Schlafstörungen bei ADHS

Guten Tag liebes Forum

Ich würde gerne in Bezug Schlafstörungen bei ADHS Erfahrungen teilen.
Werde versuchen meine Schlafstörung so gut wie möglich zu Beschreiben.

Meine Medikation zur Zeit sieht so aus.
Morgens und Mittags eine Ritalin Adult, und da ich starken Bluthochdruck habe muss ich am frühen Abend 2 Blutdruck senkende Mittel nehmen Losartan und Metoprolol.

Jetzt zu den Schlafstörungen, mit dem einschlafen habe ich keine Probleme nur die Dauer des Schlafs ist mit ca. 3std zu kurz. Mein Arzt sagt das bei einem ausgeschlafen Menschen das Immunsystem 50 bis 70% besser funktioniert.

Zum aufwachen reicht bei mir schon eine Kleinigkeit z.B. Kopfkissen herrichten, sich einfach in eine andere Schlafposition drehen, also in all den kurzen Augenblicken wo ein normaler Mensch sich einfach umdreht und weiter schläft. Das geht bei mir paar mal gut wenn ich es schaffe in Sekunden weiter zuschlafen, aber sobald in nur einen einzigen Gedanken fassen kann bin ich voll wach, und wie eine Kettenreaktion ist die Flut der Gedanken wieder da.

Ich habe jetzt seid ca. 10jahren nicht mehr durchgeschlafen und richtig schwarze Augenringe bekommen, die mir eigentlich egal wären wenn ich nur mal wieder durchschlafen könnte.

Vielen Dank im Voraus, ihr seid Super und Dank euch fühle ich mich nicht alleine dafür möchte ich mich ganz herzlich bei euch Bedanken, Dankeschön für eure Zeit und Geduld mit mir.

Ps. Bin ich Opa mit 49 der Älteste hier im Forum ?

1 „Gefällt mir“

Du kannst natürlich ma um ein Hammermittel bitten um überhaupt mal wieder zu schlafen, aber das ist wahrlich keine Lösung.

ULBRE hat auf seiner tollen Seite einiges dazu geschrieben, vielleicht passt das was für dich?

https://www.adxs.org/adhs-behandlung-therapie/behandlungsmethoden-bei-adhs/schlafprobleme-bei-adhs/

ich glaube OPA bist du hier nicht ich bin noch 44 als nicht viel jünger :wink:

Vielen Dank für den Link Nelumba_Nucifera, genau was ich gesucht habe, zieh ich mir gleich rein .

Ich bin 47, also nur zwei Jahre jünger als du, aber ich bin im Gegensatz zu dir noch nicht diagnostiziert. Bei der langen Wartezeit, die am UKE Hamburg herrscht, werd ich die Diagnose wohl auch erst kriegen, wenn ich schon 50 bin. :roll:

Danke für den Link! Das hatte ich noch gar nicht gefunden.


Herzliches Beileid - 3 Stunden sind definitiv zu wenig!
Ich kenne das: hatte rd. 20 Jahre lang Schlafstörungen. Seit ich mit Ü50 diagnostiziert wurde und die Medikation jetzt langsam stimmt, schlafe ich wie ein Bär! Hinlegen, ein wenig Podcast hören oder ein Filmchen ansehen (ich weiß, soll man nicht… ) und zack, weg bin ich für die nächsten 7 bis 8 Stunden. Es tut soooo gut!

Seit wann nimmst Du denn Deine Blutdrucksenker bzw. das MPH - gibt es da Parallelen?

Spontan spukt mir durchs Hirn - und ich werfe mal in den Raum, dass Blutdrucksenker gelegentlich müde machen - kann man da auch paradox reagieren?
Ich frage das, weil ich so (nicht-paradox) auf Kaffee reagiere - erst angenehm müde und später dann blitzwach…

Oder hast Du mal versucht, abends noch eine geringe Dosis MPH zu nehmen - bei einigen wirkt das wohl gut. Das aber ohne Gewähr, da können Dir sicher andere mehr zu sagen.

Altersmäßig sind hier einige Herr-Damen- und Diversenschaften Ü50 würde ich mal vermuten…

Hallo MR. B.G. das die Wartezeiten so lange dauern ist wirklich traurig, aber halte durch es lohnt sich, mein Arzt hat mir aus der Seele gesprochen, ich hätte fast geweint, glaube ich habe geweint und alles ergab plötzlich einen Sinn.
Bitte halte durch .
Alles Liebe M.

Hallo Hibbelanna, vielen Dank für deine Antwort

Anfang 30 wurde bei Bluthochdruck festgestellt, weitere Untersuchungen ergaben das ich von Geburt an nur eine Niere habe. Viele Ärzte haben sich das angeschaut um sowas mal live zusehen.
Ich musste mit Blutdrucksenker anfangen die auch am Anfang gewirkt haben, jetzt nach fast 20 Jahren und vielen Dosis Erhöhungen wirken sie nicht mehr so gut und die Nebenwirkungen sind zu stark.
Mein Blutdruck ist jetzt immer zu hoch und mein Hausarzt ist sehr besorgt aber auch am Ende seines Latein.

