NKK - Eindosierung Elvanse (gleichzeitig Entzug Cannabis, Nikotin und Koffein) 🚬

Moderation: wurde von hier verschoben

Guten Morgen.
Bin neu. Und am Ende…
Vor 1 jahr adhs 140% diagnose. Impuls/hyperakt. Typ.
Frau, 54, seit 1,5 wochen elvanse.
Von 10 auf 20 mg.
Habe vorher viel geraucht. Abends n joint.
Seit 5 Tagen aufgehört.
Rauche e mit 6mg nikotin.
Aber kaum verlangen danach.
Seit 5 tagen keine Nacht geschlafen.
Schwitze schrecklich.
Werde immer dĂĽnner.
Rede nurnoch ohne punkt und komma.
Bin Gärtnerin. Arbeite körperlich hart.
Bekomme seit gestern Angst dass mein körper bald zusammenklappt.
Weiss nicht weiter.
Neurlogin null ahnung.
Können sie mir helfen bzgl schlafprobleme, nikotin/canabis/koffein entzug?
Viel kaffee frĂĽher getrunken.
Alles vor 5 tagen aufgehört.
Nur e zwischendurch.
Extra wg ihrem beitrag angemeldet.
Hoffe so sehr auf Hilfe.
Kurz davor nix mehr zu nehmen und wieder lieber cannabis um wenigstens 1 mal zu schlafen…
LG. Nkk

1 „Gefällt mir“

Und wie verhölt sich ihr Nikotin Entzug und Dampfen mit Eindosierung elvanse?
Mache es genau so.
Kann seit 5 tagen nicht mehr schlafen.
Kipp bald um… :pensive::roll_eyes:

Schlecht! Sollte man nicht tun!!

Das ist ein ganz schlechtes timeing.

Kannst du schlafen mit 20mg elvanse abends eingenommen?

Moin @NKK
Jap.
Sehr gut sogar.
Meine letzte Einnahme ist um 16 Uhr.
(Beachte bitte: Sonderweg, Off-Label-Use, kein Standard Vorgehen, Ă„rztlich engmaschig abgestimmt worden)

Hast du Probleme?

Wann nimmst du die denn?

Und wie. Weiss nicht mehr weiter. Seit 6 tagen nicht geschlafen. Hab Angst meine pumpe macht fas nicht mehr mit. Völlig ausgezehrt… kein Arzt der hilft. Keiner weiss wie/wo/was wg Medis etc…
Alles alleine zusammen gesucht.
Kannst du mir helfen?

Ach so.
Nahm sie zuerst ca 6 uhr, 10mg, ohne FrĂĽhstĂĽck. Wirkung aber nach meinem Empfinden um 13 ihr weg. Extrem hibbelig.
Nach 5 tagen 20mg . Erst frĂĽhstĂĽck, dann gegen 8.30uhr die 20mg. Wirkung ab ca 16 uhr weg. Hibbelig.
Viel gelesen.
Daher vor 6 tagen mit rauchen, kaffee, cannabis (seit 2 jahren nur abends 1) aufgehört.
Auch versuche abend ruhig zu gestalten bringt nix.
Hab n knochenjob. Viel draussen. Körperlich sehr aktiv…
Hoher stoffwechsel…
Weibl. 54j

Ich kann es versuchen…

Allerdings bin ich kein Arzt und kann dir nur meine Erfahrungen und Einschätzungen schildern.

Der Form halber:
Bitte komplett auf Koffein in jeglicher Form verzichten.
Sprich, keine Cola, Kaffee, Energy Drinks, Espresso, Cappuccino, schwarzer / grĂĽner Tee usw.

Dass du jetzt noch etwas unruhig bist, könnten evtl. noch Entzugserscheinungen sein.

Ich persönlich trinke seit Elvanse nur noch Mineralwasser und ganz selten mal n Minztee.
Das ist aber meine persönliche Entscheidung und liegt auch an meiner Fruktose Intoleranz.

Bitte, auch wenn man das theoretisch nĂĽchtern einnehmen kann, zumindest eine Kleinigkeit dazu essen und ausreichend trinken (vor allem ĂĽber den Tag verteilt).

Sind die 20mg eine ärztliche Anweisung oder eigene Motivation?

