Elvanse auflösen und aufteilen um individuell zu dosieren

Da immer wieder danach gefragt wird, habe ich ein Video dazu gemacht:

Wer keine Spritzen zur Hand hat (gibt es für ein paar Cent in der Apotheke), kann jedes verschließbare Gefäß nehmen. Babyflaschen sind auch beliebt. Zum mitnehmen neutrale Trinkflaschen.

Vor allem, wenn man das Aufteilen nur vorübergehend während der Dosistitration benötigt ist es so die einfachste Möglichkeit.

Eine andere Möglichkeit wäre es, den Inhalt mit einer Feinwaage abzuwiegen und in Leerkapseln zu füllen.

Dazu hat der @ZappelPhilipp uns jetzt auch ein Video gemacht :blush:

6 „Gefällt mir“

Das Video hat bei mir leider keinen Ton?

Seltsam. Liegt’s am Gerät? :thinking:

Neee, es lag am User :adxs_rot: :adxs_tuete:

Tolles Video :-).
Darf ich das auf ADxS.org verlinken?

1 „Gefällt mir“

Ja klar.

1 „Gefällt mir“

Done :slight_smile:

Jetzt gibts dank @ZappelPhilipp noch ein Video für die Methode mit der Feinwaage :blush:

1 „Gefällt mir“

In den Rezensionen wrrden bei allen gängigen Milligramm Feinwaagen von Unschärfen von 5-50mg bemängelt. Wie sind da eure Erfahrungen?
Ich teile ja nach Augenmaß (aktuelle Dosis bei 7,5mg, also den Inhalt der 30mg Kapsel mit Messer oder Kreditkarte geviertelt), das dürfte da auch nicht viel ungenauer sein als die Waage. Die Häufchen lasse ich offen liegen und nehme sie mit dem angefeuchteten Finger ein.
Ich werde mir wegen der Kosten beim nächsten Rezept auf 70mg Kapseln wünschen, aber 70/9 zu portionieren ist schon etwas schwieriger. Gibts denn so richtig zuverlässige Feinwaagen?

Das müssten dann vermutlich schon welche sein, die man auch in der Industrie und im Labor einsetzt.

Wiegen von Elvanse dürfte immer ungenau sein, schon wegen der Füllstoffe.

Ich denke am genauesten ist die Wassermethode.

Mit dem Messer ne Line ziehen dürfte kaum ungenauer sein als das wiegen mit der Feinwaage.

1 „Gefällt mir“

Wie kann ich denn sicherstellen, dass sich das Pulver auch gleichmäßig im Wasser auflöst?
Erwärmen darf ich das ja sicher nicht, oder?

Und wird dann eigentlich der Wirkstoff komplett auf einmal freigesetzt oder gibt es da auch eine Form der Retardierung?
Ich habe dazu schon ein bisschen recherchiert, aber diesen Teil noch nicht wirklich verstanden.

Einfach schütteln bevor du es weiter aufteilst. Die Füllstoffe lösen sich nicht vollständig auf, müssen sie auch nicht.

1 „Gefällt mir“

Praktische Frage:

Welche Gefäße nutzt ihr zum Aufteilen/ Aufbewahren / mitnehmen?

Bisher hatte ich 10 er Spritzen. Jetzt habe ich 70er Kapseln und bin noch in der Eindosierung.

Eine kleinere Flasche mit Skala könnte auch praktisch sein :thinking:

Oder eine Babyflasche? Oder einfach 20 er Spritzen :syringe:?

Oder ich löse 10 mg auf 5 ml Wasser auf?

Wie macht ihr das?

Ich hab 20er und 10er Spritzen und mische 1:1, sprich in meinem Fall 50mg in 50ml auflösen.

Normalerweise lagere ich das direkt in der Spritze, aber alte Concerta oder Elvanse Gefässe bewähren sich auch und sind etwas unauffälliger und auch praktischer für den Transport.

Gibt auch kleine Glasflaschen (so 20-50ml), die sind auch ganz ok.

Mann muss sich halt einfach merken, wieviel jetzt da drin ist :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

70ml in einem Glas mit 70mg Auflösen und dann mit Spritze die passende individuelle Dosis auf kleine Fläschchen verteilen.

Kleine Fläschen von

IngwerShot
Kaperngläschen groß oder klein.
Wasabi oder Ingwergläschen (Asiabereich im Supermarkt)
Kleines Rotbäckchenfläschchen aus der Drogeri
Alte Medizinfläschchen.

1 „Gefällt mir“

Bei der trockenen „Linie auf Glas und optische Unterteilung in gleich große Häufchen“-Methode gibt es eine Erweiterung:
Abdecken mit Klarsichtfolie (Lebensmittelfolie) verhindert die Oxidation und hält die Teile lange frisch. Ungekühlt.
Glasfliese findet sich im Internet, Rasierklinge auch.

@Justine
Warum auflösen und nicht auf Leerkapseln aufteilen?

Macht den Transport und die Aufbewahrung deutlich einfacher.

Okay, hast zwar etwas mehr Arbeit mit, das kann aber durchaus auch sehr meditativ sein. (Spoiler: Ich brauche für den bestand von 2 Wochen (42 Kapseln) mittlerweile nur noch maximal eine Stunde.)

Ich finde es nicht schwierig ne trinkflasche mitzunehmen. Allerdings nehme ich bis jetzt nur eine Dosis morgens.

Der Aufwand es zu wiegen und in Kapseln zu füllen ist auf jeden Fall höher.

Ja gut, da spielen u.a. auch persönliche Präferenzen eine Rolle.

Bei einfacher Einnahme mag das noch „gut“ zu Händeln sein.

Aber Gesetz den Fall dass du auf eine zweite Dosis gehen müsstest, wage ich zu behaupten dass sich die Situation schon ändern könnte :slight_smile:

Wenn das so ist - schicke ich dir gerne mein Elvanse :grin::joy: