Superschnellverstoffwechsler gesucht

Hallo,

das ist (noch) keine Studie, könnte aber eine werden.
Ich suche Betroffene, die Stimulanzien sehr viel schneller verstoffwechseln als üblich.
Normale Wirkzeiten wären:

MPH unretardiert 2,5 bis 3,5 Stunden
MPH halbtagesretardiert 5 bis 6 Stunden (z.B. Medikinet, Ritalin adult)
MPH ganztagesretardiert 10 bis 12 Stunden (z.B. Concerta, Kinecteen)
Attentin (AMP unretardiert) 5 Stunden
Elvanse (AMP retardiert) 10 bis 12 Stunden

Bei (Super-)Schnellverstoffwechslern wirkt eine Einzeldosis nur 1/4 bis 1/6 so lang.

Wenn wir genug Betroffene mit diesem Phänomen zusammen haben, würde ich Pharmahersteller und Wissenschaftler ansprechen.

Falls Du bereit wärst, hier mitzuwirken, schicke bitte eine Mail an info@adxs.org, Betreff „Superschnellverstoffwechsler“. Bitte nenne Deinen Forumsnamen, damit wir nicht User anpingen, die schon längst dabei sind.

Beste Grüße

UlBre

6 „Gefällt mir“

Ich brauche ja weniger von ADHS Medikamenten - aber ich glaube, dass sie wahrscheinlich deshalb schneller nicht mehr wirken. Und nicht unbedingt ich schneller verstoffwechsele…?

Oder soll ich trotzdem mitmachen?

Mir hat eine Ärztin letztes Jahr gesagt, ich solle irgendwas genetisch untersuchen lassen und auch etwas dazu ausgestellt. Ich komme aber einfach nicht dazu, es machen zu lassen. Leider kann ich mich nicht mehr genau erinnern, was sie sagte.

Ach ja, unter anderem meinte sie, es könne bei Narkosen gut für die Anästhesisten sein, wenn sie es wüssten.

Ich hatte bei Narkosen noch keine dramatischen Erfahrungen, gut vertrage ich sie jedoch nie. Es dauert immer, bis ich das verwunden habe.

1 „Gefällt mir“

Bin mir nicht sicher ob das bei mir zutrifft aber ich habe zum einen generell einen sehr hohen Stoffwechsel (kann prinzipiell nicht schnell genug Energie nachwerfen wie sie verbrannt wird, vor allem wenn ich aktiv Sport mache (was aktuell leider nicht möglich ist)).

Medikinet retardiert wirkt an einigen Tagen Gefühlt nur so um die maximal 2h obwohl ich mit der Einnahme nichts anders mache als sonst.

Wenn das keine Rolle spielt bzw dennoch interessant ist würde ich mitmachen.

1 „Gefällt mir“

Ich fänds ja schon klasse, wenn manche Ärzt:innen anerkennen würden, dass es nicht immer nach normalen Wirkzeiten läuft und es Schnellverstoffwechsler gibt (bei mir nämlich 6-8 h mit Elvanse, was laut Arzt nicht sein könne).

Danke, dass du mit den Superschnellverstoffwechslern machst, UlBre!

2 „Gefällt mir“

Oh ja, das ist ein berechtigter Hinweis :v:
Bei mir wirkt Elvanse auch nur ca 6/7 Std und interessanterweise entwickle ich bei Elvanse sowas wie eine Toleranz, was ich bei MPH nicht hatte.
Kann es sowas geben? Auf nur einen Wirkstoff bezogen? :thinking:

Hallo,

in diesem Thread (ganz oben, ihr müsst raufscrollen) ist eine Umfrage, wie lange eine Enzedosis Eklvanse bei Euch wirkt.
27 Teilnehmer ist ein Anfang, aber - gerade für die mit Abweichungen wohl interessanter und daher ganz und gar nicht repräsentativ - bräuchten wir viel mehr Teilnehmer.

https://adhs-forum.adxs.org/t/wie-lange-wirkt-elvanse/136

Beste Grüße

UlBre…

Weil nicht sein kann was nicht sein darf?
Ist aber. Druck ihm die Umfrage aus…

Oh, da wäre es toll, wenn Du das mal mit der Eindosierungshilfetabelle tracken könntest… Vielleicht:

  • proteinreiche Nahrung / proteinarme Nahrung
  • Nahrungsunverträglichjeiten
  • Alkohol (zuviel - zuwenig ;-))
  • Nikotin
  • Sport
  • Wetter
1 „Gefällt mir“

Ha, danke für die Verlinkung zur Umfrage! Hatte es mir sogar gespeichert damals. Nun endlich mitgemacht. :heavy_check_mark:

Der Arzt hat immer wieder Blödsinn geredet - hab den Rest vorher wieder rausgelöscht weil ich nicht OT gehen wollte.

Ziehe mich nun aus diesem thread zurück und hoffe dass sich zukünftig ein paar Superschnellverstoffwechsler melden.

1 „Gefällt mir“

Also bei mir ist es so, dass die Wirkung von Elvanse nach 6 Stunden kaum zu spüren ist, allerdings ist eine gewisse Restwirkung noch da. Dasselbe merke ich bei Attentin, denn wenn ich es kurz vom Schlafen nehme, merke ich eine gewisse Wirkung noch am frühen Morgen, obwohl Attentin bei mir tagsüber nicht länger als maximal 5 Stunden wirkt.

