Atomoxetin und Elvanse!?

Hallo,

ich nehme bzw. nahm zuletzt ja 105 mg Atomoxetin (80 morgens und 25 abends). Der Unterschied bzgl. der Wirkung von 80 auf 105 ist/war merklich, aber auch bzgl. der Nebenwirkungen. :frowning:

Jetzt soll ich mal testweise 60 mg Atomoxetin und 20 mg Elvanse nehmen.

Elvanse soll ich auf jeden Fall morgens nehmen. Atomoxetin soll ich entweder morgens oder abends nehmen, da Atomoxetin ein Spiegelmedi ist, wäre das egal.

Ich überlege aber auch u. a. meiner Schlafprobleme, ob Atomoxetin abends nicht sinniger wäre. Eher direkt nachm Abendessen, was zwischen 18:30 - 20:00 Uhr sein kann oder direkt vorm Schlafen (meist zwischen 22 und 23 Uhr)?

Was meint ihr bitte?

Danke Euch.

Schöne Grüße

DU

Hhhm, was soll man dir da raten. Jeder reagiert anders!
Daher musst du wohl etwas experimentieren.

Ich nehme zur Zeit morgens 25 mg Elvanse und nachmittags 40 mg Atomoxetin. Das klappt ganz gut, ist aber noch nicht der Burner.

Werde ab übermorgen auf 30mg Elvanse hochdosieren. Aber bei 40 mg Atomoxetin bleiben, da mir in letzter Zeit nach der Einnahme häufig übel wird.

Das stimmt wohl! :wink:

Man soll Atomoxetin ja möglichst nach einer relativ fettreichen Mahlzeit zu sich nehmen, so wurde es mir gesagt. Die 25 mg abends vorm Schlafen und so 3 - 4 Stunden nach dem Abendessen, sorgten bei mir für keine Übelkeit. Lag vllt auch an dem ein oder anderen Stück Schoki vorm TV!? :smiley: Ich hatte ja mal mit 40 mg Atomoxetin morgens angefangen. Da musste ich vorher mind. einen Milch-Proteinshake trinken (bin nie einer gewesen, der direkt nachm Aufstehen was essen konnte!), dass es gut ging. Ab 60 mg morgens musste es dann aber schon mehr sein. Jetzt schaffe ich es tatsächlich morgens nachm Aufstehen 500 g Joghurt mit 25 g Haferkleie, 25 g Walnüsse und ne Banane zu essen. Damit gehen auch 80 mg Atomoxetin danach. Wenn das Frühstück zu wenig und, oder nicht fettreich genug war, wurde mir 30 - 60 Min nach Einnahme sooo übel, dass ich echt immer dachte, dass ich mich übelgeben muss.

Muss und will hier nochmal nachhaken. :wink:

Komme soweit gut klar, besser sogar als mit 105 mg Atomoxetin.

Welche grundsätzlichen Unterschiede machts denn, ob ich Atomoxetin morgens oder abends nehme? Ist ja ein Spiegelmedi, dann sollte es egal sein, oder!? Oder was passiert im Körper nach der unmittelbaren Einnahme von Atomoxetin?

Elvanse muss man morgens nehmen? Abends geht gar nicht?

Kann man sagen, wie viele mg Atomoxetin man mit einem bzw. 20 mg Elvanse ersetzt?

Elvanse muss man morgens nehmen, damit es den Tag über wirkt.

Spiegelmedikamente kann man auch abends nehmen.

Besprich es einfach mit deinem Arzt.

Hallo,

ich bin seit 14 Tagen auf 20 mg morgens + 60 mg Atomoxetin abends. Hab testweise das Atomoxetin auch morgens genommen und keine Unterschiede festgestellt.

Fühle mich mit der Kombi echt gut eingestellt. So, wie mit 105 mg Atomoxetin, aber ich habe fast seit dem ersten Tag das Gefühl von Herzschmerzen. Puls und Blutdruck aber wie vorher. Und was noch viel schlimmer ist, ich habe 0 Bock auf 6 und das mit den Ständern ist auch so ne Sache! :-/ Wird das wieder was mit dem Zelt bauen?

Wenn nicht, will ich auf 80 mg Atomoxetin zurück. Damit gehts, wenn auch mit 105 schon noch spürbar besser, aber dann hab ich da auch merklich mehr Nebenwirkungen, die mir nicht gefallen.

Macht es eigentlich, bei einem Spiegelmedi, einen Unterschied, ob 80 mg morgens oder je 40 mg morgens und abends?

Habe 5 Minuten gebraucht und den Satz 10 Mal gelesen, um das mit dem Zelt zu kapieren :lol: :lol: :smiley:

Warst du immer so hypochondrisch drauf? Falls es was neues ist, kümmere dich bitte rechtzeitig drum.

