB.
Bei Elvanse ist es so, dass die Wirkdauer mit höherer Dosis länger ist. Und wenn du zur Einnahme isst, kannst du die Wirkung auch nochmal verlängern.

Ansonsten kannst du natürlich deinen Arzt fragen, ob er dir unretardiertes MPH verschreibt, das wirkt dann nochmal so 3 Stunden.

Achja, was ich mich auch frage:

Wenn du unretardiertes Ritalin so gut vertragen hast, wieso bist du dann nicht auf retardiertes umgestiegen? Zwei Kapseln am Tag und fertig. Da hat mich der Umstieg deines Arztes auf Elvanse schon irritiert, der Wirkstoff schien ja gut zu passen?

1 „Gefällt mir“

Wenn Dein Arzt den Vorschlag nicht gutheißt, wird er Dir wohl gar kein Rezept für unretardiertes Ritalin (oder anderes unretardiertes MPH) ausstellen. Weder ein Kassen- noch ein Privat-Rezept.

Unretardiertes Methylphenidat ist in Deutschland nicht für die Behandlung Erwachsener zugelassen (Attentin übrigens auch nicht). (Deswegen sind die MPH-„adult“-Medikamente immer Retard-Medikamente.)

Der Arzt kann unretardiertes MPH für Erwachsene also nur „off label“ (= ohne Zulassung) verschreiben. Damit hat er aber ein höheres Haftungsrisiko, muss den off-label-use verantworten und begründen können. Manche Ärzte haben trotzdem kein Problem mit off-label-Verschreibungen, andere sehen das enger und verschreiben lieber nicht off-label.

Deswegen war/bin ich auch verwundert wegen dem unretardierten Ritalin bei Dir. Magst Du vielleicht nochmal auf die Schachtel schauen, wie das Medikament genau heißt? Dann kann man die Wirkdauer nämlich besser einordnen.

Weil ich ihm davon berichtet habe, dass meine Aufmerksamkeit dennoch öfters mal schwankt, ist es normal oder habe ich vielleicht da etwas zu viel erwartet?

Ja sehr gerne, ich habe die Dosen noch hier:

Das ist Ritalin Adult, also das retardierte! Bei den meisten wirkt es 5-6 Stunden im Schnitt.

Das hat bei dir nur 3 Stunden gewirkt? :flushed: Woran merkst du denn Wirkeintritt und -ende?

Und natürlich ist schwankende Aufmerksamkeit/Konzentration normal. Auch Menschen ohne ADHS können sich nicht stundenlang jeden Tag konzentrieren. Und sowas ist auch abhängig von vielen weiteren Faktoren wie Schlaf, Ernährung, Wasserzufuhr usw.

Ziemlich starke einschissende Gedanken, ich bin zudem sehr verwirrt/ vergesslich und reagiere sehr sensibel auf Außenreize.

Also ich spüre all die ADHS Symptome wieder, auch die Hyperaktivität ( ich springe sofort auf , obwol ich gerade am Arbeiten bin) oder bin sehr impulsiv.

Es kommt aber immer darauf an manchmal haben die Tabletten 4 Stinden gewirkt.

Jetzt bin ich aber beunruhigt, warum sie soo schnell nachgelassen haben… Mein Arzt hat dies auf jeden Fsll nicht kommentiert, also dachte ich es sei normal.

Könnte es daran liegen, dass ich fast nichts esse, wenn ich Ritalin nehme ?

Vielen Dank für deine Antwort, Kannst du mir vielleicht den Unterschied zwischen Ritalin Adult ind Ritaöin LA erklären ? (:

Es gibt keinen. Der Unterschied ist nur die Zulassung, Ritalin LA ist für Kinder von 6 bis 18 Jahren zugelassen und Ritalin Adult für Erwachsene.

An sich muss Ritalin nicht mit Essen eingenommen werden, jedoch kann man die Wirklänge und auch die Konstanz mit ausreichend Nahrung positiv beeinflussen. Wie hast du denn eindosiert? Also hast du mit 1x XYmg am Tag begonnen? Wenn ja, war da auch nach 3 Stunden Schluss?

Entweder es wirkt aus Gründen bei dir sehr kurz oder die Retardierung funktioniert nicht gut (aber mir würde da kein Grund einfallen wieso). Oder du hast eine Lücke zwischen der Freigabe der 1. und 2. Dosis, die du spürst - deshalb meine Frage. Auch das hab ich bei Ritalin noch nie gelesen, glaube ich.

Wie lange nimmst du das Elvanse jetzt?

Das verwirrt mich leider noch mehr, da weder meine damalige Ärztin noch mein jetziger „Vertrettungsarzt“ mich über diese Freisetzung aufgeklärt haben und wie das geht. Es hieß damals, Ich zitiere „ das Medikament wirkt bei jedem unterschiedlich, manche brauchen für den Tag nur eine Dosis und andere wiederum nach 3 Stunden wieder die nächste“

Ich nehme jetzt Elvanse seit 4 Tagen 30 mg einmal am Tag, wenn ich Glück habe wirkt Elvanse 6 Stunden.