Suche Austausch mit Partnern von ADHS betroffenen

Hallo liebes Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Austausch mit anderen Angehörigen und Partnern mit ADHS ggf. mit Zusatzdiagnose Depressionen. Die Situation ist gerade sehr angespannt und mein Verständnis aufgebraucht. Ich bin froh, dass er (ü40) sich endlich in Therapie begibt und demnächst auch medikamentös eingestellt wird. Wir haben zwei kleine Kinder und ich weiß nicht, wie lange ich diese Beziehung noch aushalten und tragen kann. Vielleicht geht es anderen ja genauso?

2 „Gefällt mir“

Hallo @Maria

Vielleicht finden sich ja hier ein paar Leute, mit denen Du Dich austauschen kannst.

1 „Gefällt mir“

Im welcher Form würdet ihr euch denn gerne am liebsten austauschen?

Hier über diese Gruppe ?
Oder habt ihr andere Vorschläge?

Viele Grüße und schönen Abend euch!

Hallo ich bin Peggy,

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach Menschen mit ADHS mit denen man sich austauschen kann. :slight_smile:

Ich bin selbst betroffene inklusive Depressivestörung

Sehr gern können wir in kontakt treten wenn du möchtest.

Liebe Grüße
PeggSchneck

Ich würde mich gerne in kleineren Gruppen z.B. bei Signal oder WhatsApp austauschen wollen.

Hi PeggSchneck,

ich würde mich gerade gerne mit Menschen austauschen, die mit Menschen mit ADHS zusammenleben - selbst aber nicht betroffen sind. Ich suche nach Erfahrungen, Rat und vielleicht auch gute Tipps, wie man im Alltag zusammen gut zurechtkommt.

Liebe Grüße

Achso okay, damit kann ich dann leider nicht dienen. :slight_smile:

Aber vielen Dank, dass du auf mich zugekommen bist :hugs:
Momentan habe ich das Gefühl, als ob ich jahrelang betriebsblind durch leben gegangen bin und in meinem Umfeld ADHS Betroffene nur so wimmeln. Ich weiß gar nicht mehr, wohin mit meinen eigenen Emotionen und fühl mich unheimlich allein mit allem. Immer Rücksicht auf die Bedürfnisse aller anderen zu nehmen und die Verantwortung allein zu tragen, macht mich echt fertig.