Geschlechtsunterschiede bei AD(H)S

Es gibt einige Geschlechtsunterschiede bei AD(H)S.
Neben der ungleichen Verteilung von AD(H)S zwischen den Geschlechtern (bei Kindern: 1,6 zu 1 Jungen zu Mädchen; bei Erwachsenen: nahezu ausgeglichen) haben vor allem Östrogene einen großen Einfluss bei AD(H)S, da sie den Dopaminabbau beeinflussen.

Mehr dazu:
https://www.adxs.org/neurologische-aspekte-von-adhs/geschlechtsunterschiede-bei-adhs/

bei adhspedia: