Wasserlassen, Pinkeln, Toilette

Hey, ich wollte mal fragen, ob es noch anderen so geht, dass sie wahnsinnig oft auf die Toilette zum Wasserlassen müssen? Ich frage mich, ob einem Zusammenhang zu ADHS besteht? Grüsse, TB

1 „Gefällt mir“

Interessante These… ähm, kann es sein, dass du einen chronischen Harnwegsinfekt hast?
(Ist ein bisschen im Scherz, aber auch ein bisschen ernst gemeint.)

Ich muss auch recht oft und nenne es meine „nervöse Blase“. Die verstärkt sich auch wirklich wenn ich aufgeregt bin. Oder wenn ich genau weiss, dass es in der nächsten Zeit keine Möglichkeit geben wird, aufs Klo zu gehen. Dann muss ich erst recht. :grimacing:
Sehe da aber keinen Zusammenhang mit ADXS.

Musst du denn wirklich immer so oft? Oder sind es vielleicht auch bestimmte Arten von Situationen?

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank für Deine Rückmeldungen. Ich muss tatsächlich andauernd und erkenne keine Muster, Situationen o.ä. Habe mal Abklärungen machen lassen, mit meiner Blasengrösse und -funktion seien alles i.O., weswegen ich mich eben tatsächlich frage, ob es mit dem nervösen (ADHS-)Nervensystem zusammenhängt?

Hehe, das ist ja lustig.

Ja, bei mir ist das tatsächlich so. Ich habs mir aber antrainiert, weil der Gang zur Toilette eine zusätzliche Gelegenheit ist mich zu bewegen.
Also auf Arbeit…deswegen gehe ich sofort pinkeln, wenn ich nur ganz leicht muss.
Diese Konditionierung habe ich dann auch daheim. Zwar weniger, aber oft.

Ebenfalls trinke ich seeehr viel Kaffee, das spielt da auch noch mit rein.

2 „Gefällt mir“

Ich gehe auch sofort, wenn ich nur etwas Druck verspüre. Der Arzt hat mir damals empfohlen, nicht sofort zu regieren und es mir zu verkneifen - also eine Art Umkonditionierung. Funktioniert überhaupt nicht, weil ich das Gefühl von voller Blase hasse. :confused:

Das ist eine interessante, positive Perspektive mit der zusätzlichen Bewegung - habe ich noch nie so gesehen. Tagsüber stresst es mich - bis in Meetings - eigentlich nicht gross, aber nachts 2-3 auf die Toilette nervt mich schon etwas - zumal ich ADHS-bedingt eh schon keinen besonders tiefen Schlaf habe und schauen muss, dass ich morgens einigermassen fit für den Tag bin.

Ist es bei Dir auch ein plötzlicher starker Harndrang,
auch wenn dann nur eine Mindermenge kommt?
Weniger das Gefühl das die Blase voll ist,
mehr die Wahrnehmung als ob es gleich vorne herausläuft?

Nächtliches Wasserlassen ist seitdem meine Schlafapnoe behandelt wird weniger das Problem,
damals war es auf eine Art SillyLegSyndrom zurückzuführen,
der Körper hat mir einen Grund geliefert mich zu bewegen und Sauerstoff ins Blut zu pumpen.

1 „Gefällt mir“

Dem Drang immer nachzugehen ist laut meiner Ärztin auf Dauer nicht gut, da es Inkontinenz befördern kann. Habe gemerkt, dass es mir tatsächlich schwer fiel, einzuhalten, selbst wenn ich wollte. Dann habe ich angefangen, es zu trainieren und mittlerweile geht es wieder besser.

2 „Gefällt mir“

Das kenne ich leider zu gut. Bei mir ist es der extreme Fokus auf körperliches Unwohlsein, d.h. wenn ich muss, auch wenn es nur minimal drückt, muss ich sofort, sonst kann ich an nichts Weiteres denken. Vor dem Einschlafen muss ich mindestens zwei Mal, es sei denn ich bin todmüde und schlafe sofort ein. In der Nacht ist ebenfalls mindestens 1 Mal angesagt.
Was noch dazu kommt ist, dass meine Füße immer kalt sind und es ewig dauert bis sie warm werden.

4 „Gefällt mir“

Also ich bin fast schon Weltmeister im Pipi verhalten. Mein Schatz meint ich müsste eine riesige Blase haben, solange wie ich es verklemmen kann.
Liegt wahrscheinlich daran, das ich immer irgendwie am rumwuseln bin, oder es schlicht vergesse auf Toilette zu gehen.
Obwohl ich viel Kaffee und Tee trinke „muss“ ich verhältnismässig wenig auf’s Klo.
Aber bevor ich aus dem Haus gehe, gehe ich zuerst auf’s Töpfchen, habe einen Ekel vor fremden WC’s.

Das ist tatsächlich so, oder den geringsten Druck registriert mein Hirn als "starker Harndrang*, bin nicht ganz sicher. Könnte sein, dass mich mein Hirn täuscht. Was ist das SillyLegSyndrom?

Hey, so geht es mir ganz genau, auch das mit den Füssen - unabhängig von der Jahreszeit. Seit diesem Winter habe ich Zuhause UGG-Boots an und ich habe wärmere Füsse. Wie erklärst Du dir beides?? Ich habe eben kein Erklärungswissen und die Ärzte, die ich darauf angesprochen haben, konnten mir auch nicht helfen.

1 „Gefällt mir“

Ich hab eher beginnende Inkontinenzprobleme, aber in der Broschüre, die mir meine Gyn mitgegeben hat, ist die überaktive Blase auch thematisiert. Dort: https://harninkontinenz-info.de/ findest du mehr dazu.

3 „Gefällt mir“

Könnte auch einfach ein Fall für Beckenbodenmuskeltraining sein. Das hat bei Männlein wie Weiblein zudem noch recht angenehme Nebenwirkungen in anderen Disziplinen…

3 „Gefällt mir“

:grinning_face_with_smiling_eyes::star_struck:

Ja, in punkto Sex ist Beckenboden Training, sowohl für Männlein wie Weiblein eine Bereicherug. :wink:

1 „Gefällt mir“

Obwohl ich persönlich, sehe Null Zusammenhang zu Adhs/ASS in diesem Thema, ohne Dich @theo_basilea dafür irgendwie nicht Ernst zu nehmen, auf keinen Fall.
Deshalb, um Deiner Frage vielleicht noch einen weiteren Denkansatz zu geben, könnte es mit der Einnahme bestimmter Medikamente zu tun haben?, wäre ja möglich, das diese „Nebenwirkungen“ einen verstärkten Harndrang auslösen?.

1 „Gefällt mir“

Alles gut. Merci. :slight_smile: Muss ich tatsächlich vertieft recherchieren.

1 „Gefällt mir“

Hey, viele Grüsse nach Basel, schöne Stadt. :+1:

1 „Gefällt mir“

Wie trainiert man das?