Was sind Eure Orte der Ruhe?

Bei mir sind es auch Klöster.
Ich war letztes Wochenende bei einem Stille-Seminar in einem Benedektiner-Kloster in der Schweiz. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag durfte nicht gesprochen werden. Es wurde gemeinsam meditiert, man konnte an den Gebeten der Mönche teilnehmen und hatte ausreichend Zeit Spaziergänge in der wunderschönen Umgebung machen.

Es war eine tolle Erfahrung!


4 „Gefällt mir“

@AbrissBirne du meinst vermutlich Wildkameras. Da gibt’s einiges bei Youtube.
Guck mal Hier

1 „Gefällt mir“

Gib mir einen Wald und ich bin glücklich.
Gib mir einen plätschernden Bach im Wald und lass meinen Hund bei mir sein und ich bin überglücklich.

6 „Gefällt mir“

Einer der schönsten Orte für mich war der nördlichste Zipfel von Texel. Dort am Strand zu stehen, wenn die Sonne untergeht ist absolut bemerkenswert. Einige Leute kommen da hin, was nicht schlimm ist, weil da viel Platz ist. Sie schnattern und reden, bla bla, aber wenn der Moment kommt, wo die Sonne verschwindet, werden alle absolut still und schauen nur noch dem Sonnenuntergang entgegen.

Mein zweiter Lueblingsort, den ich aber leider fast nie besuchen kann, ist eine Parkbank auf dem great hill im central park. Ich kann es gar nicht beschreiben, was da alles in mir vorgeht, aber es kommt eine wunderschöne Ruhe über mich, wenn ich dort bin.

Und zuletzt habe ich da noch meinen persönlichen Ruheort, ein besonderer abgesteckter Bereich im Schlafzimmer, wo ich immer meditiere.