Ist meine persönliche Einschätzung.
Wollte Montag auf 30mg erhöhen aber bin heute derart am Ende dass ich überlege alles abzusetzen.
Heute wieder mehrere kliniken, neurologen , Ă„rzte angerufen mit der Bitte um kompetente Eindosierung. NICHTS!
Alle dicht oder nicht ihr Einzugsgebiet.
Versuche heut Abend 1malig cbd tropfen.
MUSS schlafen sonst werf ich morgen alles hin und gebe auf. Dann halt wieder so wie frĂĽher. Da konnt ich wenigstens schlafen, essen und arbeiten.
Jetzt geht garnix mehr. Zusätzlich heute depri.
Wenn das mein neues besseres Leben sein soll na dann gute Nacht…
Vielen Dank fĂĽr deine liebe Hilfe!!!

Hey @NKK
Gib nicht auf. Ich weiss ist echt schwer, hier kann dich jeder gut verstehen.

Die therapeutische Start-Dosis ist ja 30mg bei Elvanse. Wäre das ne Idee, es zu versuchen, was meinst du?

Ich drĂĽcke dir fest die Daumen dass alles gut wird. Schreib mal, wie es weiter geht ok? Bin sehr gespannt.

Du bist nicht allein, da sind viele von uns auch durch
Kopf hoch!
liebe GrĂĽĂźe an dich!

Daher vor 6 tagen mit rauchen, kaffee, cannabis (seit 2 jahren nur abends 1) aufgehört.

Wie Dick war die Tüte? vielleicht Entzugserscheinungen? Dann auch direkt aufgehört zu Rauchen und Koffein?? Mit letzterem kenn ich mich nicht aus, aber für mich klingt das jetzt erstmal nach Entzugserscheinungen von Cannabis und Nikotin.

@NKK hsbe deine Beiträge zur besseren Übersicht verschoben.

Meine Gedanken dazu:

Zur Eindosierung von Elvanse sollte man möglichst nicht mit dem Rauchen aufhören! Das wird nicht empfohlen!

Koffein weglassen macht Sinn.

Der Cannabis Entzug macht Probleme. Das dauert. Vermutlich solltest du erst mal den Cannabis Entzug durchstehen bevor du mit Elvanse beginnst!

Elvanse in niedrigen Dosierungen als 30 mg zu beginnen kann ebenfalls problematisch sein. Deshalb würde ich immer empfehlen mit 30 mg zu beginnen! 10 mg Elvanse waren für mich auch die Hölle!

Mein Tipp an dieser Stelle - also ist nur meine Idee, was ich machen wĂĽrde:

**Wieder anfangen zu rauchen :smoking:, Cannabis weg lassen, 30 mg Elvanse morgens und eventuell abends einen Kaffee. :coffee: **

Besser: (wahrscheinlich vernĂĽnftiger) erst den Cannabis Entzug durchstehen und erst dann mit Elvanse beginnen!

Aber nicht seit 1,5 Wochen.

1 „Gefällt mir“

Hier mal die (möglichen) Symptome eines Cannabis Entzugs:

  • Unruhe und Nervosität
  • Schlafprobleme
  • Verminderter Appetit
  • Gesteigerte Aggressivität
  • Depressionen
  • Angstzustände
  • Muskelzittern, Schwitzen, erhöhte Temperatur, SchĂĽttelfrost
  • Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall, Ăśbelkeit, Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Sehstörungen

Dauert normalerweise 7-14 Tage und da musst du irgendwie durch. Lass solange Elvanse weg und fang an Zigaretten :smoking: zu rauchen!!!

Sehr gut @schlingelprinz !
Dass ich da nicht drauf gekommen bin.

Bei mir in der Reha (Asthma-Reha) waren haufenweise Newbies in punkto Nikitinentzug. Die waren fix und fertig, nur am Schwitzen (im Dezember!) Und bekamen dann Pflaster und Kaugummis.

Also, ja das könnte mit Reinspielen @NKK!

Vermutung und Erfahrung. :grin:
Entzug ist richtig ĂĽbel, zum GlĂĽck nur Cannabis und Nikotin. Ich denke aber @NKK packt das, es wird sich lohnen.
Cannabis wird das Problem sein. Damit Fährt man sich runter am Abend, gegen die Reizüberflutung, Betäubt sich zum schlafen gehen quasi und Nikotin noch dazu, ist hart.

