Impulskäufe, ziele werden nicht erreicht und planlos

Hallo ich werde am 26.05 30 Jahre aktuell habe ich das Riesen Problem, ich kaufe impulsartig Sachen meist spiele oder andere Sachen. Dann so gegen den 20 des Monats wird’s halt dann knapp und ich denk mir halt warum ich wieder so wenig Geld übrig habe, und dann fängt halt der stress an da ich halt auch 2 Kids habe.
ich hab Aktuell auch leider keine richtigen ziele und tu mir auch schwer oft raus zu gehen und was zu unternehmen, das selbe ist mit kochen weis oft nicht was ich kochen soll oder denke mir halt ja das mache ich am ende mache ich es dann nicht .Muss dazusagen bevor ich vor 2 Jahre die Medics bekommen hab war alles viel viel schlimmer. Nehm aktuell Elvans 50 mg und hab auch ne Therapie. bin leider ein Mensch der mit Routinen etc gar nicht kann was aufschreiben ist extrem schwer auf lange Sicht. Das selbe ist auch in spielen es wird nie eins bendet oder lange gespielt Vill geht hir ja jemand ähnlich oder hat ein rat für mich

Ein extra Konto eröffnen für Haushalt und Lebensmittel, monatlich festen Betrag einzahlen, für den Rest darf geshoppt werden.

Oder eben andersrum. Ein Extrakonto für Shoppen und Freizeit. Wenn der Betrag verbraucht ist, ist Schluss für den Monat.

4 „Gefällt mir“

@Terminus

Vielleicht wäre es eine Möglichkeit ein anderes Medikament zusätzlich zu nehmen oder aber ganz auf einen anderen Wirkstoff zu gehen. Solange deine Probleme trotz Medikament und Therapie so groß sind, bist du definitiv noch nicht richtig medikamentös eingestellt.

3 „Gefällt mir“

das Problem ist Antomixdan ist für mich die Hölle und Ritalin ist leider viel zu schnell die Wirkung weg ja ich habe so ein Konto da wird alles abgezogen für miete etc. es ist aber extrem schwer weil ich weis ja da is geld drauf kann ich mir schnell rüber ziehen und so :wink:

@Terminus

Hast du Ritalin adult oder Medikinet adult ausprobiert? Also retardiert? Dann sollte die Wirkung auch definitiv länger anhalte. Oder zwei Einnahmen, eine Morgens eine Mittags.

1 „Gefällt mir“

ritalin Adult hatt ich aber das war meist NJA nicht die Wirkung wie bei elvanse

Hi @Terminus

Mir hilft aufschreiben und dabei hilft mir mein Kakebo

Oder ganz old school Haushaltsbuch.

Jeder Zettel wird gesammelt, alles notiert und mit mir macht das schon was, so zu sehen, wohin das Geld verschwindet.

Kaufen tue ich natürlich immer noch :adxs_tanz: aber ich habe jetzt schwarz auf weiß, wieviel ich verblasen kann, ohne das es kritisch wird.

1 „Gefällt mir“

ojee das Schafe ich leider nicht hab das schon tausendmal probiert ich mach das 2 tage dann vergesse ich es wieder oder hab keine lust mehr

OK, ein wenig Aufwand ist es, aber es lohnt sich. Ich mache das auch nicht jeden Tag, ich sammel meine Bons und ein Mal die Woche trage ich alles ein.

Gibt auch ein gutes Gefühl, was geschafft zu haben :adxs_daumen:

2 „Gefällt mir“

Hilft vielleicht der Gedanke an deine Kinder, denen du auch mal etwas kaufen möchtest, was nicht geht, wenn du das Geld für anderes raushaust? Genauso beim kochen, wenn es für dich selbst nicht klappt, dann vielleicht für deine Kinder, die eine gesunde und regelmäßige Ernährung brauchen.

Kaufst du online oder in Geschäften? Im ersten Fall hilft es mir, wenn ich Sachen erst mal in den Warenkorb oder nur auf den Merkzettel lege, aber die Bestellung noch nicht abschicke.