Ich kann dir leider sonst nichts zum Thema Zelt 0 Bock auf 6 sagen. Weiß es ist normal bei ADs als Nebenwirkung und da spielt keine Rolle, wann man es nimmt. Vielleicht ist es bei den meisten Spiegelmedis eine Nebenwirkung.

@Der Unbeugsame Ich habe deiner Frage mal ein eigenes Thema verpasst… im anderen Thread ging es ja nur um Elvanse allein. Zu deiner Frage kann ich leider nicht viel beisteuern, da ich mit dieser Kombi selbst keine Erfahrungen habe. Das eventuelle Zeltbauprobleme bei Wiederaufnahmehemmern keine Seltenheit sind, weißt du glaube ich selber…

Nein

Nehme auch gerade die Kombi Atomoxetin und Elvanse. Aber viiiel weniger im Verhältnis: Vorher hatte ich nur 40mg Atomoxetin (solo). Jetzt nach Versuchen mit 15mg Elvanse solo kombiniere ich 10mg Atomoxetin und 6…10mg Elvanse. Nur ein Viertel Atomoxetin und 2/3 Elvanse zu den jeweiligen Solo-Mengen.
Ein bisschen mehr Zeltbau lässt sich für mich damit machen…

Wow, ich zähle hier schon 3 Leute, die Elvanse und Atomoxetin gleichzeitig (an einem Tag) nehmen.
Das finde ich super spannend. Dass solche Kombinationen hilfreich sein könnten und die erforderliche Dosierung (und die Nebenwirkungen) in der Summe verringern könnten, hatte ich schon länger mal vermutet, aber nie was darüber gefunden.

Was mich sehr interessieren würde:
Was sagen Eure Ärzte dazu ? Haben die das vorgeschlagen oder ihr ?
Haben die Erfahrung damit bei noch weiteren Patienten ?
Was war der Grund, warum ihr das ausprpbiert habt ? Also, welche Probleme gab es bei anderen Medis oder mit anderen Medis alleine ?

Diese Erfahrungen genauer zu kennen könnte vielen anderen Betroffenen sehr helfen.

Neugierigst,

UlBre

Bei mir war es von mir ein Vorschlag. Beim ersten und beim zweiten Versuch. Mein Doc hatte da nie Bedenken, hatte mich aber über Nebenwirkungen aufgeklärt. Ob er andere damit behandelt, weiß ich (noch) nicht.

Mein Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und ich mache überdurchschnittlich viel Sport, mMn. Daher kann und muss ich wohl auch so viel nehmen und vertragen!?

60 mg Atomoxetin sind bei mir zu wenig. 80 ist sehr gut. 105 war quasi perfekt. Aber bessere Wirkung = mehr Nebenwirkungen. Ich habe es anhand von Verstopfung und mangelnder Zeltbaufähigkeit gemerkt. Auch meine ich, dass meine Prostata drunter leidet. Wie soll ich es möglichst clean umschreiben? Ich habe ab 80 mg immer wieder nach dem Stuhlgang und dem Säubern das Gefühl, noch Wasser lassen zu müssen. Meist muss ich dann auch nochmal. So 1 - 2 x/Mon hab ich dann auch das Gefühl, einen Samenerguss zu haben. Und tatsächlich kommt dann aus dem schlaffen Penis Sperma oder eine verdammt ähnliche Flüssigkeit. Mit 105 war das noch öfter. Hab aber irgendwie Angst, zum Uro zu gehen. Bin mir sehr sicher, dass das von Atomoxetin kommt. Hatte das ohne Atomoxetin nicht, auch nicht zwischenzeitlich, wo ich nur Elvanse oder Elontril genommen habe.

Beim ersten Versuch mit Elvanse alleine, 20 mg, hatte ich in den ersten sieben Tagen zu viele Herzschmerzen bzw. das Gefühl, dass das Herz schmerzt. EKG ist super. Daher hatte ich es dann in Absprache mit dem Doc abgesetzt. Dann sprach ich mit dem Doc über einen zweiten Versuch. Er war dafür, dann aber in Kombi Atomoxetin. Also 20 und 60. Das war für mich perfekt bzgl. Impulsivität. Aber sämtliche Zelte wurden abgerissen, ich hatte eher das Gegenteil von Verstopfung, was aber weniger störend war. Aber da waren wieder diese Herzschmerzgefühle, die mich unruhig werden ließen. Ich wusste zwar, dass das eine Nebenwirkung von Elvanse ist, aber ich fühlte mich damit einfach zu unwohl.

Jetzt bin ich wieder auf 80 Atomoxetin, morgens und abends 40, um mir nicht auf einmal die ganze Dosis zu geben. Fahre damit halt wirklich sehr gut, wenn auch nicht perfekt. Ist aber unterm Strich der beste Kompromiss.

