Adhs-Ratgeber.Com / 25 Adhs-Anzeichen

Danke Abrissbirne für deinen Support.

Ich würde bei genauerem Abwägen nicht wirklich um meine Familie herum sein wollen - das gab immer nur Streit. Von dem her stimme ich dir auch zu dass darum ein Riesengedöns gemacht wird. Meine Familie schien die Zeit vor allem dafür zu nutzen um aufgestaute Wut… aber lassen wir das.

Ein richtig eingestelltes Adhs-Medi wäre für mich wie Weihnachten, Ostern und Neujahr in einem.

Gemessen daran kann ich mit allem anderen umgehen. Und selbst wenn es länger dauern sollte - wichtig ist
es geht voran. Keine Selbstsabotage.

Danke.

:slight_smile:

2 „Gefällt mir“

:+1:
:+1:
:+1:

Nach langem Warten hatte ich heute einen wichtigen Termin bei einem neuen Arzt. Es wurde hier schon einiges dazu besprochen. Der Termin ist gut verlaufen. Mir wurde eine Concerta-Behandlung angeboten , die nach einem ärztlichen Checkup beim Hausarzt in etwa einer Woche beginnen wird.

Ich freue mich über diese Entwicklung, die ich auch den kritischen Gesprächen hier im Forum zu verdanken habe. Das mir jemand wohlgemeinten Widerstand leistet und mir die Unschlüssigkeit mancher Argumente vor Augen führt… das war offenbar genau was es gebraucht hat. Daran werde ich mich noch sehr lange erinnern. Ich danke euch.

Ich bin schon sehr zufrieden wenn ich mich dauerhaft beruhigen kann. Auf Dauer könnte diese heute angestossene Entwicklung tatsächlich unabsehbare positive Folgen haben. Ist ne Menge Arbeit - aber alles ist besser als Schwarzmalerei und Selbstsabotage.

Danke euch allen.

Martin

5 „Gefällt mir“

Hey, toll, das freut mich sehr für dich :slight_smile:

Damit die Medis auch richtig wirken und du möglichst wenig Nebenwirkungen hast, hier ein paar allgemeine Infos zur Eindosierung von Stimulanzien bei AD(H)S.

1. Koffein komplett vermeiden
Wirklich wichtig: kein Koffein bei der Eindosierung von Stimulanzien. Nicht nur weniger, sondern ganz konsequent: gar keines.

Koffein ist ein Adenosinantagonist, d.h. es hemmt Adenosin. Und Adenosin hemmt Dopamin. Im Ergebnis fördert Koffein Dopamin.
Es ist oft so, dass Koffein und Stimulanzien jeweils allein gut vertragen werden, während sie bei gemeinsamer Einnahme eine Zitterigkeit auslösen können, wie bei einer Stimulanzienüberdosierung - und ebenso andere, gravierender Nebenwirkungen.

Nach der Stimulanzien-Eindosierung, also wenn das passende Medikament und die passende Dosis gefunden wurden, kannst du bei neuem Koffeinkonsum problemlos erkennen, falls Nebenwirkungen aus diesem resultieren und nicht aus den Medikamenten.

Koffein findet sich in Kaffee, Schwarztee, Grüntee, Cola, Energydrinks; verwandte Stoffe finden sich in dunklem Kakao.

2. Eindosierungsleitfaden lesen

3. Eindosierungshilfetabelle verwenden
Besonders wichtig für Frauen aufgrund des Monatszyklus.
Download hier:

https://adhs-forum.adxs.org/t/ein-dosierungshilfetabelle/7270

4. Arzt ist der Maßstab
Und klar: alle Hinweise und Informationen hier im Forum und bei ADxS.org dürfen nie dazu führen, ärztliche Anweisungen zu missachten, sondern dienen ausschließlich dazu, mit dem Arzt besser kommunizieren zu können.

1 „Gefällt mir“