Ja wie gesagt geht es mir mit Elvanse so und bei Attentin habe ich auch gemerkt, dass nach gefühltem Wirk-Ende doch noch eine längere Beeinflussung, wie auch immer, da ist. Bei zu viel Attentin schlafe ich dann auch schlecht, obwohl die Wirkung gefühlt schon zuende ist.

Aber insgesamt bin ich selber wohl keine „Superschnellverstoffwechselnde“ und kann hier nicht mitmachen.

Hier müsste die Wirkung von Elvanse ja noch deutlich schneller zuende sein als nach 5 Stunden…

1 „Gefällt mir“

Okay,

ich habe noch ein Ernährungstagebuch was ich für fast 2 Monate für meine Therapeutin geführt hatte.

Da sind unter anderem entsprechende Daten über Nahrung, teils Gewicht, Rebound und eben auch wann die Wirkung merklich zu früh nachgelassen hat drin.

Sport ist aktuell aufgrund von Untergewicht (MPH gemachte Appetitlosigkeit täglich) leider nicht drin.

Ich trag dir da mal was zusammen und schicke dir die Datei dann per Mail.

1 „Gefällt mir“

Wer glaubt mit nur wenigen Stunden Wirkungsdauer schon schnell zu sein, meine heutiger neuer Rekord:
10mg Medikinet Adult um 10:15Uhr eingenommen, 10:45Uhr Wirkungseintritt, 11:30Uhr Wirkungsende! Zugegeben auf nüchternen Magen( nach 8 Std. Schlaf), macht sonst bei mir aber auch keinen Unterschied.

Das ist echt übel! Da bist ja nur noch mit den Medikamenten beschäftigt das macht ja auch keinen Sinn irgendwie…

1 „Gefällt mir“

Habs grade endlich raus geschickt.

Hoffe du kannst was damit anfangen.

na dann melde ich mich hier auch mal zum Thema… Das mit wirkung von Elvanse oder attentin am nächsten morgen hab ich auch schon beobachtet. Tagsüber ist die Hauptwirkung aber bei Elvanse bereits nach 2- 3 Stunden bei mir vorbei. Wenn ich dann aber zu bett gehe, kann sein die wirkung fängt minimal wieder an, bis ich aufstehe. Dann ist kurz danach wieder vorbei.

Ich rede hier übrigens von 3 Stunden Wirkung bei 210mg Elvanse morgens zum start… Den restlichen Tag erwähne ich jetzt mal lieber nicht.

Hab übrigens bemerkt dass mein ruhepuls ohne medikamente nie unter 75 ist. Auch während dem schlafen nicht. Mit Elvanse sinkt er nachts beim schlafen aber auf 55, was laut internet definitiv normaler ist als 75.

Ohne Medis schlafe ich ca 14h am tag im Durchschnitt. Mit medis sind es 7,5h. Dass die müdigkeit eventuell auch am stoffwechsel liegen könnte hatte ich bisher gernicht berücksichtigt, aber Ärzte waren da bisher auch nicht hilfreich.

Jemand hatte noch genanalyse erwähnt… da warte ich gerade auf das Ergebnis. War aber meine eigene Idee zu schauen. Die Ärzte hatten das bei mir bisher nicht erwähnt.

Uiuiui das liest sich ja total krass @Andreas tut mir sehr leid, so extreme Beschwerden, Dosierungen, …

Also wieder mal ein Fall, bei dem ja von den Beipackzetteln nicht viel zutrifft…

Das mit dem vielen Schlafen ist ja auch furchtbar, Du hast ja fast nix vom Tag…

Also bei mir wirken 30mg Medikinet adult 2 einhalb Stunden, dann kommt 45 min Rebound,
Ritalin 30mg wirkt bei mir nur 2 Stunden, dafür aber kein Rebound und wirkt auch längst nicht so gut wie Medikinet 30mg

Bei Elvanse habe ich oft eine 70 er Kapsel geöffnet und 2 bis 3 mal auf den Tag verteilt genommen um genug Wirkung zu haben über den Tag…

Tavor im übrigen-kein Stimulanz, sondern Benzo, wirkt auch nur 4 Std. bei mir, egal wie viel mg… ab 2.5mg paradox mit Antriebssteigerung

Bei mir ist die Wirkung von Elvanse oft unter einer Stunde. Wobei es bei mir auch sehr vom Essen abhängt und ich noch nicht festmachen kann ob mein Blutzucker nicht mehr oben ist oder ob die Wirkung einfach vorbei ist…

Das kenne ich das Problem! Wie gehst du denn damit um? Es fällt mir auch schwer derartige Mengen immer zu essen bzw. vorzubereiten. werde Mal versuchen hochkalorische shakes zuzubereiten.

Aktuell trinke ich (wegen Untergewicht, ärztlich verordnet) Fresubin.

Gibt’s in verschiedenen Stufen.
Hab das 2kcal. Zur Zeit.

Wenn du magst setze ich dir n Link zu nem Händler privat rein.