Bin halt nur noch am Überlegen, doch zu Uro zu gehen. :-/

Schöne Grüße

DU

Hi UlBre,
dazu hier:
<URL url="Elvanse, eure Dosierung? - #385 von fehn text=„viewtopic.php?p=18065#p18065“>Elvanse, eure Dosierung? - #385 von fehn

Zu deinen Fragen:
„OK“ - „Ich“ - „Glaube nicht“ - „Schlafmangel+Zeltbauprobleme+Impulsivität - siehe link“ - „siehe link“ :stuck_out_tongue: :lol:

LG

@Der Unbeugsame
Danke für Deine ausführliche Beschreibung.

Darf ich fragen: wie schnell hast Du jeweils eindosiert / hochdosiert ? was warn die Einstiegsdosierugen und die Dosierungszuwächse ?
Das zielt darauf ab, wieviel davon Nebenwirkungen aufgrund schneller Hochdosierung sind.

Zu Atomoxetin und genitalen Seltsamheiten gibt es einige Berichte:
Probable Genitourinary Adverse Events Associated With Atomoxetine in an Adult Male: A Case Report - PubMed
Spontaneous Ejaculation Induced with Atomoxetine - PubMed
Case report: Severe and treatment-resistant spontaneous ejaculation secondary to atomoxetine - PubMed
Profile of sexual and genitourinary treatment-emergent adverse events associated with atomoxetine treatment: a pooled analysis - PubMed

Gibts auch zu methylphenidat, aber nur einen einzigen Bericht:
Methylphenidate-induced spontaneous ejaculation - PubMed
und das, obwohl MPH viel häufiger und schon sehr viel länger verschrieben wird.

VG

UlBre

Welche Wirkung hat Atomoxetin auf das Serotonin, ist es vergleichbar mit den anderen SNRIs? Ist es auch gegen Depressionen/Stimmungsschwankungen, Angststörung etc. zugelassen?

Mein Arzt wollte es mir verschreiben, aber statt Elvanse. Er meinte Atomoxetin wäre gegen Ängste ganz gut, hm?

@Andromache , kannst du inzwischen mehr über die Kombi sagen, bist du noch dabei?

Mon,

einfach mal unter ADxS.org suchen, das erspart ziemlich viele Sachfragen hier im Forum.

Aus dem Beitrag „Atomoxetin bei AD(H)S“ unter ADxS.org:

„Atomoxetin wirkt möglicherweise auch als Serotoninwiederaufnahmehemmer
Eine Studie an lebenden Affen fand, dass Atomoxetin den Serotonintransporter ungefähr in gleicher Stärke adressierte wie den Noradrenalintransporter, so dass Atomoxetin auch als Serotoninwiederaufnahmehemmer wirkte.(6)“

Viele Grüße

UlBre

Spannendes Thema. Mich würde mal interessiern wie das abläuft da es ja eigentlich nur auf Noradrenalin wirkt (und NMDA soweit ich weiss).

Das klingt ja super spannend, dass ATX auch als Serotonin-Wiederaufnahmehemmer fungiert.
Welchen Nutzen habt ihr davon, Vorteile bzw weniger Nebenwirkungen, wenn ihr beides zusammen bekommt? (An die User gerichtet, die dies verschrieben bekommen.)

Ich überlege mir von Elvanse zurück zu MPH zu wechseln, weil meine Impulsivität nicht richtig behandelt wird. (Obwohl ich Laufport betreibe und beim Neurofeedback bin.) Diese Rückmeldung habe ich aber auch von meiner Freundin bekommen. Eventuell würde es aber sinnvoller sein vor dem direkten Wechsel wieder, erst LDX und ATX zu kombinieren?


Aber wenn das so ist, wieso hat mir mein Psychdoc die Kombi Atomoxetin mit damals Sertralin vorgeschlagen, wobei Atomoxetin Elvanse ersetzen sollte? Ein SNRI und SSRI zu kombinieren darf man glaube ich wegen des Serotoninsyndroms nicht, oder?

Mich würden auch Erfahrungen von lebenden Menschen interessieren, besonders solche, die ein AD mit Atomoxetin ersetzt haben.

Leider wollen die User, warum auch immer, ihre Erfahrungen nicht teilen, obwohl sie ungezwungen hier von der Einnahmen von Atomoxetin berichtet haben und in einem anderen Thread über ihre Einnahme von einem anderen SNRI. So kann man ganz gut beide SNRIs im Bezug auf die serotogene Wirkung vergleichen.

@fehn @Der Unbeugsame @Andromache
Welchen Nutzen habt ihr davon, Vorteile bzw weniger Nebenwirkungen, wenn ihr beides zusammen bekommt? (An die User gerichtet, die dies verschrieben bekommen.)