Fragen zu Wechsel von Medikinet adult zu Ritalin adult

Ja, hat er tatsächlich gemeint. Ich kann nach dem Termin dann berichten, wie der neue Stand ist.

Nachdem ich ja letzte Woche hier gefragt hatte, wollte ich mal eben berichten, wie der Stand der Dinge ist.
Wir haben uns auf Ritalin adult und die neue Dosis 20/10 geeinigt und das nehme ich jetzt seit Donnerstag.

Ich bin ziemlich erstaunt, wie unterschiedlich sich Ritalin im Gegensatz zu Medikinet anfühlt, wo es ja zumindest der gleiche Wirkstoff ist.

Während Medikinet sich eher als wohltuende Käseglocke geäußert hat, ist Ritalin wie Fenster auf. Mit Medikinet war ich viel gedämpfter unterwegs und hatte das Auf und Ab. Ritalin kommt und geht sanfter und wirkt sich nicht negativ auf die Stimmung aus. Ist es raus, hab ich wieder „mein ADHS“ und nicht dieses dolle Tief.
Aber es sind ja erst ein paar Tage. Ich würde mir allerdings sehr wünschen, dass das so anhält.
Von der Wirkung her würde ich sagen, Ritalin wirkt gut 6h. Danach ist es noch nicht raus aber nicht mehr brauchbar für die Konzentration.

2 „Gefällt mir“

Deshalb finde ich es auch so wichtig auf die Unterschiede der einzelnen Präparate hinzuweisen!

Leider wird noch immer überwiegend als erstes Medikinet adult verschrieben. Wenn das dann nicht optimal wirkt meinen die Leute, MPH wäre nicht der richtige Wirkstoff.

Für einige klappt es mit Medikinet besser als mit Ritalin - soweit ich das eruiert habe ist das jedoch eher die Minderheit.

Beim Wechsel muss man erst wieder neu testen wie die Wirkdauer ist und auch die Dosierung kann etwas abweichen.

1 „Gefällt mir“

Ja, sie fühlen sich quasi wie zwei komplett verschiedene Medikamente an. Ich wollte das Ritalin ja gar nicht probieren, weil ich dachte dass, was Medikinet kann, ist ja schon beachtlich. Dafür, dass andere schreiben, dass sie gar nix merken … Auf diesen Unterschied war ich gar nicht vorbereitet.

Was ich oben noch vergessen habe: Morgens bin ich deutlich unruhiger und angespannter als noch mit Medikinet, was aber eigentlich auch schon raus gewesen sein muss. Das wundert mich.

Du meinst morgens vor der ersten Einnahme?

1 „Gefällt mir“

Habe mal eine Umfrage dazu erstellt. Es gibt einige Threads dazu - jedoch findet man konkrete Antworten erst nach längerer Suche.
Vielleicht wird es so aussagekräftiger.

1 „Gefällt mir“

Ja genau. Das legt sich dann komplett wenn ich es genommen habe. Ich habe auch schon überlegt, ob es mein „normales ich“ ist, was ich seit 9 Monaten mit Medikinet nicht mehr so kenne.

Eigentlich wirkt weder Ritalin noch medikinet vor der Einnahme.

:woman_shrugging:t2:

Das heißt du hast nie einen Tag Pause?

Kannst du überhaupt differenzieren wie es mit oder ohne Ritalin ist? :thinking:

Doch, ich nehme auch mal gar nichts.

Und wie es ohne ist, weiß man doch morgens am besten. Da war ich halt mit dem Medikinet immer ruhiger - am nächsten Tag morgens. Muss aber auch nichts miteinander zu tun haben, können auch die Hormone sein oder was ganz anderes.

1 „Gefällt mir“

Also deine beschriebenen Nebenwirkungen, insbesondere Stimmungsschwankungen, waren für mich nach nur 2 Wochen der Grund von Medikinet Adult auf Elvanse Adult umzusteigen und mir geht so viel besser damit. Ich komme auch mit einer Dosis morgens ganz gut über den Tag und man ist nicht vom Essen abhängig.

Mein Doc meinte auch, dass Elvanse das bessere Medikament ist, wenn um die emotionale Regulierung geht.

3 „Gefällt mir“

Das ist auch bekannt. Allerdings gibts auch schon zwischen Ritalin und Medikinet einen großen Unterschied.

Ich habe alle für Erwachsene zugelassenen Stimulanzien ausprobiert um wirklich zu sehen was für mich am besten passt.

Ritalin adult, Medikinet adult, Elvanse und Concerta.
Elvanse hat bei mir nicht funktioniert. Concerta und Ritalin adult bis jetzt am besten.

1 „Gefällt mir“

Wie ist es mit DL-Amphetamin (Amphetaminsaft) ? Hast du das schon ausprobiert ?

Wird der überhaupt noch hergestellt?

War der nicht vor Zulassung von Elvanse aktuell? :thinking:

Habe vor kurzem ein YouTube Video gesehen da hat es einer verschrieben bekommen. Wird von der Apotheke hergestellt. Bei ihm hat es mit Medikinet und Elvanse nicht geklappt.

Das hatte ich tatsächlich noch nie auf dem Schirm.

Ist das überhaupt für Erwachsene zugelassen?

Schau dir doch mal das Video auf YouTube an: 30 Tage „Amphetminsaft

1 „Gefällt mir“

Bei sowas gerne auch n Link rein setzen :slight_smile:

Das wahrscheinlich?

Ja genau :slight_smile: