Kinecteen vs. Concerta (Generikum)

Hallo :slight_smile:

Ich werfe mal eine Frage in die Runde:

Gibt es hier inzwischen Erwachsene, welche einen Vergleich zwischen Kinecteen und Concerta (Generika) wie Methylphenidat HCI Ratiopharm oder Neuraxpharm haben und sich zum Wirkungsverlauf äußern können?

Ich habe einiges gelesen, ist aber überwiegend Theorie. Mich interessieren daher die praktischen Erfahrungen.

Vielen Dank im Voraus!

1 „Gefällt mir“

Schau mal auf Reddit. In UK ist Kinecteen als Xaggitin bekannt. Da wird es insgesamt mehr Nutzer geben als in Deutschland.

@BrainBuzz

Das schon. Aber gibt es dann Vergleiche zwischen Concerta Generika und Ratiopharm oder Neuraxpharm?

@überfordert Neuraxpharm ist vom „Aufbau“ eher mit Kinecteen zu vergleichen. Hier findet nicht das OROS Prinzip von Concerta Anwendung. Ratiopharm habe ich noch nicht in der Hand gehabt.

2 „Gefällt mir“

@bernard

Ist es 100% gesichert? Oder eher eine Vermutung?

Hast du Kinecteen und Neuraxpharm genommen?

Ja, musst halt mal schauen wenn dich das so brennend interessiert. Ist ja kein Gang in die Staatsbibliothek, sondern nur paar Klicks…

Und nur Concerta hat das Freisetzungssystem OROS. Die Generika sind nicht wirklich Generika, da gibt es im Grunde keines welches nach OROS funktioniert. Da wird das OROS wegignoriert, da bekommen Leute trotz Concerta auf dem Rezept ein Generika.

Für manche Leute funktionieren die Generika besser (und selbst bei den ganzen Generika wird es Differenzen geben), andere wollen lieber nur das Original.

Wie so oft bei Stimulanzien gilt: Wirkung und Patientenzufriedenheit sind sehr individuell, was bei A passt, muss bei B nicht passen. Wer etwas ausprobiert, erfährt schneller, ob es funktioniert oder nicht. Oder kürzer: die Praxis schlägt die Theorie. Ich selbst bin ja gespannt ob und wann ich Elvanse-Generika bekomme. Ausprobieren werde ich das Generika definitiv wenn es so weit ist.

1 „Gefällt mir“

Zu 100 Prozent kann es niemand versichern - vermutlich auch nicht die Hersteller :wink: 100 Prozent sicher ist, dass Neuraxpharm kein OROS verwendet und eben auch Medice bei Kinecteen. Es reicht teilweise sich die Bilder der Tabletten anzusehen und zu vergleichen. zB. bei Apothekenumschau im Netz.

Jaaaa… leider habe ich keine Vergleiche gefunden, ausser mit Elvanse. Und ja es interessiert mich, sonst hätte ich keinen Thread erstellt.

Ich weiß welche Freisetzungsmechanismen im welchen Medikament sind - das hat mich auch nicht interessiert.

Das ist mir auch klar… generell war es aber immer hilfreich über Erfahrungen zu lesen…

Das ist tatsächlich sehr interessant - habe es völlig verdrängt. Weißt man wann diese auf den Markt kommen?

Ich häng mich mal dran :face_with_spiral_eyes:
(Nehme wohl jetzt Neuraxpharm obwohl ich eigentlich kinecteen hätte nehmen sollen? Das bedeutet wohl, ich probiere demnächst alles mal aus wenn’s geht :woman_shrugging:)

Ich vermute, dass ich ein Generikum von Concerta bekommen habe, was auch das Oros Prinzip hat.(Methyphenidat AL) Ich habe die Kapsel mal aufgelöst…

Ich vermute, dass ich ein Generikum von Concerta bekommen habe, was auch das Oros Prinzip hat.(Methyphenidat AL) Ich habe die Kapsel mal aufgelöst

Methylphenidat AL ist ein Generikum von Ritalin adult. Kein OROS.

@überfordert Von AL gibt’s auch ein Concerta Generikum.

Siehe: Methylphenidat AL 36 mg Retardtabletten | Gelbe Liste

Unter Identa steht eindeutig „mit einer Öffnung auf einer Seite“ entspricht somit wie angemerkt OROS.

1 „Gefällt mir“

Ja, da hast du recht. Man muss eben auf die Dosierung schauen. Bei 10, 20 usw. wird es kein OROS sein. Es müssten dann immer 18, 36 usw. sein.

Genau, so kann man sich es gut merken. „Krumme“ Dosis = Concerta/Kinecteen und dessen Generika :+1:t2:

@bernard

Ich habe heute etwas gefunden und zwar:

Auf der Seite sollen die Bilder vom Originalpräparat Kinecteen zu sehen sein: https://www.apotheken-umschau.de/medikamente/beipackzettel/kinecteen-27-mg-retardtabletten-18021362.html

Ich habe noch Methylphenidat ratiopharm HCl 27mg zuhause und die Tabletten sehen 1:1 gleich aus und haben außerdem die selbe Beschriftung, nämlich „2393“.

Daher würde ich sagen, dass das Generikum von ratiopharm Kinecteen entspricht.

Da ich auch das Präparat von Neuraxpharm ausprobiert habe, würde ich behaupten, dass es wie Concerta ist - hat bei mir anders gewirkt, daher die Behauptung.

Bei der gelben Liste unter Identa steht meistens eine Beschreibung der Tabletten. @Justine sollten wir hier mal eine Generika Vergleichsliste erstellen? Keine Ahnung ob es von Interesse ist. Man könnte zumindest dann sagen ob OROS Nachbau oder eher Matrix Nachbau.

1 „Gefällt mir“

Soweit ich weiss gibts keinen einzigen Oros Nachbau. Es gibt Matrixtabletten und die anderen muss ich mal schauen wie die beschaffen sind.

Generika von Concetta und Kinecteen:

In der Stärke 27 mg gibt es weniger Generika:

Methylphenidathydrochlorid - 1 A Pharma® 18 mg Retardtabletten

Concerta

Es müssten theoretisch alle mit der Beschreibung „mit Öffnung auf einer Seite“ sein. Also zB. AL = theoretisch OROS. Original Concerta hat auch dieses Loch. Alle gepressten sind sozusagen Matrixtabletten. So die Theorie :slight_smile: