Ritalin und wahnsinniger Hunger

Der Titel sagt eigentlich schon alles aber mal kurz näher ausgeführt :slight_smile:

Ich bin vor ca. 1 Monat von Medikinet Adult auf Ritalin gewechselt, da ich bei Medikinet starke Magen-Darm Beschwerden bekommen habe und generell die Wirkung sehr ungleichmäßig war.
Meine Psychaterin meinte, wir sollen doch erst mal Ritalin ausprobieren und dann könnten wir ende Januar sonst mal Elvanse probieren. Gut.

Ich nehme Ritalin, es fühlt sich etwas schwächer an als Medikinet, wirkt nicht gaaaaanz so gut ABER diese ätzenden Magen-Darm Schmerzen und Durchfälle sind weg. Großes Manko:
Ich habe Hunger. Wirklich riiiiiesen Hunger. Die ganze Zeit, nicht erst im Rebound und ich kann nicht sagen wo das herkommt. Hat hier jemand Erfahrungen damit? Ich bin echt ein bisschen ratlos.
Ich frühstücke jeden Morgen Proteinreich (tracke meine Mahlzeiten) um die 600-700 kcal, daran kann es also nicht liegen. Ich esse täglich mind. 2 mal groß und mind. 2 mal klein.
Der Hunger tritt auch nicht erst im Rebound auf.

Liebe Grüße,

TheDude

1 „Gefällt mir“

Hej Du,
Ich habe mit Ritalin deutlich weniger Hunger und bin schnell gesättigt. Aber mein Appetit auf Süßes ist ausgeprägter, Honigbrot usw. Wenn Du proteinreich frühstückst, fehlen vielleicht die Kohlenhydrate?

1 „Gefällt mir“

Hey @thedude
Du bist mit dem Thema nicht allein :wink:

Schau mal hier gibt es einige Threads zum Thema Heißhunger & Ritalin:

Vll hilft es dir? Gewichtszunahme durch Ritalin und Elvanse

Bei mir war es eigentlich lange Zeit so, dass mein Heisshungergefühl auf Süsskram unter Elvanse und auch Mph zurück gegangen ist, aber aktuell habe ich das Gefühl, dass es vor allem abends wieder kommt und ich überhaupt nicht nein sagen kann zu allem was nur ansatzweise Zucker enthält :face_with_peeking_eye:
Stört mich schon muss ich sagen, obwohl ich eher zu dünn bin, aber diese Veränderung mag ich nicht… Vll liegt’s aber auch an der Jahreszeit?

1 „Gefällt mir“

Hey Lupine, danke für die Antwort.
Die fehlen nicht, ich esse meist Porridge oder 2/3 Brote mit Quark und Eiweißpulver…
Bin dahingehend also gewappnet :smiley:
Aber danke für den Tipp!

1 „Gefällt mir“

Danke für deine Antwort Lea :slight_smile:
Mein Problem ist eher, dass ich wirklich den kompletten Tag nur essen könnte, no joke.
Das wird leider in den Threads auch nicht beschrieben, schade.

An der Jahreszeit liegt es bei mir wohl eher nicht, da ich gerade erst auf Ritalin gewechselt habe. Ich habe irgendwie die Befürchtung, dass Ritalin nicht so wirklich wirkt wie es sollte :smiley: Vor allem:
Wenn ich bei Medikinet 30mg eingenommen habe, dann hat es mich an die Decke geschossen.
Bei Ritalin sind 30mg ganz sanft , obwohl es ja ähnlich sein sollte.

Ich probiere morgen mal nochmal Medikinet in geringerer Dosis aus, vielleicht habe ich ja glück :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ja gute idee! Musst mal berichten wie es war. Bin gespannt! Ich drücke dir fest die Daumen dass es klappt :blush:

Oh mein Gott, danke dafür!
Ich dachte schon ich bilde mir das ein bzw. das mein binge eating einfach grade durch die decke geht und - Achtung zynischer scheißdreck - das ich einfach ein faules undiszipliniertes Stück bin ^^“ entschuldigt bitte die Wortwahl.

1 „Gefällt mir“

Das ist jetzt nur eine Spekulation und kann absoluter Blödsinn sein. Aber letztendlich ist bei ADHS ja auch die Glucoseverarbeitung im Gehirn gestört. Das Gehirn benötigt zum Arbeiten Glucose und der Glucoseverbrauch steigt (ohne ADHS) bei kognitiver Anstrengung. Bei einem ADHS-Gehirn konnte jedoch beobachtet werden, dass der Glucoseverbrauch nicht wirklich ansteigt beziehungsweise nicht in dem erwarteten Maß. Wenn Ritalin bei dir nun also gut wirkt, sodass auch dein Gehirn so arbeiten kann, wie es „soll“, steigt vielleicht auch dein Bedarf nach Glucose.
Das mit dem Glucoseverbrauch stimmt (ich hoffe nur, dass ich es korrekt wiedergegeben habe, das Lesen der Quelle ist eine Weile her), die Schlussfolgerung ist jedoch echt nur eine Vermutung.

4 „Gefällt mir“

Hi!

Ich hab Mitte Februar die Eindosierung mit Medikinet adult angefangen, erstes Medikament.
Nach anfänglicher leuchter Übelkeit und „Magenknoten“ hab ich auch einen mega Hunger gehabt-immer wieder Magenknurren. Dann hab ich viel ungesunden Kram und Süßigkeiten gegessen.

Seit ich dann gemerkt hab, dass meine Hose enger wurde esse ich zwischendurch statt Süßkram etc Karotten und Obst. Wenn der Magen knurrt trinke ich nen Becher Kräutertee oder Wasser. Und ab und zu nehm ich etwas Traubenzucker.

Ich hab das Gefühl, dass ich durchs Medikinet mehr mache und schaffe und ich dadurch mehr Energie brauche.

Buttermilch (rein, ohne Zusätze) geht auch, ist gesund, sättigt schön, hilft gegen (abendlichen) Heißhunger und bildet keine Schwimmringe. Ganz gut im Sommer zum Abkühlen. :grinning:

So in der Art habe ich mir das auch gedacht.

1 „Gefällt mir“

Hey, das klingt ja richtig gut!
Bei mir war es tatsächlich so, dass mein früheres Binge-Eating verstärkt wurde.
Ich weiß nicht warum, war aber so.

Ich habe das Medikament gewechselt und schwupp - ist weg
Für mich war der Wechsel des Medikaments daher die bessere Lösung :slight_smile:

Jetzt ohne scheiss? :smiley:

Wann trinkst du das denn?

Darf ich fragen was und wieviel du vorher genommen hast und was du jetzt nimmst?