1 „Gefällt mir“

Sollte das mit den Zigaretten nicht klappen, dann wĂĽrde ich ernsthaft empfehlen direkt eine VernĂĽnftige E Zigarette im Fachhandel zu kaufen. Sich da einzulesen und das zu machen statt zu Rauchen. Ich selber bin vom Nikotin nicht losgekommen, leider. Kann aber so den Schaden enorm begrenzen den Zigaretten anrichten. nur so als Umsteiger Tipp :adxs_zwinker:

Nikotinentzug (Wochen), Koffeinentzug (normalerweise max 3 Tage) UND THC-Entzug (2 Wochen) gleichzeitig ist schon so eine krasse Nummer.
Und dann noch Stimulanzieneindosierung on top?
Wie willst du da unterscheiden können, was vom gleichzeitig eingenommenen Elvanse kommt?

Besorg dir erst mal Nikotindragees .

Und auch wenn Menschen, die im Freien arbeiten, nur selten Schlafprobleme durch Melatoninmangel haben könnte etwas Melatoninspray Abend helfen.

Koffeinentzug sollte durch sein, und Koffein muss bei Stimulanzieneindosierung draussen bleiben.

Alles Gute!

DANKE!!!
AN EUCH ALLE!!!
Muss gerade heulen weil komm mir zum ersten mal aufgefangen vor.
Zum ersten mal nicht allein gelassen mit allem.
DANKE!!!
Ist das erste Mal dass ich in einem Forum bin.
Hab immer alles alleine versucht zu schaffen aber diesmal hab ich echt Angst bekommen .
Das wusste ich alles nicht.
Jetzt bekomm ich wieder ein bisschen Aufwind.
Alles was ihr ĂĽber den Cannabis Entzug schreibt trifft bei mir zu.
Es tut so gut zu hören dass viele von euch das gleiche durchgemacht haben. Dass all das dazu gehört…
E zigarette hab ich schon.
Hab lange Tabbak geraucht und das Elvanse hat irgendwie bewirkt dass das verlangen nach Kippe und „Sportzigarette“ weg ging. Also chanse genutzt und auf e umgestiegen. Erst 2 tage 3mg nikotin, dann null. Abends cannabis natürlich ganz weggelassen.

Also werd ich ab morgen das elvanse erstmal weglassen und e wieder mit 3 mg nikotin und laaangsam auf null. Hab das vor ca 5 jahren so schonmal geschafft aufzuhören.
Dann den Entzug ĂĽberstehen und dann nochmal mit elvanse 30mg anfangen.
Auch was ihr ĂĽber das GefĂĽhl sagt trifft zu. Wusste nicht was jetzt wovon kam und das hat mich noch mehr fertig gemacht.
Zu schlingelprinz: immer 1 tĂĽte ca 0,5g.
Nie TagsĂĽber.
Hätte nie gedacht dass das so einen entzug macht. Alkohol trink ich seit 12 jahren nicht mehr.

Justine. DANKE!!!
Werde ich genau so versuchen!
Zum abnehmen:
Garten Landschafts bau mit schweren Maschienen. So habe ich mich immer unbewusst runter geholt. Wusste ja nie dass ich adhs hab. Erst seit 1 jahr. Diagnose vor 2 monaten.
Daher eh schon sehr sehnig. Wenn zu der harten körperl Arbeit noch schlafmangel, weniger essen (ernähre mich seit elvanse sehr gesund, keine schoko etc , „fresskick“ fällt weg…) dazu kommt geht das bei mir mega schnell…
Daher ganz ganz lieben Dank fĂĽr den so guten Rat. Dann kann ich morgen wieder ohne Elvanse alles essen was n bisschen ansetzt.

Sorry fĂĽr so viel text.
Weiss noch nicht wie man hier schreibt. Sagt es mir ruhig wenn ich was falsch mache.
Könnt euch gerad alle drücken…

4 „Gefällt mir“

schonmal überlegt vielleicht das Elvanse 1 stunde vor dem Aufstehen zu nehmen, damit du trotz wenig schlaf aus dem Bett kommst? Ich weiß nicht ob aussetzen jetzt das richtige wär, du könntest es ja mal als Sprungfeder zum Aufstehen nutzen. Und wenn du niemanden zum Auskotzen hast, hier im Forum kannst du das tun :rofl:

Routine aufbauen, so schwer es fällt, wie eine Zeitschalt Uhr damit alles passt, wenigstens für die Arbeit. Essen nicht vergessen. Kein Hunger haben heißt nicht, nichts Essen zu können. Außer natürlich bei Esstörungen.