Ab wann zum nächsten Medikament

Hallo ihr lieben,

ich lese fleißig alle möglichen Themen mit aber so richtig komme ich für mich nicht weiter.

Aktuell beschäftigt mich die Medikation. Seit über einem Monat versuche ich verzweifelt Elvanse ein zu dosieren. Schön langsam mit 5mg angefangen und im Schnitt so 4-5 Tage gewartet und dann höher gegangen. Man muss dazu wissen das ich seit drei Monaten 150mg Bupropion und Lamotrigin nehme.

Hatte/habe eine schwere Depression und bisschen zu schnell die Diagnose bipolare Störung erhalten. Mit Elvanse wurde leider alles schlimmer. Ständige Müdigkeit und etwas Gleichgültigkeit. Kann natürlich auch sein das die Symptome eher davon kommen, dass es mich einfach sehr entspannt hat. Jedoch hatte ich auch Schwindel, Benommenheit und Kreislaufprobleme. Vor vier Tagen habe ich mit Absprache des Arztes Elvanse abgesetzt. Danach war ich am ersten Tag total unruhig aber sonst bin ich wieder „normal“. Daher müssten die Symptome tatsächlich vom Elvanse kommen.

Jetzt habe ich so viele Fragen…

Habe ich zu viel Elvanse genommen? (Am Schluss waren es 50mg)…

Kann es eine Wechselwirkung mit den anderen Medikamenten sein? (Bupropion nehmen hier ja einige zu ihrem ADHS Medikament)…

Sollte ich doch probieren bupropion ab zu setzen und nochmal mit Elvanse ausprobieren?…

Ganz viele Fragen…

Habe gehofft das die Nebenwirkungen vom Lamotrigin kommen und ich das Medikament wieder los werde. Es muss zwingend etwas bezüglich meinem adhs passieren. Hatte schon das Gefühl das dafür Elvanse geholfen hat. Aber mit den Nebenwirkungen wäre das ein hoher Preis. Ich will aber auch nicht zu schnell aufgeben…

Ab wann habt ihr gewusst das es nicht euer Medikament ist? Was war euer erstes Medikament und auf welches habt ihr gewechselt? Welche Unterschiede habt ihr bemerkt?

1 „Gefällt mir“

Bupropion soll man eigentlich nicht mit Elvanse kombinieren. Das kann zu einem Serotonin Syndrom führen. Steht auch in der Fachinfo.

Ich habe einen Monat versucht Elvanse einzudosieren und habe es nicht vertragen. Wurde eher depressiv, konnte schlecht schlafen. War leider nicht gut.

Hattest du schon Methylphenidat versucht?

Weder Bupropion (NDRI) noch Elvanse sind serotonerg.
Der Grund, warum es nicht kombiniert werden sollte ist die Gefahr von Elvanse Überdosierung und/oder Krampfanfällen.
Bupropion hemmt CYP2D6 sehr stark, so dass Elvanse sehr langsam abgebaut wird und so erhöht sich der Plasmaspiegel deutlich und braucht wesentlich länger um wieder abzusinken.
Das ist der Grund, warum einige Ärzte, wenn sie wissen, was sie tun, bei manchen Patienten, die LDX zu schnell verstoffwechseln, Bupropion austesten um die Wirkung zu verlängern.
Deswegen muss man mit der Elvanse Eindosierung sehr langsam vorranschreiten, wenn man Bupropion nimmt. Wenn nötig in 1mg Schritten nach einer Woche, wenn nicht sogar länger.

@Heidi möglicherweise war es zu schnell. Vielleicht ist es auch einfach nicht dein Medikament.
Die gabe von Lamotrigin ist meiner Ansicht nach ohnehin zweifelhaft, da die bipolare Störung zweifelhaft ist.
Denkst du denn es stabilsiert deine Stimmung?
Normal wird es mit Serotoninwiederaufnahmehemmern genommen um dessen Wirkung zu unterstützen bei bipolaren Störungen.

2 „Gefällt mir“

Nimmst du jetzt etwas anderes?
Ich hatte davor noch nie ADHS Medikamente.
Hast du es dann auch so leicht eindosiert?

Also ich hatte schon früher MPH. Dann Pause für einige Jahre, dann wieder MPH.

Wollte einfach probieren ob Elvanse vielleicht besser ist - war jedoch für mich nix. Deshalb nehme ich lieber wieder MPH.

Nehme jetzt Concerta und Ritalin.

Kennst sich dein Psychiater mit ADHS aus? Finde es seltsam, die Kombination.

1 „Gefällt mir“

Nein. Ich nehme immer noch Elvanse und dosiere jetzt seit gut 4 Monaten ein. Ich hab meine optimale Dosis noch nicht gefunden, aber für mich funktioniert Elvanse derzeit prima.
Ich steigere in 0,5 mg Schritten, wenn ich merke, ich könnte langsam hoch gehen.
Bin mittlerweile bei 22mg angekommen. Es nähert sich gut. Bupropion nehme ich immer noch 300mg. :wink:

1 „Gefällt mir“

Schau mal hier. Dort hat sie den Anfang geschrieben. :wink:

1 „Gefällt mir“

Hast du alles andere abgesetzt?