Mich würde sehr interessieren ob es ADHS Medikamente gibt die Blutdruck senkend sind.
Vielleicht sollte ich ein neues Thema dafür aufmachen weil das ein sehr wichtiger Punkt für mich ist .

Diese Medikamente habe ich probiert gegen die Schlafstörungen, aber sie haben mir nicht geholfen

Diazepam: ca.5- 6std durchgeschlafen, aber kein erholsamer Schlaf, richtig kaputt danach,müde und fertig am nächsten Tag.
Trimipramin: ca.5-6std durchgeschlafen. Auch kein erholsamer Schlaf, müde, fertig, kaputt am nächsten Tag
Ritalin Adult: 18 Uhr eingenommen, 3std Schlaf und das Einschlafen hat sich nach hinten verschoben, war bis 3Uhr Morgens wach.

Also ich suche schon einen Erholsamen Schlaf

Sowohl die Schlafstörungen als auch ein Anteil Deines Bluthochdrucks können eine Nebenwirkung des Ritalins sein.
Hast Du mal was anderes probiert? Seit wann nimmst Du das?
Sprechen sich die entsprechenden Ärzte in solchen Fällen miteinander ab?

Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit, nach so langer Zeit mit solch extremen Schlafstörungen einen Bluthochdruck zu entwickeln, auch relativ hoch.
Da beißt sich die Katze in den Schwanz. …

Medizinisches Cannabis würde sowohl bei ADHS, als auch bei den Schlafstörungen helfen und nebenbei auch den Blutdruck senken…

Hallo Hibbelanna

Ritalin habe ich zum ersten mal letztes Jahr im September genommen wo ich bei meinem Vater war, und jetzt kontinuierlich seid Anfang Februar also fast 2 Monate . Meine Schlafstörungen sind aber 10 Jahre alt, denke nicht das es da eine Verbindung gibt. Kurz das Ritalin hat keine Positiven aber auch keine Negative Auswirkungen gegen meine Schlafstörungen, alles beim alten.

Also ich spreche alles doppelt mit meinen Arzt ab bevor ich was nehme da ich auch eine Medikamenten Phobie habe und immer gedacht habe ich sei verrückt. Deswegen habe ich nie Alkohol getrunken weil ich Angst habe dann komplett verrückt zu werden.
Ich hoffe das wird jetzt besser wo ich weiß das ich ADHS habe .

Hallo drei Danke für deine Antwort

Was ist Medizinisches Cannabis ?

… Bluthochdruck / coronare Probleme können auch eine Stress Folge des ADHS sein…

Unter medizisches Cannabis fallen Cannabisblüten und -extrakte, die vom Arzt verschrieben werden können. Zu dem Thema kann man sich gut bei der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin informieren.

Ich selbst erhalte medizinisches Cannabis in Form von Blüten (Cannabis Flos) gegen ADHS und habe damit ausgesprochen positive Erfahrungen gemacht. Ich kann auch bestätigen, dass es wunderbar gegen Schalfprobleme hilft.

Halli Hallo,
Als kurze Frage:
Schlafstörungen beschreiben sich bei mir eher so, das ich eigentlich überhaupt kein Gefühl für eine ‚innere Uhr‘ habe.
Wenn andere schon vorm Wecker schellen aufstehen weil sie regelmäßig um diese Uhrzeit aufstehen… ( ist mir fast völlig fremd…

Ich bin jetzt noch völlig frisch gewickelt,… Hihi… meine Dritter Beitrag

Hallo Nono
Stress ist bestimmt ein Faktor und der Arzt hat gesagt durch das Ritalin wenn die Bewegungs Zwänge weniger werden,
würde auch mein Blutdruck sich bisschen bessern. Er hat recht aber das ist zu wenig ich würde sagen die Werte sind jetzt 5-10% besser.

Hallo drei
Danke für den Link, sehr interessant. Wird Medizinisches Cannabis von der Kasse übernommen ?

Ich verstehe auch noch nicht ganz warum bei manchen das Ritalin von der Kasse übernommen wird und bei manchen nicht.
Ok es gibt das Ritalin Adult für Erwachsene und ein Ritalin für Kinder, habe ich das richtig verstanden? Aber ist da nicht bei beiden der selbe Wirkstoff drin ?

Hallo Gorgy

Ob das eine Schlafstörung ist kann ich dir nicht sagen, aber mit Zeit Druck schlafen zu müssen würde bei mir noch mehr Stress erzeugen.

Hallo drei nochmal

Kombinierst du das Medizinische Cannabis noch mit anderen ADHS Medikamenten oder reicht das Medizinische Cannabis gegen ADHS?

Kennt jemand von euch sowas ähnliches wie nach ‚innere Uhr‘ morgens aufstehen?, sollte man einen anstrengend Tag gehabt haben kann man abends besser runter kommen und steht demnach auch morgens auch besser auf… Oder ist es bei anders?