3 „Gefällt mir“

nja ich gebs allgemein aus auch sehr viel für die Kinder sogar meist mehr hehe meist kauf ich mir bei steam was da mal 10 € dann da 20 € und dann nja zahl eig. nur mit Bankomatkarte etc

ja ich werde definitiv noch mal versuchen

1 „Gefällt mir“

hab jetzt gott sei dank einen Psychiater gefunden der mich übernimmt und das beste daran ist der hat nächste Woche gleich zeit und das zweiter Spezialisierung auf ADHS speziell im erwachsenen Bereich mein alter Arzt hat leider das nicht zu ende machen können vor 2 Jahren wegen Pension da war am ende elvanse 50 dann hat das der normal neuro übernommen und hab erst jetzt erfahren das der das gar nicht umstellen darf da er psychiatrische Ausbildung hat

Bankkarte :adxs_grins: das ist ja sowieso next level

Das ist ja wirklich irgendwie so ein Vorteil, vom Bargeld, wenn weg - dann alle…

Vielleicht könntest du mal ne Weile nur mit Bargeld „umgehen“ so für das Gefühl und die Übersicht @Terminus

1 „Gefällt mir“

ja tatsächlich hab ich geld abgehoben 150 € und hab noch über 70 euro also mit essen alles und hab das am freitag abgehoben

1 „Gefällt mir“

Und wie lange müssen die 70€ noch ausreichen🤔

1 „Gefällt mir“

bis freitag hab ja noch geld gg :wink:

1 „Gefällt mir“

Wie bekommst du das hin?
Ich sammle die Bons schon seit Jahren und weiß mittlerweile schon gar nicht mehr wohin damit und ein Haushaltsbuch habe ich seit 2 Jahren auch.
Aber bis jetzt steht da noch nichts drin. :frowning:

1 „Gefällt mir“

@Silberlocke: Ein Haushaltsbuch würde ich vermutlich nur wenige Tage führen und dann vergessen/aufschieben/Belege verlieren/… Papier und ich stehen auf Kriegsfuß :blush:

@Terminus: Versuch doch mal, 1 Monat nur das wirklich notwendige zu kaufen. Alles, was du gerne kaufen würdest, kommt auf eine Liste. Falls du es nach dem Monat immer noch unbedingt haben musst und noch Geld übrig ist, darfst du es dir kaufen. Oder noch strenger und falls es mehrere Wünsche sind, kannst du dir 1 Teil kaufen.

2 „Gefällt mir“

Ich M.U.S.S.T.E. :adxs_aufsmaul: sonst hätte es wirklich ein böses Ende mit mir genommen.

Dann habe ich irgendwann auf einem Japan Blog eben von jenen Kakebo gelesen.
Neugierde sei Dank und Japanophilie sowieso :sparkling_heart: habe ich mir diese Bücher mal angesehen.

Mir gefiel, was ich vorfand und ich bin überzeugt, sowas ist schon die halbe Miete. Es darf gerne Spass machen und gerne nicht sooo viel Einsatz erfordern :adxs_rot:

Ich würde doch auch glatt die Hälfte vergessen, allein die Dinge, die abgebucht werden.

Nun ja, da ist dieses große Glas, da wandern sämtliche Bons oder Zettel rein, ebenso Kontoauszüge und 1x die Woche, meistens Sonntags, übernehme ich meine Ausgaben und die Bons, die für eine Garantie wichtig sind, klebe ich mit ein.

So finde ich inzwischen auch Rechnungen wieder :adxs_jaaay: was noch ein zusätzlicher Benefit ist. Auszüge abgleichen und abheften und die Bons, die nach dem Eintrag über sind, gehen in den Schredder.

Für den einen sind diese Bücher vielleicht kitschig, aber für mich genau richtig. Genug freie Zeilen, um selber etwas einzutragen und ansonsten wird „abgefragt“ da brauche ich den Kopf nicht selbst bemühen :adxs_zwinker:

2 „Gefällt mir“