Wie @Justine schon sagte, sollen die beiden Medikamente nicht zusammen genommen werden.

Ich hatte bspw kurze Zeit zusätzlich Trazodon genommen, was die Wirkung vom Elvanse extrem negativ beeinflusst hatte.
Hab daraufhin das Trazodon komplett abgesetzt und jetzt wirkt das Elvanse wieder wie es soll.

Lau Fachinfo kann es zu Wechselwirkungen kommen.

Aber @nephilim nimmt wohl auch beides und fährt gut damit.

Aber mir scheint es ist gar keine richtige Differenzialdiagnostik gemacht worden? Profitierst du von dem Lamotrigin?

Ja, scheint mir auch so. Ich find es äußerst fragwürdig, dass der Psychiater hingeht und nach 10 Minuten Gespräch der Meinung sei, man wäre bipolar und nach einigen Terminen später auf die Idee kommt 50mg! Elvanse zu verschreiben, wo schon Bupropion genommen wird.

Weiter im Thread sagt sie auch, sie war bei einer anderen Psychiaterin gewesen, die nicht so leichtfertig ne bipolare Störung diagnostizieren würde.

Sehr fragwürdig das ganze. :thinking::face_with_raised_eyebrow:

Ja, die Kombi kann gut gehen. Bei mir läuft es prima.

1 „Gefällt mir“

Das steht übrigens direkt in der Fachinfo.

1 „Gefällt mir“

Ähm, auch wenn ich die meisten dieser medizinischen Fachtermini nicht beherrsche, so verstehe ich den Text so, dass es eben nicht zu Wechselwirkungen kommt.

Das würde deiner vorher gemachten Aussage aber widersprechen.

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

1 „Gefällt mir“

Ja damit bin ich auch echt nicht happy. Das ding ist, auch wenn ich es habe, muss man nicht direkt Medikamente nehmen. Also ich will jetzt nicht, dass es hier jemand liest der wirklich eine Bipolare Störung hat und das jetzt in frage stellt und seine Medikamente absetzt aber Medikamente nimmt man wirklich (meine Meinung) wenn es wirklich nicht geht. Meine Therapeutin sieht es auch so das ich es habe aber eine milde form. Aber ehrlich gesagt bekommt man bei dem Thema hundert verschiedene Meinungen. Die Diagnose ist erst sicher wenn ich eine hypomane, Manische oder nochmal so eine starke Depression bekomme.

Da ich aber jetzt nicht mit den drei Medikamenten komplett wilde Sachen machen möchte, lass ich das Lamotrigin erst und kümmere mich um die ADHS Medikation.

Die Frage wäre jetzt, weiter Elvanse ausprobieren und ggf. das Bupropion weg lassen oder eine Chance bei einem anderen Medikament finden. So wie Justine geschrieben hat, habe ich halt auch mehr depressive Stimmung mit dem Elvanse. Was aber mit einem anderen ADHS Medikament ggf. noch schlimmer sein könnte.

Man muss unterscheiden zwischen Inhibitoren und der Verstoffwechselung dessen mit den Enzymen.

Elvanse hemmt CYP2D6 nicht, wird aber dadurch abgebaut. Es ist kein Inhibitor.

Bupropion hemmt CYP2D6, wird aber primär nicht davon verstoffwechselt. Es ist ein Inhibitor.

1 „Gefällt mir“

Sollte man meinen. Deshalb verstehe ich es auch noch nicht so ganz, wie es dann zum Serotonin Syndrom kommen kann.

Hast du vielleicht die Begriffe „selten“ und „Überdosierung“ überlesen?

Man sollte schon sicher sein, wenn man hier etwas zu Medikation postet, denn gerade neue und unerfahrene Forumsmitglieder werden durch solche Aussagen eher verunsichert. Da entstehen dann mehr Fragen als es Antworten gibt.

1 „Gefällt mir“

Es kommt darauf an, wie welche serotonergen Mittel mit was verstoffwechselt werden. Wenn Elvanse ein Mittel, was serotonerg wirkt, in dessen Abbau hemmt, steigt dessen Plasmaspiegel und es kann zum Serotoninsyndrom kommen.

Trifft bei Bupropion aber nicht zu, da es so minimal serotonerg wirkt, dass es vernachlässigbar ist.

1 „Gefällt mir“

ich habe jetzt mal Serotonin syndrom gegoogelt. Ehrlich gesagt passen da einige Symptome sehr gut auf mich zu. Nur werde ich eher depressiv und nicht Hypoman. Wahrscheinlich sind genau die drei Medikamente alle zusammen irgendwie nicht so geil :smiley:

Nein, ich bin nicht immer sicher. Oft ist es einfach auch eine Diskussion welche dann Klarheit bringt.

Ich verstehe trotzdem, dass unterschiedliche Aussagen und Diskussionen da verunsichern können.

Genau das hatte ich so nicht mehr auf dem Schirm.

1 „Gefällt mir“

Ne wohl eher nicht. Die Kombi ist sicherlich nicht so intelligent. :grimacing:

1 „Gefällt mir“