Geräusche unerträglich

Was stellst Du Dir denn so vor @Daydreamer - welche Länge, Männer-/Frauen-Stimme, mit Musik oder ohne? Darf es auf Englisch sein?

Und soll es nur einfach zum Atmen anleiten oder darf noch was drumherum sein?

Oder könnte es was mit Chakren zu tun haben, mit Liebendegüte (sich selbst Gutes wünschen und dann den anderen auch)… , ich könnte auch einfach ein paar Sachen raussuchen, die ich ganz gerne höre… nur jetzt grade kann ich nicht so viel Zeit reinstecken.

Also ich muss sagen, dass ich momentan nicht mehr so viel im Insight Timer unterwegs bin und leider Handy gewechselt und dann hat sich auch die App total verändert… deshalb habe ich grade nicht mehr so den Überblick…

Also schau mal unter Caren Egger, Ekram Bsiri, Anja Stieber, Jette Clara Usath, Ingo Komenda, Ursula Meile, Frank Cibulski, Kathrin Rottmann, Martin Virag Lehmann, Verena Gittner…

Ich liebe immer noch die Art von Lama Yeshe Rabgiye, ein Brite, der in Indien als buddhistischer Mönch lebt. Er spricht nur kurze einfache Anleitungen und fängt immer mit dem Atem an.

Seine Sachen sind wirklich toll zum Einstieg, keine Angst vor dem Englischen!

Luc Geiger hat eine kurze einfache Meditation auf Französisch aufgenommen, vier Minuten „Respiration en carre“ da muss man einfach wissen - inspirer heißt einatmen, expirer ausatmen… dazwischen immer den Atem pausieren … ich finde die Pausen zwischen den Atemzügen extrem wichtig und entspannend… grade nach dem Ausatmen solange zu warten, bis sich alles im Körper entspannt… aaaahhh… :grinning:

1 „Gefällt mir“

Mein Freund putzt sich so laut die Nase, es ist wie eine Übels laute Trompete, das muss doch die ganze Straße hören​:weary: ich Dreh so oft durch… :unamused:
#polenallergie

1 „Gefällt mir“

Oh Mann, ich kenne auch so jemand, wenn die Person sich die Nase schnäuzt wackeln die Wände.
:joy:

1 „Gefällt mir“